+
Die Einsatzkräfte waren sofort zur Stelle: Wie sich herausstellte, waren sie allerdings umsonst ausgerückt. Es gab niemanden zu retten. 

Polizeibericht

Optische Täuschung: Fischer löst Großeinsatz aus

  • schließen

Einem Großaufgebot von Wasserwacht, Feuerwehr BRK und Polizei sah sich heute Mittag ein Fischer auf dem Lech bei Schongau gegenüber. Dabei wollte er nur einen Hecht fangen.

Schongau – Wie die Polizei berichtet, war einem Lkw-Fahrer, der gegen 13.55 Uhr auf der Lechtalbrücke unterwegs war, das Fischerboot ins Auge gefallen. Weil es zum Teil mit einer Plane abgedeckt war, entstand von der Ferne der Eindruck, dass das Boot gekentert war und der Fischer hilflos oben drauf saß. Dem war nicht so: Wie sich herausstellte, war das Fischerboot nur in leichter Schieflage. Der Mann war gerade dabei, einen Hecht aus dem Wasser zu ziehen.

Dem vermeintlich in Seenot befindlichen Mann kamen Wasserwacht, BRK und Feuerwehr zur Hilfe, die mit einem Großaufgebot zum Lido rasten. Auch ein Rettungshubschrauber kreiste zeitweise über dem Lech. Die Einsatzkräfte fuhren mit einem Boot zu dem Fischer hinaus. Dort konnten sie feststellen, dass der Mann wohlauf auf. für den Hecht kam dagegen jede Hilfe zu spät.

Die Polizei macht dem Lkw-Fahrer keinen Vorwurf wegen des Fehlalarms. Es habe sich um eine optische Täuschung gehandelt, erklärt ein Beamter, der sich vom Ufer aus zunächst auch nicht sicher war, ob das Boot gekentert war. Der Mitteiler habe „alles richtig gemacht“.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rechts-vor-links übersehen: Zwei Kinder verletzt
Zwei Kleinkinder und ihre 50-jährige Großmutter sind heute Nachmittag bei einem Verkehrsunfall in Ingenried verletzt worden. Ein 19-Jähriger hatte die …
Rechts-vor-links übersehen: Zwei Kinder verletzt
Drei neue Bänke am Sonnengraben
Viele Schongauer Bürger haben sie vermisst, die Bänke am Sonnengraben. Nun sind zwischen den zuletzt verbliebenen Bänken drei zusätzliche aufgestellt worden, die auch …
Drei neue Bänke am Sonnengraben
Lukas Krämer auf Hawaii vom eigenen Körper ausgebremst
Der Ironman auf Hawaii ist immer für Überraschungen gut. Eine negative erlebte Lukas Krämer, der erstmals als Profi bei der WM antrat – und vom Körper ausgebremst wurde.
Lukas Krämer auf Hawaii vom eigenen Körper ausgebremst
Das kleine Wildsteig wird zur Obst-Hochburg
Das kleine Wildsteig hat eine große Obst-Tradition. Daran erinnert am Wochenende eine Ausstellung. Über 150 Apfel- und Birnensorten werden gezeigt. Die Gartler feiern so …
Das kleine Wildsteig wird zur Obst-Hochburg

Kommentare