+
Diese lustige Marktbesuchergesellschaft konnte einfach der süßen Verlockung nicht widerstehen. Von links: Klaus, Ilona, Anja, Barbara und Günter. Foto: Herold

Marktsonntag in Schongau

Sonne, Cappuchino und viele Tüten Eis

Der Schongauer Marktsonntag mit verkaufsoffenen Geschäften lockte wieder viele Besucher in die Stadt.

Schongau – Marktsonntag mit verkaufsoffenen Geschäften – das kommt in Schongau an. Da kommt man auf alle Fälle auf seine Kosten. Egal, ob an den langen Tischreihen der Fieranten oder danach in den Fachgeschäften der Stadt. Es ist immer was geboten.

Wenn man dann auch noch wie im „Frauenzimmer“ von Antje & Christine mit einem Glas eisgekühlten Sekt empfangen wird, gefällt auch den männlichen Begleitern so ein Bummel.

Es war viel geboten an diesem Sonntag. Die alten Klassiker, von den Ledergürteln angefangen bis zu Wollstrümpfen kennt man sowieso. Aber die neuen Artikel auf dem Markt zogen die Besucher an. Da war der Stefan mit seinem Balsam für Brillen und Motorradhelmvisiere das erste Mal hier. Ein Schlager für Brillenträger unter den Kneipengängern, die in Eiskalter Nacht in die warme Stube kommen. „Kein Anlaufen mehr“, verspricht Stefan.

Auch Karin aus Wielenbach ist das erste Mal als Fierantin hier. Von ihr werden ausgediente Biberschwänze und Dachpfannen sowie Kreidetafeln kunstvoll bemalt. Ein Hingucker für den kreativen Gartengestalter.

Natürlich ist an den Gaumen der Besucher auch gedacht. Rahmflecke in allen Variationen serviert Julius. Sehr zur Freude von Silvia und Bernhard, die zu jedem Markt extra von Marktoberdorf nach Schongau kommen. Wie heißt es doch so schön: Schongau hat’s doch. 

Hans-Helmut Herold

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Grünes Licht für schnelles Internet
Zwei Telekomvertreter waren jetzt in Kinsau zur feierlichen Eröffnung des Breitbandnetzes. 450 Haushalte könnten von den neuen Leitungen profitieren, erst 16 haben …
Grünes Licht für schnelles Internet
Sofaplatz mit Blick aufs Flammenmeer
Meterhoch schlugen Freitagnacht die Flammen in Kurzenried gen Himmel. Ein Fall für die Feuerwehr waren sie jedoch nicht. Die Peitinger Landjugend hatte zur Sonnwendfeier …
Sofaplatz mit Blick aufs Flammenmeer
Echelsbach: Hier rollt der Verkehr ab sofort über Deutschlands größte Behelfsbrücke
Die Behelfsbrücke über die Ammer bei Rottenbuch ist für den Verkehr freigegeben. Die 266 Meter lange Überquerung ersetzt die kommenden drei Jahre die Echelsbacher …
Echelsbach: Hier rollt der Verkehr ab sofort über Deutschlands größte Behelfsbrücke
Peitinger (17) nach Sturz mit Motorrad schwer verletzt 
Für einen 17-jährigen Peitinger endete die Fahrt mit seinem Leichtkraftrad am vergangenen Freitag im Krankenhaus. Er hatte aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle …
Peitinger (17) nach Sturz mit Motorrad schwer verletzt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.