+
Gibt Tipps zum Umweltschutz: SN-Mitarbeiterin Christine Wölfle.

Kolumne

Fridays for Future dahoam: Guter Duft und Umweltschutz

Vieles lässt sich daheim umweltfreundlich und kostengünstig herstellen, ganz nach dem Motto„Fridays for Future dahoam“. Zum Beispiel ein Deodorant.

Schongau – Der Geruch ist bei mir immer ein großes Thema, wie Sie bestimmt schon gemerkt haben. Dieser Sinn ist bei mir mit Abstand der ausgeprägteste, vielleicht aufgrund der etwas größeren Oberfläche des Organs. Ich kann Ameisen pupsen riechen. Umso glücklicher war ich, als ich auf dieses ganz einfache, aber wirkungsvolle Rezept eines Deodorants gestoßen bin. Und das Beste: Man spart sich richtig viel Geld!

So funktioniert´s: Man rührt in 100 ml kaltes Wasser einen Teelöffel Speisestärke und erhitzt das Ganze unter ständigem Rühren, bis die Flüssigkeit zäh wird. Wenn es abgekühlt ist, gibt man zwei Teelöffel Natron und fünf bis zehn Tropfen eines ätherischen Öls dazu. Verquirlt die Mischung noch kurz mit dem Schneebesen, und füllt sie dann in einen alten, gereinigten Roller, oder einen Neuen (gibt es auch zu kaufen). Fertig.

Ein Rezept für alle geruchssensiblen Sparfüchse: Ein selbstgemachtes Deodorant.

Fridays for Future dahoam: So kann man sein eigenes Deospray herstellen

Wer lieber ein Deospray benutzt, der kann das auch ganz leicht selber machen. Hierzu werden in 90 ml abgekochtes und abgekühltes Wasser ein Teelöffel Natron und auch circa fünf bis zehn Tropfen ätherisches Öl gegeben, kurz geschüttelt und in einen Zerstäuber abgefüllt. Es eignen sich auch alte Pump-Haarsprayflaschen, natürlich ordentlich gereinigt. Nicht, dass Sie Ihre Arme nicht mehr hochbringen.

Überschlägt man den Preis der Zutaten, die benötigt werden, landet man im einstelligen Cent-Bereich. Das ist wirklich unschlagbar.

VON CHRISTINE WÖLFLE

Weitere Artikel aus der Serie „Fridays for Future dahoam“Schnelles und einfaches Waschmittel, ein selbst gemachtes Körper-PeelingVor dem Einkaufen nachdenken

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Musiker sind sauer auf Oberländer Trachtler: „Die meinen, sie sind die Götter der Nation“
Harsche Kritik an den Trachtlern, vier neue Ehrenmitglieder, ein neuer Sponsor, die Vergabe des Bezirksmusikfests 2023 und immer noch kein Geschäftsführer. Bei der 68. …
Musiker sind sauer auf Oberländer Trachtler: „Die meinen, sie sind die Götter der Nation“
Experimente: Wo die Banane auf die Platine trifft
Es ist das 16. Mal, das sich Schüler in Schongau mit der Firma Hoerbiger als Pate an die großen Themen der Zukunft und die Rätsel unserer Zeit wagen.
Experimente: Wo die Banane auf die Platine trifft
Zwei Tage Triathlon-Trubel in der Stadt
Jetzt sind auch die Verträge unterzeichnet: Die Deutsche Triathlon Meisterschaft für Jugend und Junioren wird heuer in Schongau ausgetragen. Die Organisation des …
Zwei Tage Triathlon-Trubel in der Stadt
Von Katzenfutter angelockt: Räudiger Fuchs schleicht durch Sachsenried - „Sah wie Hyäne aus“
Ein räudiger Fuchs hat jüngst in Sachsenried für Aufsehen gesorgt. Das kranke Tier schlich durch den Garten von Gemeinderat Rudi Kögel, der es fotografierte.
Von Katzenfutter angelockt: Räudiger Fuchs schleicht durch Sachsenried - „Sah wie Hyäne aus“

Kommentare