+
Die K&L-Filiale in Schongau schließt.

Kunden: „Total schade“

Nach Aus für K&L-Filiale: Wirtschaftsförderin mit möglichen Nachmietern im Gespräch

  • schließen

Großer Schock in Schongau: Die K&L-Filiale schließt, das Weilheimer Unternehmen ist insolvent. Was wird nun aus dem Gebäude am Fuß der Stadtmauer?

Schongau - „Ich war ganz schockiert, als ich die riesigen Plakate zum Räumungsverkauf in den Schaufenstern gesehen habe“, erzählt Monika Wörth aus Epfach am Freitag vor dem Schongauer K&L. Am Morgen habe sie zwar gelesen, dass K&L in Schongau schließt, damit gerechnet, dass es jetzt so schnell geht, habe sie aber nicht. Oft sei sie in der Vergangenheit allerdings nicht bei K&L gewesen, sagt Wörth, heute möchte sie sich noch etwas für ihre Gutscheine aussuchen, die sie zu Weihnachten geschenkt bekommen hat. 

Wie berichtet, ist das Weilheimer Unternehmen K&L insolvent, mehrere Filialen schließen. Schongaus Wirtschaftsförderin Meike Petro findet es sehr schade, dass es in Schongau bald keinen K&L mehr gibt. Sie hofft aber, dass zumindest das Gebäude nicht lange leer bleibt. Zwar habe sie auch erst am Donnerstag offiziell erfahren, dass die Filiale in Schongau schließt, aber nach den Berichten im Herbst habe die Stadt schon damit gerechnet. „Wir sind seit einiger Zeit mit dem Eigentümer im Gespräch und haben bereits zwei Anfragen von Unternehmen, die die Räume gerne nutzen wollen“, erzählt Petro. K&L hatte das Gebäude nur gemietet, gebaut wurde es von Activ Immobilien aus Schemmerhofen (Baden-Württemberg). Wer jetziger Eigentümer ist, darf die Stadt aus Datenschutzgründen nicht sagen.

Auch die Angestellten in der Schongauer Filiale wollten sich nicht zur Schließung äußern. Viele der Kunden zeigen sich traurig über die Aufgabe der Filiale in Schongau. Eine Stammkundin sei sie zwar nicht gewesen, sagt zum Beispiel Jutta Strauß, allein wegen der Angestellten bedauert sie es aber schon, dass die K&L-Filiale schließt. „Total schade“, sagt auch eine weitere Kundin dazu. Sie habe öfters bei K&L eingekauft, unbekümmert die Kleidung durchgeschaut. „Es ist einfach eine schöne Mischung aus Boutique und Discounter“. Vor allem das Angebot von größere Größen und Sportkleidung werde sie vermissen. Wie einige andere Kunden schließt sie nicht aus, zukünftig zu K&L nach Weilheim zu fahren.

es

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flugzeug-Anmietung: Staatsanwaltschaft lehnt Ermittlungen gegen Bundeswehr ab
Die Strafanzeige gegen Angehörige der Bundeswehr in Altenstadt hat sich erledigt. Die Staatsanwaltschaft in Bonn weist die Vorwürfe eines Oberstleutnants der Reserve …
Flugzeug-Anmietung: Staatsanwaltschaft lehnt Ermittlungen gegen Bundeswehr ab
Peitings Frauen mit Startproblemen - doch dann kommen sie in Fahrt 
14 Spiele an einem Tag – das schlaucht. Und so war der Rückrundentag für Peitings Bundesliga-Stockschützinnen mit Höhen und Tiefen gespickt. Am Ende waren sie aber da, …
Peitings Frauen mit Startproblemen - doch dann kommen sie in Fahrt 
Abistreich 2019 in Schongau: 29 Schüler in einen VW Golf verfrachtet
Die Schongauer Abiturienten haben sich einiges für ihren Streich ausgedacht. Von Wasserduschen über Modenschauen bis hin zu sportlichen Wettkämpfen.
Abistreich 2019 in Schongau: 29 Schüler in einen VW Golf verfrachtet
Politik, Akrobatik und Musik zum Jubiläum
125 Jahre Herzogsägmühle werden gebührend gefeiert: Vom 5. bis 7. Juli erwartet die Besucher eine große Jubiläumsveranstaltung mit zahlreichen Höhepunkten – darunter ein …
Politik, Akrobatik und Musik zum Jubiläum

Kommentare