+
Tausch des Glockenmotors in luftiger Höhe.

Rathaus und Waldfriedhof Schongau

Uhr und Glocke funktionieren wieder

  • schließen

In Schongau gehen die Uhren manchmal etwas anders, die Rathausuhr aber seit Dienstag wieder richtig. In einer aufwendigen Aktion wurde die Hauptuhr ausgetauscht, die Nebenuhr repariert. Und Kirchgänger werden sich freuen: Damit sich die Anfahrt lohnt, kümmert sich die Spezialfirma auch um das Glockengeläut am Waldfriedhof.

Schongau– Mit der Drehleiter rückte die Schongauer Feuerwehr am Vormittag an, um Hilfestellung für die Reparatur der Rathausuhr zu leisten. Die Fassadenuhr aus dem Jahr 1994, gespendet vom Schongauer Uhrmachermeister Franz Huber, bereitet schon eine Weile Kopfzerbrechen. Weil Haupt- und Nebenuhr nicht richtig synchronisiert waren, ging die Rathausuhr im Zeitraum von drei Monaten etwa um rund zehn Minuten nach. Aber auch mit dem händischen Nachstellen war es dann Anfang des Jahres wegen eines Defekts vorbei. Auf 12 Uhr hatte man zunächst die Zeiger angehalten, später rutschten diese dann auf halb sechs Uhr ab.

Nun ist die uhrzeitlose Periode aber beendet. Ein Mikroschalter an der Nebenuhr, die die Zeiger antreibt, war kaputt, die Hauptuhr musste sogar komplett ausgetauscht werden. Die Arbeiten konnten vergeben werden an eine Passauer Spezialfirma für Glocken, Läutemaschinen und Turmuhren.

Darüber freut sich auch Thomas Ola vom Städtischen Bauamt Schongau, in dessen Amtszimmer die Hauptuhr installiert ist, während die Nebenuhr in einer Wandnische an der Nordfassade des Rathauses nur von außen zugänglich ist. Noch interessanter findet Ola jedoch die historische Rathausuhr und deren Geschichte: Die bauzeitliche Fassadenuhr wurde in den 1970er Jahren ersatzlos rückgebaut. Nur das Uhrwerk im dritten Stock des Rathauses und der Gewichtsaufzug im Dachgeschoss erinnern noch daran. „Es gab intern Überlegungen, ob man nicht das alte Uhrwerk reaktivieren könnte“, verrät Ola. Es blieb jedoch bei der Idee, denn dies wäre mit relativ großem Wartungsaufwand verbunden, da die Pendeluhr über das Gewicht nur etwa eine Woche läuft und dann wieder per Hand aufgezogen werden muss. Bei der nun reparierten Uhr von 1994 hingegen läuft jetzt wieder alles automatisch – über Funk.

Am Rathaus wurde das Uhrwerk getauscht.

Angebracht wurde die Uhr an der Rathausfassade ursprünglich übrigens auf Wunsch Schongauer Bürger, denn nach dem Bau des etwas vorgelagerten Gebäudes verdeckte das Rathaus von der Münzstraße her gesehen die Kirchturmuhr, wie Ola erläutert. Eine historische Aufnahme um 1920 vor der Erbauung des Schongauer Rathauses zeigt noch einen freien Blick auf die Uhr von Mariae Himmelfahrt, während auf einer Abbildung zehn Jahre später mit Rathaus die Kirchturmuhr bereits nicht mehr zu sehen ist.

Hoch hinaus ging es für den Mitarbeiter der Passauer Spezialfirma dann am Nachmittag in Schongau-West am Waldfriedhof – denn dort ist die Glocke am Turm bei der Aussegnungshalle bereits seit vier Monaten verstummt. Grund: Sowohl der Motor für den Glockenantrieb als auch die Steuerung waren defekt. Beides wurde diese Woche nach rund 30 Jahren ausgewechselt, wobei die alte mechanische Steuerung in eine elektronische Steuerung getauscht wurde.

Um das Glockengeläut wieder in Gang zu bringen, wurde der Firmenmitarbeiter von Albert Huber, Gerätewart der Feuerwehr Schongau, mit samt den Tauschteilen und Werkzeug im Korb der Drehleiter zum Glockenturm gefahren. Der Arbeitsplatz lag dann auf etwa zehn Metern Höhe, der Turm ist 14 Meter hoch. Am heutigen Donnerstag sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, so Friedhofswärter Günter Graun, der froh ist, wenn die Glocke wieder funktioniert. „Zu einer Trauerfeier gehört die Begleitung durch die Glocke einfach dazu.“

Der finanzielle Aufwand für die Stadt Schongau beläuft sich auf rund 1500 Euro für die Fassadenuhr am Rathaus und auf etwa 4300 Euro für Elektroinstallation und Läutemaschine am Glockenturm im Waldfriedhof.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorhang auf für blühende Blütenpracht
Der insektenfreundliche Garten sowie der Nutzgarten: Diese beiden stehen im Mittelpunkt beim Tag der offenen Gartentür. Mit dabei sind drei Gärten in Schönberg und einer …
Vorhang auf für blühende Blütenpracht
Lido: Ärger über Schranken-Schlendrian
Einmal mehr sorgen Fahrzeuge am Lido für Ärger. Natürlich müssen Rettungskräfte notfalls durchkommen – auch Beschäftigte am Lido dürfen fahren. Für viele Schongauer, …
Lido: Ärger über Schranken-Schlendrian
Keine Ehrenmedaille für Strabs-Gegner
Sie haben in Schongau an vorderster Front gegen die Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs) gekämpft und etliche Mitstreiter gewonnen. Eine Ehrenmedaille ihrer …
Keine Ehrenmedaille für Strabs-Gegner
Traktor macht sich plötzlich selbstständig - dann rast er quer über Staatsstraße
Zu einem spektakulären Unfall ist es am Mittwochabend nahe Wildsteig gekommen. Ein führerloser Traktor raste samt Anhänger einen Abhang hinab und raste quer über die …
Traktor macht sich plötzlich selbstständig - dann rast er quer über Staatsstraße

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.