+
In Hohenpeißenberg verzauberte die weiße Pracht die Bäume – was Schneebruch bedeuten kann.

Krisenstab hat entschieden

Warum haben nur die Schongauer Schüler Schnee-Frei?

  • schließen

Wegen der starken Schneefälle fällt am Donnerstag im Altlandkreis Schongau sowie in Forst die Schule aus. Dies entschied am Mittwoch das Landratsamt. Im Raum Weilheim und Penzberg läuft dagegen der Schulbetrieb weiter.

Weilheim-Schongau – Dem Wetter sei Dank: Im Altlandkreis Schongau haben die Schüler am Donnerstag schneefrei. An 27 Schulen fällt der Unterricht aus. Betroffen sind auch die Schulen in Forst und Hohenpeißenberg. Diese Entscheidung fällte gestern das Landratsamt. Begründet wird dies mit „der aktuellen Wetterlage und der Wetterprognose“, so Sprecher Hans Rehbehn. An den Schulen im Altlandkreis Weilheim läuft der Betrieb normal weiter.

Bereits um 5 Uhr hatte sich Schulamtsleiterin Ingrid Hartmann-Kugelmann mit Helmut Stork vom Katastrophenschutz zusammengesetzt. Auf Grund der Wetterlage habe man entschieden, erst mal nichts zu machen, so Sprecher Rehbehn. Dies änderte sich, als die Prognose des Deutschen Wetterdienstes schlechter wurde. Dass dann die Entscheidung spät getroffen wurde – um 13 Uhr kam der Krisengipfel mit Vertretern von Kreisbehörde und Schulen im Schulamt zusammen, um 15.38 Uhr teilte sie das Landratsamt mit – sieht der Behördensprecher nicht dramatisch. „Für uns stellt das kein Problem dar.“ Zudem habe man „alle Plattformen“ für die Kommunikation genutzt. Auch würden die Schulleitungen umgehend ihre Telefonlisten abarbeiten. In der Runde saß auch Armin Eder, Leiter der Schongauer Pfaffenwinkel-Realschule. Nach seiner Rückkehr wurde alles in die Wege geleitet, um über „ein Eltern-Informations-System“ zu informieren.

Wenig Begeisterung zeigte der Weilheimer RVO-Niederlassungsleiter Ralf Kreutzer aus wirtschaftlichen Gründen. Trotz Unterrichtsausfalls: „Wir fahren ganz normal“, sagt der Busplaner, der bei der Runde nicht vertreten war. Der Großteil der Fahrten erfolge im Linienverkehr. Aber: „Uns entgehen Einnahmen bei gleichen Kosten.“ Beim RVO fallen am Donnerstag Sondertouren wie Turnhallen-Fahrten aus. Kreutzer: „Die Fahrer sind aber trotzdem im Dienst und die Busse auch.“

Am Donnerstag um 13.30 Uhr tagt die Krisenrunde erneut, um über Freitag zu entscheiden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann will Autofahrerin (81) überholen: Die wehrt sich vehement - bis es kracht
Mit einer uneinsichtigen älteren Dame bekam es die Polizei am Donnerstag in Reichling zu tun. Die 81-Jährige war mit ihrem Wagen innerorts unterwegs und wollte sich …
Mann will Autofahrerin (81) überholen: Die wehrt sich vehement - bis es kracht
Marktgemeinde Peiting will Gewerbegrundstück zurück
In rekordverdächtigem Tempo und ohne Debatte hat der Marktgemeinderat in jüngster Sitzung den Antrag auf Neubau einer Lagerhalle abgelehnt. Grund dafür ist ein …
Marktgemeinde Peiting will Gewerbegrundstück zurück
Kleinwagen überschlägt sich auf B 17
Mit mittelschweren Verletzungen musste ein 24-jähriger Landsberger ins Krankenhaus gebracht werden, der sich am frühen Freitagmorgen mit seinem Auto auf der B17 bei …
Kleinwagen überschlägt sich auf B 17
Mehr Gefahr für Schulkinder durch Schnee
Durch die starken Schneefälle hat sich die Gefahrenstelle an der Staatsstraße in Kinsau, verursacht durch eine Gehwegsperrung eines Anliegers, weiter verschärft. Wie …
Mehr Gefahr für Schulkinder durch Schnee

Kommentare