Schweres Erdbeben in der Karibik: Tsunami-Warnung für Jamaika und Kuba

Schweres Erdbeben in der Karibik: Tsunami-Warnung für Jamaika und Kuba
+
Christine Wölfle gibt Tipps zum Umweltschutz.

Kolumne

Fridays For Future Dahoam: Aus Kerzenresten einfach Kaminanzünder machen

Vieles lässt sich daheim umweltfreundlich und kostengünstig herstellen, ganz nach dem Motto„Fridays for Future dahoam“. Zum Beispiel Kaminanzünder. Wie, das verrät unsere Kolumnistin in ihrem neuen Beitrag. 

Schongau - Langsam aber sicher neigt sich die romantische Kerzenzeit ihrem Ende zu. Doch wohin mit all den Wachsstumpen?

Ich hätte da eine Lösung, quasi ein Paradebeispiel des Upcyclings, da man dazu nur Zutaten braucht, die sonst im Müll gelandet wären: Selbst gemachte Kaminanzünder. Sie brauchen: Wachsreste, alte Eierkartons, Sägespäne und einen „Opfer-Topf“ (wahlweise auch ein altes Glas). Während das Wachs im Topf oder Wasserbad langsam schmilzt, legen Sie Zeitungen unter die Eierkartons und befüllen die Aussparungen mit etwas Sägemehl.

Eierschachteln, Wachs, Sägespäne und einen „Opfer-Topf“ braucht man zur Herstellung von Kaminanzündern. 

Sobald das Wachs flüssig ist, gießen Sie es vorsichtig über das Sägemehl, gerade so viel, dass dieses zusammenklebt. Eine halbe Stunde getrocknet, in Einzelportionen geschnitten, und schon sind die Anzünder fertig. Legen Sie beim Schneiden ein Brett unter, sonst haben Sie ein ähnlich hübsches Runen-Alphabet in der Tischplatte wie ich.

Noch ein paar Tipps zur Zutaten-Beschaffung: Fragen Sie doch beim Bäcker oder Eiermann Ihres Vertrauens nach, ob er seine Eiersteigen (siehe Bild) noch benötigt, und ob Sie diese haben dürfen. Wer keinen Holzwurm daheim hat, darf bestimmt bei einem der vielen Holzverarbeitenden Betriebe in der Umgebung ein Kübelchen Späne abzwacken.

Zum Wachseingießen bietet sich ein Topf mit Schnabel an, damit kann man besser dosieren. Es rentiert sich, auch eine größere Menge herzustellen, denn was für den Kamin gut ist, kann für den Grill ja nicht schlecht sein. Die Anzünder brennen saugut!

CHRISTINE WÖLFLE

Weitere Beiträge aus der Serie: Guter Duft und Umweltschutz,  Schnelles und einfaches WaschmittelEin selbst gemachtes Körper-Peeling

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Epfacher wollen wieder in den Gemeinderat
Nachdem Denklingens Ortsteil sechs Jahre lang mit keinem Gemeinderat im Denklinger Gremium vertreten gewesen ist, wollen es die Epfacher diesmal wieder wissen.
Epfacher wollen wieder in den Gemeinderat
Landkreis: 2020 ist für Gartenfreunde viel geboten
Ein „Tag der offenen Streuobstwiese“ ist genauso geplant eine Lehrfahrt nach Venetien: Der Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege präsentierte bei der …
Landkreis: 2020 ist für Gartenfreunde viel geboten
Auch wenn es an Schnee mangelt: Peitinger Bauhof-Team hat viel zu tun
Erst einmal hat Bauhof-Chef Tim Osterhaus seine Mitarbeiter in diesem Winter in Peiting mit dem Schneepflug ausrücken lassen müssen. Im Vergleich zu 1800 …
Auch wenn es an Schnee mangelt: Peitinger Bauhof-Team hat viel zu tun
Schongauer Fasching im Wandel der Zeit
Die närrische Jahreszeit ist auch im Schongauer Stadtmuseum angekommen. Am vergangenen Sonntag ist die Ausstellung „Fasching in Schongau“ eröffnet worden.
Schongauer Fasching im Wandel der Zeit

Kommentare