+
Die Plattlergruppe der Schloßbergler bekam für ihren Auftritt viel Applaus bei der Frühjahrsversammlung.

Trachtenverein Schloßbergler Schongau

Alles im Zeichen des Lechgau-Trachtenfestes

Die Mitglieder des Trachtenvereins Schloßbergler Schongau planen das Lechgau-Trachtenfest. Es gibt noch viel zu tun.

Schongau – Die Planungen für das 96. Lechgau-Trachtenfest in Schongau im Juli überstrahlen momentan alles beim Trachtenverein Schloßbergler Schongau – so auch die Frühjahrsversammlung. Vorstand Markus Wölfle gab in seinem Bericht einen kurzen Überblick über den Stand der Dinge.

So kümmern sich die verschiedenen Gruppen des Festausschusses in ihrem jeweiligen Zuständigkeitsbereich unter anderem um die Werbung fürs Gaufest, die Organisation des festlichen Gottesdienstes und des Festzugs sowie um die Gewinnung der Geschäftsleute aus Schongau und Umgebung als Sponsoren. Zudem hat jedes Mitglied bereits einen Brief erhalten, in dem ebenfalls um Hilfe gebeten wird.

Beim Aufbau des Zelts für das Lechgau-Trachtenfest wird jede Hilfe gebraucht

„Es wird für uns natürlich schwierig, jedem rechtzeitig Bescheid zu geben, wann er wo helfen kann“, gab Wölfle zu bedenken. Deshalb: „Am 6. Juli bauen wir das Zelt auf dem Schongauer Festplatz auf, da können wir jede Hand gebrauchen. Auch in den Tagen danach, wenn wir die Bühnen und den Tanzboden bauen. Und während der vier Tage des Fests vom 12. bis 15. Juli wäre es super, wenn Ihr einfach immer wieder im Festzelt vorbei schaut, denn es gibt definitiv immer was zu tun“, sagte er in Richtung der Mitglieder.

Besonders am Festsonntag sind die Schloßbergler gefordert, denn da heißt es, nach dem Gottesdienst und nach dem Festzug knapp 4000 Trachtler mit Essen und Getränken zu versorgen.

Auch interessant: Gibt es Wölfe im Landkreis? Die Behörden hüllen sich in verdächtiges Schweigen

Den neuen „Gaufestmontag“ stellte Organisatorin Regina Reßle kurz vor: „Für unseren Trachtenmarkt haben wir bislang knapp 30 Aussteller gewinnen können, die ein hochwertiges Angebot und viele Vorführungen im Gepäck haben. Für die musikalische Unterhaltung sorgen, sozusagen als Vorgruppen, junge Musikgruppen aus dem Lechgau. Danach steht die junge, gerade voll angesagte Kapelle ,So&So’ auf der Bühne, und der Festwirt bereitet ein Kesselfleisch zu. Damit ist an diesem Montag für alles gesorgt: Gute Musik, gutes Essen und ein wunderbares Einkaufserlebnis. Und das alles bei freiem Eintritt“, rührte Reßle die Werbetrommel.

Das Waldfest des Trachtenvereins entfällt heuer

Doch nicht nur das Gaufest steht heuer auf dem Terminkalender der Schongauer Trachtler. Markus Wölfle ging zusammen mit den rund 50 anwesenden Mitgliedern auch alle anderen Termine durch. Dabei legte er allen die traditionelle Gau-Wallfahrt am 1. September ans Herz, bei der in diesem Jahr die Gau-Standarte an die Schloßbergler übergeben wird. „Dafür entfällt heuer das Waldfest. Mit Gaufest und dem Ausschank beim historischen Markt wäre das einfach zu viel geworden.“

Trachtenverein plant Ausflug an den Bodensee

„Nach so vielen Terminen und so viel Arbeit, die auf uns wartet, haben wir uns danach eine entspannte Auszeit verdient“, freut sich Rüdiger Jungmann schon auf den diesjährigen Vereinsausflug im Oktober, den er mit seiner Frau Andrea organisiert. Und das Programm steht schon: Diesmal geht es an den Bodensee, unter anderem besuchen die Trachtler das Pfahlbaumuseum Uhldingen, das Schloss Meersburg und bekommen eine Stadtführung durch Lindau.

Im zweiten Teil des Versammlungs-Abends im Trachtenheim auf dem Helgoland sorgten „D´Jungen Schloßbergler“ und der Männerchor für beste musikalische Unterhaltung, und die Plattlergruppe zeigte ihr Können. 

CHRISTINE WÖLFLE

Lesen Sie auch: Erster „Freiwilligen-Tag“ im Landkreis Weilheim-Schongau: Ein Tag, an dem sich alle einbringen

Alle Nachrichten aus Schongau und Umgebung lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Museum ist Franz Maier ein Herzensanliegen
In einer Serie stellen wir Ehrenamtliche aus dem Schongauer Land vor, ohne die nichts richtig funktionieren würde. Heute: Franz Maier aus Bad Bayersoien.
Das Museum ist Franz Maier ein Herzensanliegen
Schlag mit Bierflasche gegen die Brust
Mit 1,8 Promille im Blut schlug ein 21-jähriger Asylbewerber vergangenen Jahres in Rottenbuch einen Security-Mitarbeiter mit einer Bierflasche. Nun stand der junge Mann …
Schlag mit Bierflasche gegen die Brust
Stadtkapelle Schongau: Einmalig schöne Verabschiedung für Graf
Der letzte Vorhang ist für Marcus Graf gefallen: Dieser hat sich nach 23 Jahren als Stadtkapellmeister mit zwei grandiosen Konzerten von seinen treuen Musikern und …
Stadtkapelle Schongau: Einmalig schöne Verabschiedung für Graf
Zahnärzte im Landkreis Weilheim-Schongau: Gleiche Leistung, unterschiedliche Preise
Wer als gesetzlich Versicherter zum Zahnarzt geht, bekommt nur eine Grundversorgung. Viele haben deswegen eine Zahn-Zusatzversicherung. Eine Studie der Ergo-Versicherung …
Zahnärzte im Landkreis Weilheim-Schongau: Gleiche Leistung, unterschiedliche Preise

Kommentare