+
Nach einer Rolle den Hang hinunter landete der Suzuki wieder auf seinen Rädern. Der Fahrer blieb unverletzt, ließ sich aber im Krankenhaus untersuchen. 

Folgen des neuerlichen Wintereinbruchs

Reihenweise Unfälle auf glatten Straßen im Schongauer Land

  • schließen

Die neuerlichen Schneefälle sorgten heute im Schongauer Land für glatte Straßen und zahlreiche Unfälle. Den spektakulärsten verursachte am Mittag der Fahrer eines Suzuki, der sich überschlug.

Schongau – Der Mann war mit seinem Suzuki gegen 13 Uhr auf der alten B17 von Hohenfurch in Richtung Schongau unterwegs. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er auf einer Schneeverwehung ins Schleudern und durchbrach einen Holzzaun. Der Suzuki überschlug sich den Hang hinunter und blieb auf den Rädern stehen. Der Fahrer blieb augenscheinlich unverletzt, auf Anraten des Rettungsdienstes ließ er sich aber zur Untersuchung ins nahe gelegene Schongauer Krankenhaus bringen.

Dorthin wurde auch ein Peitinger gebracht. Sein Auto war am Morgen gegen 7.45 Uhr auf der Peitinger Seestraße mit dem Wagen eines Peißenbergers zusammengestoßen, der unverletzt blieb. Glimpflich verlief ein Unfall gegen 9 Uhr auf der Hohenpeißenberger Umgehung. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit war dem Fahrer eines BMW beim Überholen das Heck ausgebrochen. Der Wagen krachte in die Schutzplanke, verletzt wurde niemand. Gleiches gilt für einen Unfall, der sich um 10.30 Uhr in Hausen ereignete. Zwei Peißenbergerinnen waren dort aufgrund der durch die Schneemassen verengten Fahrbahn mit ihren Autos frontal zusammengestoßen. Glücklicherweise waren beide langsam unterwegs, der Schaden hielt sich in Grenzen. Beide Autos waren noch fahrtüchtig.

Zu weiteren Unfällen kam es zwischen 7.50 und 10.50 Uhr auf schneeglatten Straßen in Peiting, Rottenbuch und Ilgen bei Steingaden. In Ilgen waren zwei Lkw beteiligt, in Peiting fuhr ein Pkw auf einen anderen auf. Ein Fahrer wurde leicht verletzt, teilt die Polizei mit. In Rottenbuch gingen im Begegnungsverkehr zwei Außenspiegel zu Bruch. Genauere Angaben zu den Unfallbeteiligten und Schadenshöhen konnten die Beamten der Inspektion in Schongau am frühen Montagnachmittag noch keine machen, die Streifenbesatzungen waren fast pausenlos im Einsatz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Altpapier beginnt zu kokeln: Großer Feuerwehreinsatz in Kinsau
Großeinsatz für die Feuerwehrleute aus dem Schongauer Land am Mittwochabend: In einer Faserstoffhalle an der B17 bei Kinsau begann Altpapier zu kokeln. 
Altpapier beginnt zu kokeln: Großer Feuerwehreinsatz in Kinsau
Tauben füttern in Schongau ab sofort verboten - Es drohen bis zu 1000 Euro Strafe
Das Füttern von verwilderten Tauben ist im Stadtgebiet Schongau ab sofort verboten. Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom Dienstag eine entsprechende Verordnung …
Tauben füttern in Schongau ab sofort verboten - Es drohen bis zu 1000 Euro Strafe
Leiche von Frau im Wasser: Großeinsatz an der Schongauer Lechbrücke
Ein Großeinsatz für Rettungskräfte und Polizei findet aktuell an der Lechbrücke in Schongau statt. Auch die Feuerwehr ist vor Ort. Eine Leiche wurde gefunden.
Leiche von Frau im Wasser: Großeinsatz an der Schongauer Lechbrücke
„Baummörder“-Protest am Peitinger Moosweg
Eine geplante Fällaktion der Marktgemeinde Peiting am Moosweg sorgt für Aufregung. Der Bauhofchef verweist auf die Verkehrssicherungspflicht. Auf Plakaten wird …
„Baummörder“-Protest am Peitinger Moosweg

Kommentare