+
Im Einsatz: Die Feuerwehrler löschen die brennende Trafo-Station.

Zwischen Hohenfurch und Altenstadt

Feuerwehr Großeinsatz: Trafo-Station von großer Photovoltaik-Anlage in Flammen

  • schließen

Die Feuerwehren Hohenfurch und Altenstadt rückten am Montagmittag zu einer brennenden Trafo-Station der großen Schongauer Photovoltaik-Anlage aus. 25 Mann waren im Einsatz.

Schongau - Es qualmte und rauchte aus einer Trafo-Station an der Photovoltaik-Anlage zwischen Hohenfurch und Altenstadt im Stadtgebiet Schongau an der B17. Feuerwehrler bedeutete das: Nach Ankunft erstmal Ruhe bewahren und warten, bis das Team von LEW den Strom abschaltet. Danach ging es in Atemschutzausrüstung zum Brandherd. Die ist laut Feuerwehr unbedingt nötig, weil bei einem Trafo-Brand aufgrund der ganzen technischen Innereien giftige Dämpfe enstehen.

Bilder

Der Brand konnte dann durch die 25 Mann der der beiden Feuerwehren schnell gelöscht werden. Rettungsdienst und Polizei waren ebenfalls vor Ort. Letztere geht nach ersten, groben Schätzungen von einem Schaden von etwa 20.000 Euro aus. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

kmm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Bühne für kleine Trachtler
Sie tragen das Feuer weiter, die Freude an der Tradition – und das muss im Jubiläumsjahr natürlich besonders gefeiert werden: Am 24. Juni findet der 50. Gaujugendtag des …
Große Bühne für kleine Trachtler
Peiting zog mehr Gäste an
Der Verkehrsverein Peiting blickt auf steigende Zahlen zurück. Bei der Jahresversammlung gab es zudem einen Abschied. Allerdings braucht es bald einen neuen Vorsitzenden.
Peiting zog mehr Gäste an
Stadtbus fährt wieder samstags
Der Stadtbus aus Schongau fährt für die Zeit der Lechbergsperre kostenlos auch samstags. Dies beschloss der Stadtrat einstimmig in seiner jüngsten Sitzung. Die Stadt …
Stadtbus fährt wieder samstags
Feuerwehren löschen Traktor und verhindern Großbrand
Die Feuerwehren aus Bernbeuren und Lechbruck haben am späten Freitagabend in Ried bei Bernbeuren vermutlich einen Großbrand verhindert. Ein Traktor stand in Flammen, …
Feuerwehren löschen Traktor und verhindern Großbrand

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.