Die Handballer dürfen wieder in der Schongauer Lechsporthalle trainieren. 
+
Die Handballer dürfen wieder in der Schongauer Lechsporthalle trainieren. 

TSV freut sich

Schongauer Lechsporthalle wieder geöffnet 

  • Elena Siegl
    vonElena Siegl
    schließen

Die Stadt Schongau hat die Lechsporthalle am Dienstag wieder geöffnet - zur Freude des TSV. Für die Sportler gilt jedoch ein strenges Hygienekonzept. 

Schongau – Gute Nachrichten gibt es für die Sportler des TSV Schongau aus dem Rathaus: Seit Dienstag ist die Lechsporthalle nämlich wieder für den Trainingsbetrieb geöffnet. Das Schutz- und Hygienekonzept, das die Stadt in den vergangenen zwei Wochen ausgearbeitet hat, wurde vom Gesundheitsamt abgesegnet, sagt Alexander Erhard, der bei der Stadt für die eigenen Sportstätten verantwortlich ist.

„Wir sind froh, dass uns die Stadt entgegengekommen ist“, so TSV-Chef Ralf Konstantin. Der Verein hatte auf eine frühere Öffnung gepocht, nachdem viele Hallen im Landkreis zunächst bis September geschlossen bleiben sollten .

Schongau: Sportler weichen weiterhin nach draußen aus 

Auch wenn Grundschul- und Berufsschulturnhalle weiterhin zu bleiben und dem TSV im Trainingsbetrieb fehlen, könne man gut mit der Lösung leben, so Konstantin. Die Trainingszeiten in der Halle seien auf die verschiedenen Abteilungen möglichst gerecht aufgeteilt worden. Außerdem trainieren viele Sportler weiter draußen. „Die Handballer haben ihr Training zum Beispiel so aufgeteilt, dass sie mal in der Lechsporthalle, mal draußen trainieren“, erklärt Konstantin.

Die Lechsporthalle wurde von der Stadt auf die Wiederöffnung vorbereitet. So wurden die Vorräte an Seife, Desinfektionsmittel und Einmalhandtücher laut Erhard aufgefüllt. Außerdem wurden Ein- und Ausgänge getrennt und die wichtigsten Verhaltensregeln (z.B. Mindestabstand, Maskenpflicht, Hände waschen) zur Erinnerung noch einmal gut sichtbar im Eingangsbereich ausgehängt.

TSV Schongau schult Trainer 

Darüber hinaus hat der TSV in den vergangenen Tagen rund 100 Übungsleiter und Trainer online zu den Auflagen geschult und zum Teil sportspezifische Konzepte entwickelt. „Da geht es zum Beispiel darum, dass es im Taekwondo keinen Kampfschrei gibt, oder die Boxer Schattenboxen machen mit mindestens zwei Metern Abstand“, erklärt Ralf Konstantin. „Ein Großteil der Verantwortung wurde an den TSV weitergegeben.“

Die Auflagen, die seitens der Stadt gestellt wurden, können laut Konstantin gut eingehalten werden. Zu den Vorgaben gehört unter anderem, dass die Trainingszeit derzeit 60 Minuten pro Gruppe beträgt. „Anschließend gibt es 30 Minuten Pause, damit die Halle komplett gelüftet werden kann“, so Erhard.

Schongauer Lechsporthalle wieder geöffnet: Neubewertung im September

Diese Regelung gelte zunächst einmal bis Ende Juli. Im August ist die Lechsporthalle für anfallende Revisionsarbeiten vier Wochen geschlossen, und ab September muss die Situation höchstwahrscheinlich neu bewertet werden, so Alexander Erhard.

Bis dahin gilt für die Sportler: „Wir machen das Beste daraus“, wie es Konstantin auf den Punkt bringt. 

Auch in Peiting sind die Sporthallen wieder geöffnet worden.

Hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftsschule Weilheim verliert Ausbildungszweig - Bauernverband übt Kritik
Der Schulstandort Weilheim ist künftig um eine Ausbildungsrichtung ärmer:  Ein Zweig der Landwirtschaftsschule wird, wie jetzt bekannt wurde, dicht gemacht. Kritik an …
Landwirtschaftsschule Weilheim verliert Ausbildungszweig - Bauernverband übt Kritik
Wolf in oberbayerischem Wald gesichtet: Jäger richtet mahnende Worten an eine Personengruppe
Ein Wolf treibt sich in einem Landkreis in Oberbayern herum. Das bestätigte das bayerische Landesamt für Umwelt. Die Identifizierung ist eindeutig.
Wolf in oberbayerischem Wald gesichtet: Jäger richtet mahnende Worten an eine Personengruppe
Wer sammelt in der Region Ortseingangsschilder?
Ist da vielleicht ein Souvenirjäger unterwegs? An  den Ortseingängen mehrerer Gemeinden und der Stadt Schongau fehlen seit Kurzem Ortseingangsschilder.
Wer sammelt in der Region Ortseingangsschilder?
Steingaden: Platz für zwölf zu pflegende Gäste
Eine Tagesstätte für pflegebedürftige Senioren und demenzkranke Menschen in Steingaden: Leiterin Olga Bernhard hat auf Wunsch des Steingadener Bürgermeisters Max Bertl …
Steingaden: Platz für zwölf zu pflegende Gäste

Kommentare