Die fünf Schulbesten: (v.l.) Maria Manz, Susanne Häußrer, Sarah Pfeiffer, Julia Höfler und Bernadette Wohlfahrt mit Schulleiter Armin Eder.
+
Die fünf Schulbesten: (v.l.) Maria Manz, Susanne Häußrer, Sarah Pfeiffer, Julia Höfler und Bernadette Wohlfahrt mit Schulleiter Armin Eder. 

Abschluss in Corona-Zeiten

Pfaffenwinkel-Realschule Schongau: Alle 133 Schüler haben bestanden

Alle 133 Schüler der Pfaffenwinkel-Realschule Schongau haben den Mittleren Bildungsabschluss geschafft. In kleinem Rahmen bekamen sie ihre Zeugnisse.

Schongau – Diesmal war alles anders als die Jahre zuvor. Da hatten Schüler, Eltern und die geladenen Gäste aus Politik, dem Schulamt und der Stadt in der Lechsporthalle gerade so Platz. Gut 600 Personen waren es dort immer. Diesmal waren 50 Personen genehmigt, die aufgelockert in der Aula der Schule reichlich Platz fanden.

Schulleiter Armin Eder gratulierte den 26 Einser-Schülern in der Aula und den jeweiligen Klassenzimmern über Lautsprecher vom Rektorat aus. „Auch wenn Sie mich jetzt nicht sehen können, was für Sie nicht unbedingt ein Nachteil ist, gratuliere ich euch Abschlussschülern auf das Herzlichste.“

Pfaffenwinkel-Realschule Schongau: Jahrgang hat trotz Herausforderungen hervorragende Leistungen erbracht 

Rückblickend auf die letzten Monate meinte der Schulleiter, die Schulabgänger würden keinesfalls als „Corona-Jahrgang“ in die Geschichte der Schule eingehen, sondern als Jahrgang, der trotz großer Herausforderungen hervorragende Leistungen gebracht habe. „Dass auch mal ziviler Ungehorsam nötig ist, um ungute Entscheidungen zu verhindern, lässt mich zu dem Schluss kommen, dass ihr den Charaktertest bestanden habt. Chapeau“, lobte Eder und übersetzte auch gleich für die der französischen Sprache nicht mächtigen Gäste in der Aula „große Anerkennung“.

Großes Lob bekam auch das gesamte Lehrerkollegium, dem es trotz vieler Einschränkungen gelungen sei, die Schüler wie gewohnt gut auf die Reifeprüfung vorzubereiten. „Die erzielten Noten zeigen das.“ Von den 133 Absolventen schafften 26 eine Eins vor dem Komma. „Wir haben uns entschlossen, euch auszuzeichnen, die ihr mit euren überragenden Prüfungsergebnissen geglänzt habt“, betonte der Schulleiter und bat die besten Schüler zum Empfang ihrer Zeugnisse auf Bühne.

Pfaffenwinkel-Realschule Schongau: Abschlussschüler haben Charakterstärke gezeigt

Alle anderen bekamen ihre Zeugnisse in ihren Klassenzimmern von den jeweiligen Klassenleitern überreicht. Schulleiter Eder meinte dazu: „Das ist mindestens so würdevoll, als wenn ich danebenstehen würde.“ Eder wünschte abschließend den Schulabgängern „alles erdenklich Gute für die Zukunft“. Er sei sehr zuversichtlich, dass die Absolventen mit der von ihnen an den Tag gelegten Charakterstärke keine Angst vor den vor ihnen liegenden Aufgaben haben müssten. „Im Gegenteil – die Welt wartet auf euch, gestaltet sie“. Schließlich erbat Eder noch „Gottes reichen Segen“.

Den Schülern gab er noch mit auf den Weg, sie seien in „ihrer alten Schule“ immer herzlich willkommen. Mit der Bayernhymne wurden Gäste und Schüler von der Realschule verabschiedet. Für den guten Ton sorgte das Lehrer- Orchester der Realschule.

VON WALTER KINDLMANN

Auch die Berufsschüler in Weilheim und die Mittelschüler in Peiting haben ihre Abschlusszeugnisse entgegen genommen. 

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

B 23 bei Ramsau wird erneuert: Dank Baustelle Ruhe wie vor 50 Jahren
Die Fahrbahn der B23 südlich von Peiting bei Ramsau wird zur Zeit erneuert. Die Arbeiten laufen auf Hochtouren. Auch die Verkehrssicherheit soll verbessert werden.
B 23 bei Ramsau wird erneuert: Dank Baustelle Ruhe wie vor 50 Jahren
Denkmalschutz würde in Rottenbuch mitspielen: Schulneubau doch im Spitz?
Die Gemeinde Rottenbuch favorisiert grundsätzlich einen Standort für den Schulneubau von Regens Wagner. Der Denkmalschutz würde beim Areal jetzt doch mitspielen.
Denkmalschutz würde in Rottenbuch mitspielen: Schulneubau doch im Spitz?
5G-Ausbau im Landkreis Weilheim-Schongau: Telekom wehrt sich gegen ÖDP-Brief
Der ÖDP-Kreisverband Weilheim-Schongau hat in einer Pressemitteilung deutlich Position gegen den vor allem von der Telekom massiv betriebenen 5G-Ausbau in der Region …
5G-Ausbau im Landkreis Weilheim-Schongau: Telekom wehrt sich gegen ÖDP-Brief
Überrascht von der Vielseitigkeit des Amtes
Die ersten 100 Tage im neuen Ehrenamt sind geschafft – Prems neuer Bürgermeister Andreas Echtler hat die „relativ ruhige“ Einstiegsphase hinter sich.
Überrascht von der Vielseitigkeit des Amtes

Kommentare