Sie wollten die Dießener Straße überqueren

Schlimmer Unfall in Schongau: Pkw erfasst zwei Fußgänger - Video

Am Donnerstag gegen 17 Uhr ereignete sich in Schongau auf der Dießener Straße Ecke Peitnachstraße ein schwerer Unfall. Zwei Menschen wurden von einem Pkw erfasst.

Code:

Schongau - Eine Fahrerin mit einem weißen Kleinwagen mit Augsburger Kennzeichen befuhr die Dießener Straße, auf der 80 km/h erlaubt sind. Dabei erfasste sie zwei Personen, die in diesem Moment die Straße an der Einmündung Schützenhausstraße überqueren wollten. 

Laut Polizeibericht ließen die beiden Peitinger (eine 47-jährige Frau und ein 32-jähriger Mann) den aus Richtung Schongau kommenden Verkehr passieren und querten unmittelbar hinter einem Pkw die Straße. Dabei übersahen sie den aus Richtung Birkland kommenden Pkw einer 33-jährigen Schwabmünchnerin. Die  Fußgängerin wurde vom Außenspiegel erfasst und an den rechten Fahrbahnrand geschleudert. Der Mann wurde von der Fahrzeugfront erfasst und entgegengesetzt an den linken Fahrbahnrand zurückgeschleudert. 

Die 47-jährige wurde leicht verletzt und kam ins Krankenhaus Weilheim. Der 32-jährige wurde mit anfänglich lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus Schongau gebracht. Bei der Untersuchung bestätigten sich die befürchtete Lebensgefahr glücklicherweise nicht. Am Skoda der Schwabmünchnerin entstand leichter Sachschaden. Alkoholeinwirkung konnte bei allen Beteiligten nicht festgestellt werden. Die Dießener Straße war bis 18.45 Uhr gesperrt.

Unfall in Schongau - zwei Fußgänger erfasst: Bilder

Rubriklistenbild: © Dominik Bartl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Umfahrung ist – endlich – eröffnet
Nach mehr als acht Jahren Bauzeit und fünf Jahre später als geplant wurde am Montag die Ortsumgehung Hohenpeißenberg eröffnet. Rund 43,3 Millionen Euro hat das von …
Die Umfahrung ist – endlich – eröffnet
Mit 435 PS zur Hochzeit
Andre und Yvonne sind bekennende Fendt-Fans. Da war es nicht verwunderlich, dass sich die beiden für ihre Hochzeit in Reichling ein ganz besonderes Hochzeitsgefährt …
Mit 435 PS zur Hochzeit
Hund beißt Reh und hetzt es zu Tode - sein Besitzer reagiert unglaublich
In Osterzell nahe des Landkreises Weilheim-Schongau hat ein Hund ein Reh verletzt und dann zu Tode gehetzt. Das Verhalten des Hundebesitzers empört aber noch mehr. 
Hund beißt Reh und hetzt es zu Tode - sein Besitzer reagiert unglaublich
Flickschusterei am Enderhaus?
Die Gemeinde Kinsau investiert in das so genannte Enderhaus. Das vermietete Wohnhaus in Gemeindebesitz ist sanierungsbedürftig, bekommt aber fürs Erste nur neue Fenster …
Flickschusterei am Enderhaus?

Kommentare