1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau
  4. Schongau

Schongaus beste Meerjungfrau gesucht

Erstellt:

Von: Jörg von Rohland

Kommentare

null
Beim Meerjungfrauentag mit dabei: Die ehemalige Wettkampfschwimmerin Daniela Rodler verkörpert das Fabelwesen so perfekt wie nur wenige andere. © Schwimmschule Aqua

Zum 1. Meerjungfrauentag wird für kommenden Samstag ins Plantsch nach Schongau eingeladen.  Zu Gast ist eine Profi-Meerjungfrauen-Darstellerin, und es wird die „Meerjungfrau 2017“ gesucht.

Schongau – In die geheimnisvolle Unterwasserwelt sind Nixen im Alter von 7 bis 15 Jahre für Samstag, 9. Dezember, ins Plantsch nach Schongau eingeladen. Von 13 bis 19 Uhr steigt im Hallenbad der erste Schongauer Meerjungfrauentag. Höhepunkt ist die Wahl zur „Meerjungfrau 2017“. Zu Besuch ist auch die Profi-Meerjungfrauen-Darstellerin Daniela Rodler, die eine Kostprobe ihres Könnens samt Autogrammstunde gibt. Von der lokalen Politprominenz schauen Landrätin Andrea Jochner-Weiß und Schongaus Stadtoberhaupt Falk Sluyterman vorbei.

Die Schwimmschule Aqua hat in der Vergangenheit im Plantsch schon einige Meerjungfrauen-Kurse gegeben. Den 30-minütigen Schnupperkurs gibt’s schon für 10 Euro, Mädchen und auch Buben lernen dabei die Handhabung der Flosse, deren richtiges An- und Ausziehen sowie die Grundform des ungewohnten Schwimmens. Die Kinder haben den Dreh schnell raus, weiß Aqua-Chef Oliver Page.

Ein absolute Könnerin ist Daniela Rodler, die mit Anmut durchs Wasser gleitet. „Als ehemalige Wettkampfschwimmerin und aktuelle Geräte- und Apnoetaucherin konnte ich mir die Bewegungsweise einer Meerjungfrau zur zweiten Natur machen“, sagt die Münchnerin. Sie habe den Ehrgeiz, dieses mythische Wesen so realistisch wie möglich darzustellen, „mit einem fluiden, eleganten und doch kraftvollen Flossenschlag, den ich mir über Jahre antrainiert habe“. Und es sei ihr wichtig gewesen, dass die Zuschauer, besonders die Kinder, an mich als Fabelwesen „glauben“ können, betont sie. Von 14 bis 15 Uhr wird Rodler Autogramme geben, danach zeigt sie im Becken ihre Show.

Bereits von 13 bis 15 Uhr erfolgen die Schnupperkurse, für die keine vorherigen Anmeldungen notwendig sind. Wer an der Wahl zur „Meerjungfrau Schongau“ teilnehmen möchte, sollte sich vorab im Internet anmelden, denn es muss eine Hausaufgabe gemacht werden: das selbst kreierte Bikinioberteil fließt mit in die Bewertung ein. Überdies messen sich die Meerjungfrauen und -männer beim Schwimmen und Tauchen sowie mit einstudierten Figuren im Wasser. Gestartet wird in zwei Altersstufen: sieben biszehn Jahre sowie elf bis 15 Jahre. Die jeweils Erstplatzierten gewinnen ein Meerjungfrauen-Flossenset nach freier Wahl.

Infos und Anmeldung

Auch interessant

Kommentare