+
Gelungener Faschingsauftakt: Prinzessin Regina und Prinz Florian, umrahmt von Hofstaat und den drei Schongauer Garden, Prinzengarde, Mini-Garde und Teenie-Garde.

Faschingssaison 2020

450 Inthroball-Karten in einer Stunde weg

  • schließen

Das dürfte eine Premiere mit durchschlagendem Erfolg werden: Der erste Inthronisationsball in der Lechsporthalle in Schongau. Schon zum Faschingsauftakt waren fast alle Karten für den Ball-Abend weg. Und das, obwohl es in diesem Jahr wegen des Wechsels in die große Halle doppelt so viele Plätze gibt.

Peiting – Faschings-Chef Andreas Mock konnte es am Tag nach dem offiziellen Faschings-Auftakt selbst kaum glauben: Alle (!) Karten für den Inthronisations-Ball am 11. Januar wurden nach der offiziellen Vorstellung des neuen Prinzenpaars und der Garden direkt im Anschluss verkauft. Innerhalb von einer Stunde war bis auf einzelne Restkarten das gesamte Kontingent erschöpft. „Dass es gut wird, das haben wir gehofft, aber mit so etwas haben wir nicht gerechnet“, erklärt er und verweist auf zwei weitere Vorverkaufstermine, die zwar anberaumt worden aber nun wohl hinfällig sind.

Der Wechsel der Ball-Location vom kleineren Pfeiffer-Haus in die größere Lechsporthalle mit 460 statt 230 Sitzplätzen war offenbar eine gute Entscheidung. Ausschlaggebend sei hierfür der permanente Karten-Mangel gewesen. „Wir konnten nicht mal den Karten-Bedarf der eigenen Leute decken.“

Die Herausforderungen sind groß

Der Zeitpunkt den großen Schritt hat die SFG wohl überdacht, auch wenn die Herausforderungen groß sind. „Wir müssen es schaffen, aus einer Turnhalle einen Ballsaal zu machen“, sagt Andreas Mock. Aber wenn nicht jetzt, wann dann? Man könne auf ein junges, hochmotiviertes Team zurückgreifen, das die großen Aufgaben anpacken könne. Hinzu kommt, dass die anstehenden Kommunalwahlen der Ball-Veranstaltung mit Gala-Dinner den nötigen Kick geben dürften.

Viel Gejohle bei der Vorstellung des Prinzenpaares

Apropos Kick: Den gab es dann schon an diesem Abend als das neue Prinzenpaar vorgestellt wurde. Es gab viel Gejohle, Gekreische, Äußerungen der Freude, aber auch der Überraschung: Prinzessin „Regina Lady vom hohen Schloßberg“ und Prinz „Sir Florian Prinzregent vom Schongauer Narrenreich“ sind offenbar nicht nur bestens bekannt im Schongauer Land, sondern auch beliebt.

Erstmals sind drei Garden im Einsatz

Witzig und charmant präsentierten sich die beiden dann auch erstmals der Öffentlichkeit, führten in einer kleinen Antrittsrede schlagfertig durchs Programm. Er dürfte lustig werden, der Fasching 2020, bei dem in der Lechstadt erstmals höchst offiziell drei Garden im Einsatz sind. Neben der Prinzengarde und der Mini-Garde ist jetzt auch die Teenie-Garde fester Bestandteil der SFG.

Infos: Die Garden können per E-Mail für Auftritte gebucht werden: hofi@lechau.de. Alle, die ein Menü nachbuchen möchten, haben dazu am Samstagvormittag im „Frauenzimmer“ in Schongau die Möglichkeit (Tischnummer mitbringen).

Und das könnte Sie auch interessieren:

Wir hatten schon vorab mit dem neuen Prinzenpaar geplaudert

Neue Faschingsregenten wurden auch in Hohenfurch vorgestellt

Und hier finden Sie weitere Nachrichten aus der Region  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Familie Rupp knackt in Rott 300 Mandeln
Sie werden in Kalifornien, Spanien und in Italien angebaut – und in Rott. Die Familie Rupp freute sich heuer über eine Rekordernte von 300 Mandeln.
Familie Rupp knackt in Rott 300 Mandeln
Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau: Vorbildliche Arbeit über viele Jahre
Der Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau geht heuer nicht an einen, sondern gleich an zwei Vereine: Den „Verein für Gartenbau und Landespflege Eglfing“ und …
Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau: Vorbildliche Arbeit über viele Jahre
Peitinger Bürgerstiftung gibt 5100 Euro für den guten Zweck
Alle Jahre wieder zeigt sich die Peitinger Bürgerstiftung vor Weihnachten spendabel. Über die vorgezogene Bescherung von insgesamt 5100 Euro durften sich gleich fünf …
Peitinger Bürgerstiftung gibt 5100 Euro für den guten Zweck
Herzerfrischend authentisch: Marianne Sägebrecht begeistert im Brauhaus
Der Name zieht – nach wie vor: Aus allen Nähten platzte am Wochenende das Schongauer Brauhaus. Denn angekündigt war Marianne Sägebrecht mit einer weihnachtlichen Lesung …
Herzerfrischend authentisch: Marianne Sägebrecht begeistert im Brauhaus

Kommentare