Grausiger Fund in Tirol: Stark verweste Leiche eines deutschen Wanderers entdeckt

Grausiger Fund in Tirol: Stark verweste Leiche eines deutschen Wanderers entdeckt
+
Dieses Fenster hatte der Einbrecher eingeschlagen. Bad-Chef Andreas Kosian schätzte den Gesamtschaden auf gut 1000 Euro. Hinzu kam noch der Einnahmen-Ausfall am Morgen.

Fahndungserfolg 

DNA-Treffer überführt Plantsch-Einbrecher

  • schließen

Der Einbrecher, der im vergangenen Dezember das Plantsch in Schongau lahmgelegt hatte, ist mit höchster Wahrscheinlichkeit überführt. Ein DNA-Treffer führte die Polizei zu dem bereits in Untersuchungshaft sitzenden Niederbayern.

Schongau – Wie berichtet, hatte der damals noch Unbekannte in der Nacht auf den 12. Dezember das Fenster des Service-Kräfte-Raums des Schwimmbads eingeschlagen und war so in das Plantsch eingestiegen. Nach Angaben von Geschäftsführer Andreas Kosian brach er im Foyer die Kaugummiautomaten auf und durchstöberte den Kassenbereich. Er öffnete gewaltsam Personalspinde und plünderte im Gastrobereich die Trinkgeldkasse. Dem Mann fiel nur eine geringe Menge Bargeld in die Hände, der Sachschaden war mit rund 1000 Euro deutlich höher.

Zu den Schäden kam noch der Einnahmeausfall, den das Bad am Morgen danach zu beklagen hatte. Während die Polizei die Spuren sicherte, durfte niemand hinein. Der Schwimmunterricht fiel aus, die Sauna öffnete später als üblich.

Die Beamten waren schon damals guter Dinge, dass sie den Täter ermitteln können. Neben den DNA-Spuren, die sichergestellt wurden, hatten sie auch Video-Aufnahmen der Überwachungskamera. Die DNA führte letztlich nun zu einem 27-jährigen Mann aus Niederbayern. Er sitzt derzeit bereits wegen weiterer Einbruchsdiebstähle in Untersuchungshaft. Er sei dringend tatverdächtig, heißt es von der Polizei. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schongauer Volksfest überraschend abgesagt - das steckt dahinter
Fans des Schongauer Volksfests wird diese Nachricht nicht freuen: Die eigentlich für Anfang September geplante 159. Auflage ist überraschend abgesagt. 
Schongauer Volksfest überraschend abgesagt - das steckt dahinter
Landkreis Weilheim-Schongau verlässt Metropolregion
Der Landkreis tritt aus dem Verein Europäische Metropolregion München aus. Dies beschloss der Kreisausschuss. Der Schritt hatte sich abgezeichnet. Denn die …
Landkreis Weilheim-Schongau verlässt Metropolregion
Traurige Entwicklung: Jungstörche sterben reihenweise - Experten kennen den Grund 
Eine traurige Entwicklung beobachten Experten bei Störchen in Oberbayern: Ihre Jungen sterben reihenweise, mancherorts ging der komplette Nachwuchs ein.
Traurige Entwicklung: Jungstörche sterben reihenweise - Experten kennen den Grund 
Über Nacht: Stadt sperrt Badestege an beliebtem See - nach heftigem Protest lenkt sie jetzt ein
In Weilheim sind am Dietlhofer See die Stege aus haftungsrechtlichen Gründen abgesperrt worden. Die Badegäste waren entsetzt. Jetzt lenkte die Stadt ein - zumindest …
Über Nacht: Stadt sperrt Badestege an beliebtem See - nach heftigem Protest lenkt sie jetzt ein

Kommentare