+
Tine Kuisel vom Verein Rolliwelten lädt ein zum Aktionstag am Samstag, 6. Mai, von 10 bis 17 Uhr am Marienplatz in Schongau.

Aktionstag am Marienplatz

Rolliwelten: „Wir gestalten Schongau“

Es soll ein Fest für alle werden. Unter dem Motto „Wir gestalten Schongau“ lädt der Verein Rolliwelten e.V. am 6. Mai zum 6. Aktionstag auf den Marienplatz.

Schongau – Der 5. Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Bundesweit laden Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe zu zahlreichen Aktionen ein. In Schongau veranstaltet der Verein Rolliwelten in Zusammenarbeit mit Kirchengemeinden, Verbänden und Vereinen den mittlerweile 6. Aktionstag und lädt die Bevölkerung herzlich dazu ein.

Seit Weihnachten ist Organisatorin Tine Kuisel vom Verein Rolliwelten mit zahlreichen Helfern dabei, den Aktionstag vorzubereiten. Letzte Woche bekam sie dann eine Hiobsbotschaft. 15 Asylbewerber, die immer zur Stelle waren, wenn es darum ging, Hand anzulegen und ihre Hilfe beim Aufbau zugesagt hatten, fallen aus. Sie sind kurzfristig abgeschoben worden. „Wer uns noch unterstützen möchte, sollte am 6. Mai ab 7 Uhr auf den Marienplatz kommen“, hofft sie auf spontane Hilfe. Auch an den zahlreichen Aktionsständen könnten noch helfende Hände gebraucht werden.

Aber allen schlechten Nachrichten zum Trotz steht das Programm, und es ist wieder jede Menge geboten. „Es wird schön werden“, ist sich Tine Kuisel sicher. Dieses Mal sind noch mehr Stände dabei als in den Jahren zuvor.

Start ist um 10 Uhr mit einem traditionellen Weißwurst-Frühschoppen, der vom Jugendblasorchester der Musikschule Pfaffenwinkel musikalisch umrahmt wird. Um 11.30 Uhr wird der rote Teppich für die beliebte inklusive Modeschau ausgerollt. Anschließend zeigt das Diamond Cheer Team sein Können. Ab 14 Uhr spielt die Street Style Samba-Gruppe Pura Vida auf, anschließend lädt die Gruppe mHoch3 zum Karaoke-Singen. Um 16 Uhr gibt die Initiative Schongau belebt schließlich die Gewinner der Aktion Flower Power bekannt.

Rund um diese Termine gibt es ein reichhaltiges kulinarisches Angebot von der Grillwurst bis hin zum türkischen Schmankerl. Für Kinder gibt es vor dem ehemaligen Finanzamt Basteln, Malen mit Straßenkreiden und eine Vorlesestunde mit Kornelia Funke. Die Gehörlosen-Gruppe Oberland wird die Besucher mit Kaffee und Kuchen verwöhnen, und der RSV Murnau hat einen Rolli-Parcours aufgebaut.

Ein Dankeschön richtet Tine Kuisel an die Schongauer Bürgerstiftung. Mit einer Spende von 1000 Euro können Gebärden-Dolmetscher bezahlt werden, die die Veranstaltung begleiten. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Miteinander. Ziel ist es, Schongau für alle gleichberechtigter und lebenswerter zu gestalten. Hier sind Anregungen und Ideen gefragt. Auf einem Banner kann gemalt, geklebt und geschrieben werden, die Auswertung der Aktion soll an Bürgermeister Sluyterman überreicht werden. „Jeder kann einbringen, was er besser machen möchte“, so Kuisel. Auf die ersten 50 Teilnehmer wartet zudem eine kleine Überraschung.

Ursula Fröhlich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wende im Peitinger Rossmann-Poker
Was wird aus dem ehemaligen Netto-Kik-Gelände an der Schongauer Straße in Peiting? Seit mehr als zwei Jahren fristen dort die leer stehenden Gebäude ein trostloses …
Wende im Peitinger Rossmann-Poker
Bernbeuren sieht Potenzial in Baulücken
„Bauen, Bauen, Bauen und nochmal Bauen!“, fordert die Bayerische Staatsregierung von Städten und Gemeinden. Wohnraum wird im Freistaat immer knapper. Wir wollen in …
Bernbeuren sieht Potenzial in Baulücken
Leiter ragt von Lkw-Ladefläche in Gegenfahrbahn: Unfall
Weil er seine Leiter auf der Ladefläche nicht ordentlich gesichert hat, hat ein 44-jähriger Lkw-Fahrer in Peiting einen Unfall verursacht.
Leiter ragt von Lkw-Ladefläche in Gegenfahrbahn: Unfall
Umfahrung wird im Dezember eröffnet
Endlich ist es soweit: Die Umfahrung Hohenpeißenberg  wird im Dezember freigegeben. Ursprünglich war  2013 Termin.
Umfahrung wird im Dezember eröffnet

Kommentare