+
Bei der Fernsehsendung „Take me out“ wollten fast alle Kandidatinnen Christian Hacker kennenlernen. 

Ehemaliger Eishockey-Profi bei RTL

Schongauer (27) bei Dating-Show „Take me out“: Kandidatinnen liefern pikante Kommentare

  • schließen

Christian Hacker (27) aus Schongau nahm an der RTL-Dating-Show „Take me out“ teil und erlebte Skurriles. Die Kommentare einiger Kandidatinnen hatten es in sich. 

  • Christian Hacker aus Schongau nahm an der RTL-Dating-Show „Take me out“ teil.
  • Der 27-jährige Single kam bei den Kandidatinnen gut an.
  • Die Kommentare einiger Frauen hatten es allerdings in sich. 

Schongau – „Miau, lecker, lecker“, war der Kommentar, der Eileen in der Fernsehsendung „Take me out“ zum Kandidaten Christian Hacker (27) einfiel, während Belinda überlegte, ob Hacker neben ihr und ihrem Hamster ins Bett passt. „Es war schon sehr verrückt“, fasst der Schongauer seine Erlebnisse bei der RTL-Dating-Show zusammen. Damit meint er nicht nur die überraschenden Antworten der Kandidatinnen, sondern auch alles, was um die Sendung drumrum passierte – und danach.

Das Konzept der Show ist recht einfach: 30 Frauen stehen im Halbkreis um einen Kandidaten und begutachten ihn. Jede hat einen Buzzer: Wer ihn drückt, signalisiert, dass kein Interesse an dem Single-Mann besteht. Der Spruch dazu: „Ist er euer Mann, lasst die Lampe an, drückt ihr aus – seid ihr raus!“ Wenn es blöd läuft, werden die ersten Lichter gelöscht, sobald der Mann die Bühne betritt.

Bei Hacker lief das deutlich besser: Keine einzige Lampe ging anfangs aus. „Das war recht positiv. Ich hätte das so nicht erwartet. Man weiß ja nicht, wie man rüberkommt. Ich war richtig nervös“, erzählt Hacker.

Bei RTL-Show „Take me out“: Darum hat sich Christian Hacker aus Schongau angemeldet

Die Sendung „Take me out“ schaut Hacker selbst immer gerne an. „Ich find’s ganz cool und wollte einfach mal selber mitmachen“. Vor allem ging es ihm darum, eine Erfahrung zu sammeln. Und da Hackers Motto „ganz oder gar nicht“ ist, setzte er sein Vorhaben gleich in die Tat um und meldete sich an.

Auch nachdem Christian Hacker in zwei kurzen Filmen vorgestellt wurde, entschieden sich nur drei gegen ihn. Gedreht wurden die Videos am Lido sowie im Fitnesstudio Clever Fit, das der ehemalige Eishockey-Profi seit einigen Jahren leitet.

Nach der Vorstellungsrunde wurde der Spieß umgedreht: Hacker drückte die übrigen Lichter aus – außer das der Frau, die er bei einem Date kennen lernen wollte. Die Auserwählte: Ernährungsberaterin Lisa aus Berlin.

RTL-Show „Take me out“: So lief das Date von Christian Hacker aus Schongau mit seiner Auserwählten

Das Date der beiden wurde nicht mehr im Fernsehen gezeigt, aber Hacker verrät: „Es lief ganz gut – aber es ist nichts daraus geworden“. Die Euphorie aus der Show verflog – und letztendlich ist die Entfernung von Berlin und Schongau doch eher schwierig.

Seit der Ausstrahlung erreichten den 27-Jährigen über tausend Freundschaftsanfragen bei Instagram. Auch auf der Straße und im Fitnessstudio wird er immer wieder angesprochen: „Hey, du warst doch erst im Fernsehen!“ Interessant, aber vor allem auch ziemlich stressig ist das, findet Hacker.

Christian Hacker aus Schongau bei RTL-Show „Take me out“: „Die Liebe kann man überall finden“

Die Erfahrung möchte er aber keinesfalls missen: „Ich kann es nur jedem empfehlen, der etwas erleben will oder aus seiner Komfortzone ausbrechen möchte!“ Und außerdem: „Die Liebe kann man doch überall finden. Im Supermarkt, im Fitnessstudio – oder im Fernsehen. Ich dachte mir, ich nutze einfach jede Möglichkeit aus“, so Hacker. 

Hier gibt es die Folge der RTL-Show „Take me out“ mit Christian Hacker aus Schongau

Die Sendung „Take me out“ wird ab dem 2. Februar ausgestrahlt. Ältere Folgen, sowie die vorgezogene erste Folge der siebten Staffel mit Christian Hacker, sind bei www.tvnow.de zu sehen

Lesen Sie auch: Kundin schockiert in Schongau mit Ekel-Aktion in Umkleidekabine - und kauft danach einfach weiter ein

Außerdem interessant: Staat will Passfotos machen - Fotografen im Landkreis Weilheim-Schongau fürchten um ihr Geschäft

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von Katzenfutter angelockt: Räudiger Fuchs schleicht durch Sachsenried - „Sah wie Hyäne aus“
Ein räudiger Fuchs hat jüngst in Sachsenried für Aufsehen gesorgt. Das kranke Tier schlich durch den Garten von Gemeinderat Rudi Kögel, der es fotografierte.
Von Katzenfutter angelockt: Räudiger Fuchs schleicht durch Sachsenried - „Sah wie Hyäne aus“
Nach langem Tüfteln: Realschüler entwickelt einen Rehkitz-Retter am Mähdrescher
Erik Meier kennt Mähdrescher. Er hilft selbst auf dem Feld beim Ernten. Eine Situation beim Mähen lässt ihn Grübeln - und zum Erfinder werden.
Nach langem Tüfteln: Realschüler entwickelt einen Rehkitz-Retter am Mähdrescher
Auch die Mannsbilder feiern ausgelassen mit
Weniger der klassische Weiberfasching als ein ausgelassener lumpiger Donnerstag wurde an zwei Orten in der Marktgemeinde zelebriert. Hunderte Maschkera waren wieder …
Auch die Mannsbilder feiern ausgelassen mit
Café mit Manufaktur für Steingaden
Der „Zenetti“-Laden war gut gefüllt bei der Info-Veranstaltung „Kulturcafe“, zu der die Gemeinde Steingaden eingeladen hatte. Rund 80 Besucher interessierten sich für …
Café mit Manufaktur für Steingaden

Kommentare