+
Zusammenkommen, innehalten, wohlfühlen. Auch die Marien-Apotheke ist heuer wieder beim Lebendigen Adventskalender mit dabei, am 18. Dezember. 

In der Schongauer Altstadt 

Lebendiger Adventskalender startet

Jeden Tag Schokolade hinterm Türchen? Nicht beim Lebendigen Adventskalender, den die Gruppe Schongau belebt heuer zum dritten Mal auf die Beine stellt. Dabei verschenken die Teilnehmer etwas viel wertvolleres: Zeit!

Schongau – „Die Idee des unverbindlichen Zusammenkommens, gemeinsam zu singen, lachen, reden und zuzuhören hat mich damals begeistert, und tut es noch immer“, steht Beatrice Amberg, die Vorsitzende des Vereins, voll hinter dem Projekt. Und viele Geschäftsleute, Vereine, Institutionen und Privatpersonen sehen das genauso.

Hinter jedem Türchen erwartet die Besucher etwas ganz Besonderes, und ganz wichtig: Jeder ist herzlich willkommen. Den Anfang macht der Weiberstammtisch am 1. Dezember um 18 Uhr im Löwenhof zusammen mit Wirt Markus Wohlhaupter. Dann geht es jeden Tag an einen anderen Platz in der Altstadt: Beispielsweise gestaltet der Chor Vivace sein Fenster am Frauentor, die Musikschule auf dem Marienplatz, der Trachtenverein am Dr. Leonhard Zill Platz (bei der AWO) und die teilnehmenden Geschäfte und Institutionen jeweils vor oder in ihren Räumen. Bei jedem Türchen kann es Glühwein, Punsch oder Plätzchen geben und bestimmt die eine oder andere Überraschung. Die Gruppe Schongau belebt ist natürlich selbst auch mit dabei und veranstaltet am 22. Dezember in der Passage in der Münzstraße ein Quiz mit 24 Fragen rund um die Weihnachtszeit. „Für die richtigen Antworten gibt es jeweils ein kleines Präsent, dass unsere Altstadt-Einzelhändler spendieren“, freut sich Amberg. Eine schöne Idee, in der manchmal hektischen Vorweihnachtszeit einfach kurz innezuhalten, neue Menschen kennenzulernen und das Wichtigste zu verschenken, das es in der heutigen schnelllebigen Zeit gibt: Gemeinschaft und Zeit.

Handzettel mit dem gesamten Programm liegen unter anderem im Frauenzimmer und den Kindergärten aus. Zudem wird das jeweilige Fenster täglich in den Schongauer Nachrichten angekündigt. Beginn ist immer um 18 Uhr, außer an Heiligabend (12.30 Uhr).

Christine Wölfle

  • 0 Kommentare
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Experimente: Wo die Banane auf die Platine trifft
Es ist das 16. Mal, das sich Schüler in Schongau mit der Firma Hoerbiger als Pate an die großen Themen der Zukunft und die Rätsel unserer Zeit wagen.
Experimente: Wo die Banane auf die Platine trifft
Zwei Tage Triathlon-Trubel in der Stadt
Jetzt sind auch die Verträge unterzeichnet: Die Deutsche Triathlon Meisterschaft für Jugend und Junioren wird heuer in Schongau ausgetragen. Die Organisation des …
Zwei Tage Triathlon-Trubel in der Stadt
Von Katzenfutter angelockt: Räudiger Fuchs schleicht durch Sachsenried - „Sah wie Hyäne aus“
Ein räudiger Fuchs hat jüngst in Sachsenried für Aufsehen gesorgt. Das kranke Tier schlich durch den Garten von Gemeinderat Rudi Kögel, der es fotografierte.
Von Katzenfutter angelockt: Räudiger Fuchs schleicht durch Sachsenried - „Sah wie Hyäne aus“
Nach langem Tüfteln: Realschüler entwickelt einen Rehkitz-Retter am Mähdrescher
Erik Meier kennt Mähdrescher. Er hilft selbst auf dem Feld beim Ernten. Eine Situation beim Mähen lässt ihn Grübeln - und zum Erfinder werden.
Nach langem Tüfteln: Realschüler entwickelt einen Rehkitz-Retter am Mähdrescher
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.