Wieder ein Fehlalarm an der Schongauer Tiefgarage. Die Polizei ermittelt bereits. Foto: Herold
+
Wieder ein Fehlalarm an der Schongauer Tiefgarage. Die Polizei ermittelt bereits.

In Tiefgarage absichtlich Feuermelder ausgelöst

Schon wieder blinder Alarm in Schongau

  • Elke Robert
    vonElke Robert
    schließen

Gerade mal zwei Wochen ist es her, dass Unbekannte in der Schongauer Tiefgarage den Alarm auslösten und die Feuerwehr umsonst ausrücken musste, am Mittwoch passierte das Gleiche erneut.

Schongau – Wie Schongaus Feuerwehrkommandant Werner Berchtold beschreibt, hat wieder jemand den Feuermelder eingeschlagen und damit die Alarmschleife ausgelöst. „Dies bedeutet, dass der komplette Löschtrupp ausrückt“, so Berchtold. 25 Mann, zwei Löschfahrzeuge plus Drehleiter waren also wieder unterwegs.

Die Drehleiter wurde deshalb an die Tiefgarage beordert, weil zur Ausstattung ein großes Belüftungsgerät gehört, das man im Ernstfall sicherlich benötigen würde. „Wir können diesen Alarm ja auch nicht ignorieren, es könnte dort ja tatsächlich ein Auto in Flammen stehen.“

Diesmal ist die Lage aber etwas anders. Angeblich seien einige Jugendliche beobachtet worden, die wegliefen. Und es besteht auch die Chance, diejenigen zu finden, die den Alarm auslösten. Wie Berchtold verrät, gibt es Aufnahmen einer Videokamera. Die Polizei Schongau wertet diese derzeit aus.

„Es ist nicht nur ärgerlich, sondern hat auch Konsequenzen“, so Berchtold. Einerseits wird Anzeige gestellt, aber auch der Einsatz selbst muss bezahlt werden. Dafür werden rund 500 Euro fällig.  

Auch interessant

Kommentare