Gleich zwei Bautrupps waren im Forchet im Einsatz, und das Wetter passte. So kann die Straße voraussichtlich schon am heutigen Donnerstag wieder freigegeben werden.
+
Gleich zwei Bautrupps waren im Forchet im Einsatz, und das Wetter passte. So kann die Straße voraussichtlich schon am heutigen Donnerstag wieder freigegeben werden.

Im Forchet und in Schongau-West

Schongau: „Rückgrat des Gewerbegebiets“ wird saniert

  • Elke Robert
    vonElke Robert
    schließen

Seit Montag laufen im Schongauer Forchet die angekündigten Pflasterarbeiten an einer Kreuzung. Und die nächste Baustelle am Dienstag nach Ostern wird ebenfalls bereits vorbereitet: Die Fahrbahndecke der Bernbeurener Straße wird saniert. Für Anwohner bedeutet dies Umleitungen und Sperrungen.

Schongau – Stadtbaumeister Sebastian Dietrich kündigte in der jüngsten Sitzung des Stadtrats längere Arbeiten an der Bernbeurener Straße an. Aus Gründen der Verkehrssicherheit müsse die Deckschicht der Straße saniert werden, auch die Schachtabdeckungen und Schieber werden erneuert. Das gehe leider nicht ohne Sperrungen und Verkehrsbeschränkungen, bedauerte Dietrich, und zwar für Fahrzeuge aller Art. „Die Bernbeurener Straße ist das Rückgrat des Gewerbegebiets, dies erfordert tiefgreifendere Planungen“, erklärte der Stadtbaumeister dem Gremium. Unter anderem läuft über die Bernbeurener Straße die Zufahrt zu den Firmen Hoerbiger und Hochland.

Die Vorbereitungen starten am Dienstag nach Ostern

Los geht es mit Vorarbeiten am Dienstag nach Ostern, die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 24. April. Mit einer großen Fräse werden vier Zentimeter der Deckschicht abgenommen. „Das geht im ersten Abschnitt bis zur Schwabbrucker Straße nicht ohne Vollsperrung“, beschreibt es Martin Blockhaus vom städtischen Bauamt näher. Im weiteren Verlauf nimmt der Verkehr ab, da könne die Straße halbseitig offen bleiben. Während die Einbauten saniert werden, kann die Straße im Schritttempo befahren werden. Asphaltiert werden soll dann von Montag, 19., bis Mittwoch, 21. April. Hierfür muss der Bereich dann aber wieder voll gesperrt werden. „Das machen wir im Spät- und Nachtbetrieb“, so Blockhaus, wofür die Stadt sogar zusätzliche Kosten in Kauf nehme. Die Maßnahme kostet laut Aufstellung mehr als 100 000 Euro.

Die Anwohner sind informiert. „Wo es geht, sollen Fahrten vermieden werden“, so der Appell von Blockhaus. Zeitweise wird die Stadtbushaltestelle Burggener Straße nach Osten verlegt. Bürger sollen bitte die aktuellen Aushänge an der Bushaltestelle beachten, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Es sei zwar alles „minutiös“ geplant, zu Verschiebungen könne es aber kommen, so Dietrich in der Sitzung.

„Es gäbe andere Straßen, bei denen die Sanierung wichtiger wäre“

Nachfragen kamen lediglich von Bettina Buresch (Grüne): Die Stadträtin wies darauf hin, dass der Beschluss für diese Straßensanierung bereits aus dem Dezember des Jahres 2019 stamme. „Da gäbe es andere Straßen, für die eine Sanierung wichtiger wäre, wie etwa die Wilhelm-Köhler-Straße oder die Benefiziumstraße“, monierte sie. In einigen Straßen in Schongau sei es „mittlerweile lebensgefährlich, da mit dem Rad durchzufahren“. Stadtbaumeister Dietrich erläuterte, dass alle Straßen in Schongau jetzt bewertet seien, es gebe eine klare Priorisierung. Dieser Katalog werde in Kürze vorgestellt.

Schneller, als geplant verliefen die Arbeiten im Forchet

Seit Montag laufen die Arbeiten an der Kreuzung Zugspitzstraße/Karwendelring und Hörnlestraße – und sind deutlich früher abgeschlossen, als geplant. In diesem Bereich musste die teils lockere und kaputte Pflasterung entfernt werden. „Die Baufirma hat eine zweite Truppe rausgeschickt, es gab keine bösen Überraschungen, und das Wetter hat gut mitgespielt“, kann Blockhaus vermelden. Schon am heutigen Donnerstag soll nachmittags die Freigabe der Kreuzung erfolgen. „Der Stadtbus sollte somit ab Karfreitag wieder den regulären Betrieb aufnehmen können.“ Für die kommende Woche sind nur noch kleinere Restarbeiten vorgesehen. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf rund 32 000 Euro.

Schongau-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Schongau-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Schongau – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare