Taten erst jetzt entdeckt

Lächerliche Beute bei zwei Einbrüchen

  • schließen

Ein leerstehendes Bauernhaus in Ingenried und ein Einfamilienhaus in Schongau, das nur zum Urlaubsaufenthalt genutzt wird, waren Ziele von Einbrechern. Die Beute ist bescheiden.

Schongau/Ingenried - Wie erst jetzt bekannt wurde, brachen bislang unbekannte Täter in ein leerstehendes Bauernhaus in der Ingenrieder Hauptstraße ein. Die Täter hebelten die Eingangstüre auf und durchsuchten nach bisherigen Erkenntnissen alle Räumlichkeiten in Erd- und Obergeschoss durchsucht. Dabei wurde ein mehrteiliges Kaffeebesteck aus Silber im Wert von rund 100 Euro entwendet. Da das Bauernhaus derzeit leer steht, dürfte die Tatzeit im Zeitraum vom 1. Juni bis 21. August liegen.

Ebenfalls schon länger zurück dürfte ein weiterer Einbruch in Schongau liegen, der ebenfalls erst jetzt angezeigt wurde. Im Zeitraum vom 25. mai bis 19. August brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Tegelbergstraße ein, das nur während des Urlaubsaufenthaltes benutzt wird. Bislang unbekannte Täter haben mit massiver Gewalt den Kellerrost aus der Einbruchssicherung gewuchtet und das Kellerfenster eingeschlagen. Danach durchsuchten die Einbrecher mehrere Zimmer im Haus. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde lediglich ein altes, elektrisches Schweißgerät im Wert von 300 Euro entwendet.

Wer hat verdächtige Wahrnehmungen zu beiden Einbrüchen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Schongau unter Tel. 08861/23460.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brachfläche wird zum Parkplatz für UPM-Mitarbeiter
Vergangene Woche herrschte plötzlich Betriebsamkeit auf der Fläche der beiden abgerissenen Haindl-Häuser nahe der UPM-Zufahrt in Schongau. Bis die Planung für die neue …
Brachfläche wird zum Parkplatz für UPM-Mitarbeiter
Altes Kreuzerhaus in Peiting: Nur der Preis entscheidet
Das Schicksal des Kreuzerhauses in der Peitinger Ortsmitte ist schon länger besiegelt. Die Gemeinde will das 120 Jahre alte Gebäude meistbietend verkaufen. Auflagen für …
Altes Kreuzerhaus in Peiting: Nur der Preis entscheidet
Peitinger als „Wächter der Toten“: Wollte er zuschlagen?
Er wollte im August vergangenen Jahres nur nachschauen, ob alles in Ordnung war auf einer Parkbank in Peiting zwischen Altenheim und Friedhof, auf der drei Jugendliche …
Peitinger als „Wächter der Toten“: Wollte er zuschlagen?
Bäume müssen Parkplätzen weichen
Im neuen Jahr wird in Schongau kräftig ausgeholzt: Nach den Fällungen am Bahnhofsgelände mussten auch am Landratsamt Bäume weichen, an der Marktoberdorfer Straße wurde …
Bäume müssen Parkplätzen weichen

Kommentare