+
Dieses Fenster hatte der Einbrecher eingeschlagen. Bad-Chef Andreas Kosian schätzte den Gesamtschaden auf gut 1000 Euro. Hinzu kam noch der Einnahmen-Ausfall am Morgen.

Fahndungserfolg 

DNA-Treffer überführt Plantsch-Einbrecher

  • schließen

Der Einbrecher, der im vergangenen Dezember das Plantsch in Schongau lahmgelegt hatte, ist mit höchster Wahrscheinlichkeit überführt. Ein DNA-Treffer führte die Polizei zu dem bereits in Untersuchungshaft sitzenden Niederbayern.

Schongau – Wie berichtet, hatte der damals noch Unbekannte in der Nacht auf den 12. Dezember das Fenster des Service-Kräfte-Raums des Schwimmbads eingeschlagen und war so in das Plantsch eingestiegen. Nach Angaben von Geschäftsführer Andreas Kosian brach er im Foyer die Kaugummiautomaten auf und durchstöberte den Kassenbereich. Er öffnete gewaltsam Personalspinde und plünderte im Gastrobereich die Trinkgeldkasse. Dem Mann fiel nur eine geringe Menge Bargeld in die Hände, der Sachschaden war mit rund 1000 Euro deutlich höher.

Zu den Schäden kam noch der Einnahmeausfall, den das Bad am Morgen danach zu beklagen hatte. Während die Polizei die Spuren sicherte, durfte niemand hinein. Der Schwimmunterricht fiel aus, die Sauna öffnete später als üblich.

Die Beamten waren schon damals guter Dinge, dass sie den Täter ermitteln können. Neben den DNA-Spuren, die sichergestellt wurden, hatten sie auch Video-Aufnahmen der Überwachungskamera. Die DNA führte letztlich nun zu einem 27-jährigen Mann aus Niederbayern. Er sitzt derzeit bereits wegen weiterer Einbruchsdiebstähle in Untersuchungshaft. Er sei dringend tatverdächtig, heißt es von der Polizei. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Auftritt in Tracht oder einprägsame Botschaften: Auf ihren Wahlplakaten setzen die Direktkandidaten aus dem Stimmkreis Weilheim-Schongau auf unterschiedliche Strategien. …
Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Baulücke oder Außenbereich?
Dürfen auf einer freien Fläche an der Ammergauer Straße mehrere Mehrfamilienhäuser errichtet werden? Diese Frage hat jetzt für Kopfzerbrechen im Peitinger Bauausschuss …
Baulücke oder Außenbereich?
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Beim Essen lernt man die Menschen gut kennen, heißt es. Das haben wir uns zu Herzen genommen und die zwölf Direktkandidaten für die Landtagswahl aus dem Stimmkreis …
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Von Wasserbetten bis „Eiscrusher-Brunnen“
Der erste Abschnitt der jährlichen Revisionsarbeiten im Schongauer Freizeitbad Plantsch ist geschafft: Am morgigen Samstag nimmt das Saunaland im Plantsch um 10 Uhr …
Von Wasserbetten bis „Eiscrusher-Brunnen“

Kommentare