+
Die Polizei wollte den 22-Jährigen kontrollieren, und der steigt aufs Gas

Aus dem Polizeibericht

Flucht vor Polizei endet am Baum

  • schließen

Jede Menge Ärger hat nun ein 22-jähriger Schongauer am Hals, der mit seinem Auto vor der Polizei geflüchtet war - was an einem Baum endete.

Schongau– Mehr hätte der junge Mann aus Schongau kaum falsch machen können: Ohne Führerschein, dafür mit gestohlenen und gefälschten Kennzeichen war ein 22-jähriger Schongauer am Samstagmorgen mit einem Auto in der Stadt Schongau unterwegs. In der Altstadt in der Weinstraße fiel er einer Polizeistreife auf, die ihn daraufhin kontrollieren wollte. Die Beamten staunten nicht schlecht, denn statt seine Papiere zu zeigen, gab der junge Mann einfach Gas und flüchtete, und zwar wohl in recht ordentlichem Tempo.

Die Flucht endete schon bald - an einem Baum im Staffelau-Wald  

Lange mussten die Beamten trotzdem nicht hinter ihm herfahren, denn die Verfolgungsjagd endete bereits im Staffelau-Wald: Dort prallte der Wagen des 22-Jährigen gegen einen Baum. Die Beifahrerin im Unfallwagen – ebenfalls eine Schongauerin – wurde bei dem Aufprall leicht verletzt und musste ins Schongauer Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Bei der Kontrolle wurde bald klar, warum der 22-Jährige zuvor davongebraust war 

Bei der nun doch stattfindenden Kontrolle wurde klar, warum der junge Mann dies hatte verhindern wollen: Weder besitzt er einen Führerschein, noch war der Wagen angemeldet. Im Gegenteil: Die Kennzeichen hatte er tags zuvor am Schongauer Bad Plantsch von einem dort abgestellten Fahrzeug geklaut und das Nummernschild außerdem noch manipuliert. Und weil das noch nicht ausreicht, fanden die Beamten außerdem noch eine kleine Menge Drogen im Wagen.

Die Liste der Strafverfahren, die der Schongauer am Hals hat, ist lang  

 Die Liste der Strafverfahren, die nun gegen den jungen Mann eingeleitet werden, ist lang: wegen des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Gefährdung im Straßenverkehr, Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz und dem Diebstahl von Kennzeichen.

Und das könnte Sie auch interessieren:

Alle sind erleichtert: Milan Kopecky ist auf dem Weg der Besserung

Mit etwas Glück können Sie eines der begehrten Tickets für Beatrice Egli ergattern

Und hier finden Sie weitere Berichte aus der Region

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach langem Tüfteln: Realschüler entwickelt einen Rehkitz-Retter am Mähdrescher
Erik Meier kennt Mähdrescher. Er hilft selbst auf dem Feld beim Ernten. Eine Situation beim Mähen lässt ihn Grübeln - und zum Erfinder werden.
Nach langem Tüfteln: Realschüler entwickelt einen Rehkitz-Retter am Mähdrescher
Von Katzenfutter angelockt: Räudiger Fuchs schleicht durch Sachsenried - „Sah wie Hyäne aus“
Ein räudiger Fuchs hat jüngst in Sachsenried für Aufsehen gesorgt. Das kranke Tier schlich durch den Garten von Gemeinderat Rudi Kögel, der es fotografierte.
Von Katzenfutter angelockt: Räudiger Fuchs schleicht durch Sachsenried - „Sah wie Hyäne aus“
„Wähl jung“: Parteiübergreifende Film-Kampagne für den Schongauer Stadtrat
„Egal, welche Farbe du wählst, wichtig ist, dass Du wählst.“ Diesen Aufruf schicken junge Stadtratskandidaten der Kommunalwahl im März 2020 voraus. Acht junge Schongauer …
„Wähl jung“: Parteiübergreifende Film-Kampagne für den Schongauer Stadtrat
Die Wahl kann kommen, die Helfer stehen bereit
Die Kommunalwahl naht mit großen Schritten, in den Landkreis-Kommunen laufen die Vorbereitungen für den 15. März auf Hochtouren. Eine wichtige Aufgabe kommt dabei am …
Die Wahl kann kommen, die Helfer stehen bereit

Kommentare