Vor der Mittelschule  mit den Laptops:  Von links Systembetreuer Markus Nagel, Rektor Frank Pfaffenberger, Bürgermeister Falk Sluyterman, EDV-Mitarbeiter Stefan Lisch und Geschäftsleiterin Bettina Schade.
+
Vor der Mittelschule mit den Laptops: Von links Systembetreuer Markus Nagel, Rektor Frank Pfaffenberger, Bürgermeister Falk Sluyterman, EDV-Mitarbeiter Stefan Lisch und Geschäftsleiterin Bettina Schade.

Übergabe an Grund- und Mittelschule – Vollständig finanziert aus dem „Digitalpakt Schule“ des Staatsministeriums

Laptops für die Schüler

Gute Nachrichten für die beiden Schulen hatte Bürgermeister Falk Sluyterman im Gepäck, als er kurz vor den Sommerferien gemeinsam mit Geschäftsleiterin Bettina Schade und dem städtischen EDV-Mitarbeiter Stefan Lisch das Schongauer Schulgelände besuchte: Insgesamt konnten 27 fertig konfigurierte Laptops an Mittelschulrektor Frank Pfaffenberger und Systembetreuer Markus Nagel übergeben werden. Auch die Grundschule wurde bedacht.

Schongau – Dadurch ist der aktuelle Gesamtbedarf an der Schongauer Mittelschule gedeckt.

Die Laptops werden als Leihgeräte an Schüler ab der fünften Klasse ausgegeben, die zu Hause über keinen Computer verfügen. „Das werde recht unproblematisch ablaufen“, so Rektor Frank Pfaffenberger. Betroffene Schüler können sich bei Systembetreuer Markus Nagel melden und bekommen dann ein Leihgerät zur Verfügung gestellt.“

Im Grundschulgebäude der Stauffer-Grundschule mit den Laptops: Von links EDV-Mitarbeiter Stefan Lisch, Rektorin Ute Meub, Bürgermeister Falk Sluyterman und Geschäftsleiterin Bettina Schade.

23 fertig konfigurierte Laptops wurden zudem Rektorin Ute Meub für die Grundschule Schongau übergeben. Die Geräte sind klein und robust, also ideal für Grundschüler, und werden inklusive Rucksack ausgegeben.

Die Laptops, die im Systemhaus Schongau beschafft wurden, sind über das „Sonderbudget Leihgeräte“ des Digitalpakts Schule durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus vollständig finanziert. Auf den Laptops ist neben einer aktuellen Office-Version zusätzlich ein Virenscanner mit Internet-Jugendschutzfilter installiert.

Jedem Schüler wird eine personalisierte Mailadresse auf den neuen Geräten eingerichtet, über die die schulischen Aufgaben empfangen werden können. Nach dem Ende der Corona-Pandemie werden die Laptops direkt in den Schulunterricht integriert.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wanderer entdecken „Ekel-Stall“: Schweine stehen in „Kotmorast“ und beißen in Eisengitter - Tierschützer empört
Wanderer entdecken „Ekel-Stall“: Schweine stehen in „Kotmorast“ und beißen in Eisengitter - Tierschützer empört
Autofahrerin kracht gegen Baum, Motorradfahrer landet im Graben
Autofahrerin kracht gegen Baum, Motorradfahrer landet im Graben
„Es wird gedriftet und gefahren wie gestört“: Schwere Vorwürfe nach Unfall in Schongau - Polizei weist Kritik zurück
„Es wird gedriftet und gefahren wie gestört“: Schwere Vorwürfe nach Unfall in Schongau - Polizei weist Kritik zurück
Maisfeld bei Schwabsoien verwüstet: Täter gefunden
Maisfeld bei Schwabsoien verwüstet: Täter gefunden

Kommentare