Bereichern seit diesem Jahr das Lehrerkollegium an der Musikschule Pfaffenwinkel: Manuel Draxler und Gertrud Feller.
+
Bereichern seit diesem Jahr das Lehrerkollegium an der Musikschule Pfaffenwinkel: Manuel Draxler und Gertrud Feller.

Gertrud Feller (Cello) und Manuel Draxler (Klavier) verstärken die Musikschule Pfaffenwinkel

Lehrer-Familie hat Zuwachs bekommen

Die Lehrer-Familie der Musikschule Pfaffenwinkel in Schongau hat auch in diesem Jahr wieder Zuwachs bekommen. Mit Cello-Lehrerin Gertrud Feller und Klavierlehrer Manuel Draxler unterrichten zwei Vollblut-Musiker ab sofort in Schongau.

Schongau – Wer jetzt meint, dass mit Klavier und Cello lediglich das Angebot im klassischen Bereich erweitert wird, der fehlt weit. Beides sind „Universal-Instrumente“, wie Musikschulleiter Marcus Graf betont. „Mit meinem Cello kann ich Melodien spielen, aber auch im Bass-Bereich untermalen“, stellt Gertrud Feller den riesigen Tonumfang ihres Instruments dar.

Die 57-jährige Schongauerin, die bisher „nur“ Privatunterricht gegeben hat, ist begeistert von ihrer neuen Aufgabe: „Ich habe jetzt viel mehr Möglichkeiten, mich zu entfalten und konnte mir meinen lang gehegten Wunsch eines Cello-Ensembles erfüllen.“

Und sie zeigt auf, wie groß die musikalische Bandbreite des Cellos ist: Von Klassik über Jazz und Folk sind der Vielfältigkeit so gut wie keine Grenzen gesetzt. Dieser leidenschaftliche Funke springt auch sofort auf ihre Schüler über, die sie ab sechs Jahren unterrichtet. „Aber auch nach oben gibt es keine Altersgrenze“, betont die sympathische Lehrerin.

Das gilt ebenso für das Erlernen des Klavierspiels. „Das Piano ist aber auch ein super Einstiegsinstrument, da sofort ein Ton rauskommt. Und wenn man es beherrscht, kann ein Klavier ein ganzes Orchester sein“, erklärt Manuel Draxler mit leuchtenden Augen die Vorzüge seines Instruments. Und Genre-mäßig sind dem Klavier sowieso keine Grenzen gesetzt.

Den 28-Jährigen, der derzeit noch in einem kleinen Dorf im Schwarzwald wohnt, hat die Liebe nach Schongau gebracht. Seine Freundin ist ebenfalls Lehrerin an der Musikschule Pfaffenwinkel und hat ihn mit ihrer Begeisterung angesteckt. „Mir gefällt es hier richtig gut“, sagt Draxler.

Einen Tag pro Woche ist er derzeit an der Musikschule und in der Ganztagesklasse der Staufer-Grundschule in Schongau präsent. „Da baut sich auch was ganz Schönes auf“, erzählt er von der nicht immer leichten Arbeit dort. „Mittlerweile habe ich aber das Gefühl, dass sich die Kinder auf meinen Unterricht freuen, und das macht richtig Spaß“, zeigt sich der junge Lehrer voll Tatendrang.

Noch haben beide Lehrer Kapazitäten, ihre Begeisterung an musikliebende Kinder oder Erwachsene weiterzugeben. Eine Schnupperstunde ist jederzeit möglich. Anmelden können sich alle Interessierten im Sekretariat der Musikschule Pfaffenwinkel unter der Telefonnummer 08861/8173.

Christine Wölfle

Auch interessant

Kommentare