+
Die neuen und die ausgeschiedenen Vorsitzenden des Fair Handeln Eine-Welt-Laden Schongau e.V. von Links: Kassierin Alexandra Rieg, Vorsitzende und neue Ladenleitung Elke Schaur, Vorsitzende Martina Listl, ehemalige Vorsitzende Johanna Bystry und ehemalige Kassierin Uschi Ritter. 

Schongau

Neues Team für den Eine-Welt-Laden

Eine Ära im Weltladen geht zu Ende. Gründungsmitglied und seit 14 Jahren Vorstandsvorsitzende des Trägervereins Fair Handeln Eine-Welt-Laden Schongau e.V. Johanna Bystry gab ihr Amt ab. Auch die langjährige Ladenleitung Martina Listl scheidet aus beruflichen Gründen aus.

Schongau – Auf ein aufregendes halbes Jahr blickte Johanna Bystry bei der Jahreshauptversammlung im Pfarrsaal Verklärung Christi zurück. Aufregend deshalb, weil zahlreiche personelle Änderungen anstanden. So legte das Ehepaar Bystry, beide jahrelang engagierte Stützen des Vereins, seine Ämter, Johanna Bystry als Vorsitzende und Dieter Bystry als Kontoführer, nieder. Auch Kassierin Uschi Ritter wollte nicht mehr weiter machen. Ladenleitung Martina Listl tritt eine Vollzeitstelle als Regionalvertretung Bayern beim Fair Trade Importeur „El Puente“ an und gab aus diesem Grund ihre Stelle im Weltladen ab. Und auch Lebensmitteleinkäuferin Susi Siegl hört auf.

Aber ein neues Team ist gefunden, das den Weltladen engagiert weiterführen wird. Der neue Vorstand setzt sich aus Martina Listl, Elke Schaur und Kassierin Alexandra Rieg zusammen. Auf Antrag von Johanna Bystry, die anregte, die Arbeitsbelastung des Vorstands auf mehrere Schultern zu verteilen, wurde vor der Wahl eine Satzungsänderung dahingehend beschlossen, dass der Vorstand aus mindestens drei Mitgliedern, davon ein Kassenführer, besteht. Trotzdem fanden sich keine weiteren Vorstandsmitglieder.

Die Ladenleitung übernimmt Elke Schaur, den Lebensmitteleinkauf führt Antonie Gatzka weiter und die Kontoführung des Weltladens obliegt künftig Martina Glück. Die Buchhaltung, die bislang von Uschi Ritter ehrenamtlich gestemmt wurde, wurde gegen Bezahlung an eine externe Kraft vergeben. Die Vorstandsprotokolle will Ritter weiter übernehmen.

Als „Nagelprobe“ bezeichnete Johanna Bystry das vergangene Jahr. Neben den anstehenden Personal-Änderungen wurde 2016 erstmals ein Umsatz-Minus von 1,8 Prozent verbucht, nachdem es 2014 mit plus 4,3 Prozent und 2015 mit plus 12,8 Prozent steil bergauf gegangen war. „Wir wussten, dass wir irgendwann an einer Grenze ankommen“, so Johanna Bystry. Zudem wachsen die Fixkosten, vor allem bei Löhnen und Sozialabgaben.

Trotzdem konnten im letzten Jahr, neben der Unterstützung des fairen Handels durch den Verkauf von fair erzeugten Produkten, 2800 Euro Spenden getätigt werden. Zudem verfügt der Verein über Geldanlagen in Form von Genossenschaftsanteilen und Krediten in Höhe von 6174 Euro.

Der vollständige Wirtschaftsbericht liegt im Weltladen aus und kann von Interessierten eingesehen werden. Ein Dankeschön richteten Johanna Bystry und Martina Listl an die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen: „Ohne Team wären wir nicht so erfolgreich!“

Ursula Fröhlich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Reparieren macht glücklich
Viele Leute haben handwerkliches Geschick, viele Leute haben kaputte Gegenstände. Der Gedanke des am Freitag auf Initiative der Vereins Support im Haus4You eröffneten …
Reparieren macht glücklich
Kulinarische und musikalische Schmankerl
Es gibt französische Crêpes, griechische Spezialitäten, thailändische und indische Gerichte, Ungarisches, verschiedene Knödel, und natürlich bayerische Schmankerl. Bei …
Kulinarische und musikalische Schmankerl
Internet: Außen schneller als innen
Auf Antrag von Thomas Elste wurde die Verlegung von Leerrohren zur Glasfaserverkabelung im Peitinger Gemeinderat aus der nicht öffentlichen Tagesordnung öffentlich …
Internet: Außen schneller als innen
Kradfahrerin gestürzt - Leicht verletzt
Verletzt hat sich eine 52-Jährige, als sie mit ihrem Kraftrad in Rottenbuch auf der Zufahrtsstraße Richtung Moos gestürzt ist. Sie musste ins Krankenhaus. 
Kradfahrerin gestürzt - Leicht verletzt

Kommentare