Ein Blick zurück auf die Ausbildungsmesse SAM in der Schongauer Lechsporthalle 2019.
+
Ein Blick zurück auf die Ausbildungsmesse SAM in der Schongauer Lechsporthalle 2019.

Zahlreiche Firmen stellen sich vor

SAM: Online-Ausbildungsmarkt statt Messe in Schongau

  • Elke Robert
    vonElke Robert
    schließen

Damit nicht noch eine weitere Schongauer Ausbildungsmesse wegen Corona ins Wasser fällt, wurde die SAM jetzt zum Schongauer Ausbildungsmarkt. Schüler können sich online informieren.

Schongau – „Ansteckungsgefahr: Jobmessen und Weilheimer Autoschau gestrichen“ – so titelten die Schongauer Nachrichten vor etwas mehr als einem Jahr. Unmittelbar nach Bekanntwerden des ersten Corona-Falls im Landkreis Weilheim-Schongau war auch die damals vierte Schongauer Ausbildungsmesse in der Lechsporthalle abgesagt worden. „Im November 2020 haben wir angefangen zu planen in der Hoffnung auf eine Präsenzmesse, und wir hatten schon viele Anmeldungen“, erklärt es Alexander Berndt von der Birkländer Agentur Ostenrieder Design & Marketing. Damit nicht noch einmal alles ins Wasser fällt, habe man nach einer effektiven und leicht handhabbaren Lösung gesucht und entschieden, heuer von vorneherein alles online und kontaktlos zusammenzufassen. Seit Anfang März ist nun die Seite www.schongauer-ausbildungsmarkt.de abrufbar, und zwar nicht nur für ein paar Tage, sondern bis in den Herbst hinein. „Das ist einmalig“, beschreibt es Berndt. Unterstützt vom Informationskreis der Wirtschaft Schongau und vom Landratsamt Weilheim-Schongau, wurde nun die Infoplattform erstellt. Für die künftigen Azubis ist die Nutzung kostenfrei, für die teilnehmenden Firmen wurden die Hälfte der sonst üblichen Standgebühren fällig.

Klar strukturiert sind für Schüler und Absolventen zahlreiche Informationen über die verschiedenen angebotenen Berufsfelder abrufbar und über hiesige Firmen aus den Branchen Industrie, Handwerk, Handel, Gastro-/Hotellerie und Gesundheit sowie dem öffentlichen und sozialen Bereich. Viele Unternehmen stellten auch Videos zur Verfügung, es gibt Informationen, wie eine erfolgreiche Bewerbung aussehen könnte und, natürlich, auch den direkten Kontakt zum Ausbildungsbetrieb.

Zahlreiche Unternehmen sind auf der Plattform vertreten

Die teilnehmenden Betriebe kommen zwar überwiegend aus dem Landkreis Weilheim-Schongau, aber auch aus den Nachbarlandkreisen Landsberg, Ostallgäu, oder Garmisch-Partenkirchen. Neben den großen Industriebetrieben – von Aerotech, ept, Hirschvogel, Hoerbiger, UPM, Hochland, Eirenschmalz und Roche bis Zarges – präsentieren sich auch zahlreiche Handwerksbetriebe wie Metzgerei Boneberger, Glas- und Fensterbau Huber, Spenglerei Hein oder Elektro Schöffmann. Kaufmännische Berufe, die in Banken, bei Krankenversicherungen oder in Autohäusern ausgebildet werden, können ebenso abgerufen werden wie Infos zur Beamtenlaufbahn, zum Beispiel durch ein Duales Studium beim Landratsamt, oder eine Ausbildung beim Zoll. „Besonders wichtig, und seit Beginn der Coronapandemie mit längst verdienter, höherer Wertschätzung: Pflegeberufe, die in Schongau und Umgebung zuhauf ausgebildet werden“, heißt es in einer Presseerklärung zur neuen Ausbildungs-Plattform.

Zwar habe eine Präsenzveranstaltung natürlich mehr Charme, aber alle, die sich bereits zur neuen Ausbildungsmesse angemeldet hatten, nahmen das Angebot des Ausbildungsmarktes wahr – bis auf die Polizei, wie Berndt bedauert. Einige kamen nun noch nachträglich hinzu, und es können auch noch Firmen aufgenommen werden, allerdings nicht unendlich viele, „anders als man vom Internet denkt, ist auch hier der Platz limitiert“.

Internetseite soll Schülern und Firmen bis Herbst zur Verfügung stehen

Bis Herbst soll die Internetseite des Schongauer Ausbildungsmarkts in jedem Fall zur Verfügung stehen, vielleicht auch noch darüber hinaus. „Wir möchten natürlich wieder eine Schongauer Ausbildungsmesse veranstalten, aber der Ausbildungsmarkt online könnte dann auch eine Ergänzung sein“, blickt Alexander Berndt in die Zukunft. Worauf man keinesfalls verzichten wollte: das Gewinnspiel. Der lachende „SAMiley“ ist auf vielen der Infoseiten eingebaut. Wer alle auf der Homepage findet, zählt und mitmacht, hat immerhin die Chance, als Hauptgewinn ein iPad zu gewinnen.

Lesen Sie auch: Freilaufende Pferde terrorisieren ganzen Ort: Nervenkrieg für Bewohner

Außerdem interessant: Straßenimbiss statt Sterneküche: Spitzenkoch Christian Loibl lässt sich von Corona nicht unterkriegen

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare