Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen
+
Am Stammtisch im Brauhaus: Von rechts Bürgermeister Falk Sluyterman, Musikschul-Chef Marcus Gra f, Staatsminister a.D. Thomas Goppel, Moderator Morten Faust und Schongaus evangelischer Pfarrer Jost Herrmann. 

Online-Stammtisch im Schongauer Brauhaus

„Der Durst nach Kultur ist spürbar“

Ein virtueller Stammtisch im Schongauer Brauhaus ist derzeit auf Youtube abrufbar. Sophia Albrecht, derzeit in Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau im hauseigenen Brauhaus, hat diese Veranstaltung ins Leben gerufen.

Schongau – Zum zweiten Mal fand sich jüngst eine Reihe geladener Gäste zu einer sonntäglichen Stammtischrunde unter der Moderation von Morten Faust zusammen, die dann ganz professionell aufgezeichnet und ins Netz gestellt wurde.

Das Thema „Gemeinsam Musizieren in Corona-Zeiten“ lag den Gästen Thomas Goppel, Staatsminister a.D und derzeit Vorsitzender des bayerischen Kuturrats, Marcus Graf, Direktor der Schongauer Musikschule, Bürgermeister Falk Sluyterman und Jost Herrmann, evangelischer Pfarrer in Schongau, sehr am Herzen. Denn in Sachen Kultur waren und sind auch immer noch die coronabedingten Einschränkungen sehr massiv und spürbar.

Frühzeitig mit Online-Unterricht begonnen

„Was macht das mit den Betroffenen, aber auch mit uns, den Bedürftigen nach Kunst?“, stellte Faust eingangs die Frage in den Raum. „Wir wurden selektiert in Einzelteile“, fasste Marcus Graf die Situation an der Musikschule, in der Stadtkapelle und den verschiedenen Musikensembles und Chören zusammen. Frühzeitig habe man sich mit Online-Unterricht finanziell wenigstens über Wasser halten können.

Aber für Graf standen nicht nur die massiven finanziellen Einbußen der Künstler im Vordergrund. „Auch das Seelische, das Moralische hat sehr gelitten“, sagte er. Die jeweiligen Künstler würden wieder Zeit brauchen, um das Selbstvertrauen aufzubauen. Die Proben mit den vorgeschriebenen Abstandsregeln seien ein Roulette gewesen, so Graf. „Aber jetzt kommt eine Offensive“, sagte er. Geplant ist ein Freiluftkonzert am 18. Juli.

Balllenhaussaal ksotenlos für Proben

Bürgermeister Falk Sluyterman hilft den Musikern, soweit es ihm möglich ist. „Wir unterstützen beispielsweise Straßenmusik in Zusammenhang mit dem wöchentlichen Markt“, erklärte er. Außerdem hat die Stadt das Ballenhaus als Probenraum kostenlos zur Verfügung gestellt.

Pfarrer Jost Herrmann probt mit seinem Stadtchor, soweit es das Wetter zulässt, draußen. Nach der langen Zwangspause habe er sich gefragt, ob auch alle Laiensänger wieder zurückkommen, was zum Glück der Fall sei.

„Die Hauptamtlichen machen Mut. Das ist ähnlich wie beim Sport“, warf Thomas Goppel dazu ein. Er fand klare Worte zum Soforthilfeprogramm der bayerischen Regierung für freischaffende Künstler. „Das, was gesagt wird, muss auch fließen“, betonte er.

Der ehemalige Staatsminister freute sich aber über die vielen kreativen Ideen, die die Künstler entwickelt haben, um die Kultur nicht völlig zum Erliegen zu bringen. Wie wichtig Kultur für den einzelnen Bürger ist, das war allen Beteiligten der Stammtischrunde klar: „Der Durst danach ist spürbar“, fasste Graf zusammen. 

Regina Wahl-Geiger


Das könnte Sie auch interessieren:

Schlummern in Schongaus Boden Altlasten aus Nachkriegstagen?

Steht die diesjährige Faschingsaison wegen Corona auf der Kippe?

Findet das „Dinner in weiß“ in Schongau trotz Corona demnächst statt?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Müllverbrennung in Altenstadt: Sogar in Fürth wird protestiert
Die Umweltinitiative Pfaffenwinkel (UIP) richtet sich auf ein volles Haus ein: Am morgigen Dienstag gründet die UIP in Peiting die Aktionsgemeinschaft gegen …
Müllverbrennung in Altenstadt: Sogar in Fürth wird protestiert
Gebietsverkehrswacht Schongau jetzt der „große Bruder“
Die Jahresversammlung der Gebietsverkehrswacht Schongau war mit Informationen über die Aktionen der Gebietsverkehrswacht Schongau vollgepackt. Trotz Corona und der damit …
Gebietsverkehrswacht Schongau jetzt der „große Bruder“
Horror-Unfall auf B 17 bei Peiting: Junger Audifahrer prallt frontal gegen Baum und stirbt
Peiting: Audi-Faher stirbt bei Unfall - B 17 gesperrt
Horror-Unfall auf B 17 bei Peiting: Junger Audifahrer prallt frontal gegen Baum und stirbt

Kommentare