+
Das Boulespielen war die Leidenschaft von Hans Baar. Das Bild zeigt ihn mit seiner Frau Colette bei einem Boulenachmittag am Schongauer Lido.

Nachruf: Träger des Goldenen Ehrenrings der Stadt Schongau wurde 88 Jahre alt

Langjähriger Schongauer Stadtrat Hans Baar gestorben

  • schließen

Hans Baar ist tot. Der Träger des Goldenen Ehrenrings, langjährige Stadtrat für die SPD und leidenschaftlicher Sportler, starb am Sonntag nach längerer Krankheit.

Schongau – „Ich habe Hans Baar sehr geschätzt, die Nachricht seines Todes ist mir sehr nahegegangen“, so Falk Sluyterman, Bürgermeister der Stadt Schongau. Den Ehrenring bekam Baar im April 1984 verliehen für sein Engagement als Stadtrat in den Jahren 1972 bis 1984. Im Jahr 1977 hatte sich Baar sogar als Bürgermeisterkandidat aufstellen lassen, unterlag jedoch dem damals amtierenden Bürgermeister Georg Handl. „Hans Baar war ein sehr interessierter Mensch, er hat meine Arbeit als Bürgermeister intensiv verfolgt und hat mich auch in vielen Dingen unterstützt“, so Sluyterman. „Er hatte ein großes Detailwissen bis zuletzt.“

Vorliebe für Boule-Spiel

Viele verbinden den Namen Hans Baar vor allem mit seiner Vorliebe für das Spiel mit den schweren Kugeln aus Frankreich. Vor mehr als 50 Jahren begründete er die Para-Boule-Spielgemeinschaft am Lido. „Das war sein Heiligtum, immer hat er Freunde um sich geschart, damit er spielen kann“, erinnert sich Heini Forster, langjähriger Weggefährte Hans Baars bei der SPD. Der gebürtige Saarländer hatte eine Vorliebe für „le savoir-vivre“, die französische Lebensart. Das Boule-Spiel brachte ihm der Vater seiner französischen Ehefrau Colette bei.

„Ein unterhaltsamer Mann“

„Er war ein friedlicher, vor allem unterhaltsamer Mann“, beschreibt ihn Forster. Vor allem durch seine sportlichen Aktivitäten konnte Hans Baar immer vieles berichten. Der ehemalige Bergmann war als Leichtathlet in der Olympiaauswahl und machte den Sport zum Beruf, wurde Sportlehrer in der Luftlande- und Lufttransportschule Altenstadt. Er unterrichtete dort, organisierte Sportveranstaltungen und leitete die Sportausbildung der Soldaten. Auch die Teilnahme Schongaus beim „Spiel ohne Grenzen“ initiierte er. Hans Baar wäre Anfang September 89 Jahre alt geworden.

Und das könnte Sie auch interessieren:

Ganz neu: Besuchen Sie uns auch auf Instagram. Unseren Bericht dazu finden Sie hier 

Und hier geht es direkt zum Instagram-Account

Weiter Nachrichten aus der Region Schongau finden Sie hier

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wird Dach der Mehrzweckhalle zur Kostenfalle?
Das alte Dach der Apfeldorfer Mehrzweckhalle könnte beim geplanten Dorfgemeinschaftshaus zur Kostenfalle werden. Nun wurden ein Statiker und eine …
Wird Dach der Mehrzweckhalle zur Kostenfalle?
Schönegger Käsealm expandiert weiter - vier Standorte in Österreich
Die Schönegger Käsealm expandiert: Das Familienunternehmen mit Sitz in Prem übernahm zum 1. August über seine Tochter „Sulzberger Käserebellen“ die Käserei Reutte. Es …
Schönegger Käsealm expandiert weiter - vier Standorte in Österreich
Alte Handwerkskunst beim Historischen Markt: Korbflechterin zaubert Kunstwerke
Vor allem alte Handwerkskunst ist auf dem Historischen Markt in Schongau gefragt. Ein Blickfang in jeder Hinsicht ist Anna Gast-Wendland aus Hohenfurch, die als …
Alte Handwerkskunst beim Historischen Markt: Korbflechterin zaubert Kunstwerke
Vollsperrung der Marktoberdorfer Straße - Umleitungen eingerichtet
Weil ein Teil der Marktoberdorfer Straße neu asphaltiert wird, müssen sich Verkehrsteilnehmer ab Montag auf Umwege einstellen. Anwohner erreichen ihre Häuser teilweise …
Vollsperrung der Marktoberdorfer Straße - Umleitungen eingerichtet

Kommentare