Für coolen Sound sorgen „Fretless“ im „Café Müller“

Musiknacht mit „Local Heroes“

Schongau rockt wieder: Eine Nacht und zwölf Kneipen

  • Barbara Schlotterer-Fuchs
    VonBarbara Schlotterer-Fuchs
    schließen

Schongau rockt, jodelt und tanzt: Und zwar am 26. Oktober bei der „Musiknacht“. Zwölf Kneipen öffnen ihre Stube für bis zu 2000 Gäste. Aufs Ohr gibt es an diesem Samstag quasi Heimat-Sound. Das Motto in diesem Jahr: „Local Heroes“ – Bands aus der Region und Umgebung.

Schongau – Bereits zum dritten Mal sind es zwei Peitinger, die die Schongauer Musiknacht organisieren: Franz Köpf und Hermann Gleich haben mit ihrem Konzept offenbar einen Volltreffer gelandet. Immerhin waren es im vergangenen Jahr mehr als 1500 Musikbegeisterte, die in Schongau von einer Kneipe zur nächsten gepilgert sind, um sauberen Sound auf die Ohren zu bekommen.

Zwölf Wirte öffnen an diesem Abend ihre Türen – drei weniger als im Vorjahr, was allerdings die Qualität der Veranstaltung keinesfalls schmälert. Im Gegenteil: Die Liste der Bands kann sich sehen lassen. „Wir haben diesmal das Motto ,Local Heroes’.“ Mit Franz Köpf sagt das einer, der sich gut auskennt in der Musikerszene, hat er doch selbst lange genug in einer Band gespielt.

Im Laufe vieler Monate hat er Bands aus Kinsau, Murnau, Altenstadt, Peißenberg und Peiting, aber auch aus Garmisch und München für die Schongauer Musiknacht gewinnen können. Abgestimmt ist das Konzept mit den Wirten, „auf deren Feedback wir immer Wert legen“. Sprich: Live gespielt wird das, was auch tatsächlich zum Stil des Lokals passt. „Die gute Mischung macht’s.“

echte Oberkrainer Musik gibt’s in den „Fischerstuben“ („Eule“)

Tatsächlich trifft die bayerische Musik der Sechs-Mann-Band „Krainer Live“ aus Garmisch-Partenkirchen, die in den bayerischen „Fischerstuben“ (ehemalige „Eule“) spielen, auf Party-Rock und Club-Sound. Auch der Ballenhaus-Saal wird wieder zum Feten-Treffpunkt. Die Schongauer Musiknacht: Ein großes Fest, ein Treffpunkt für alle Altersklassen.

Los geht’s in allen Lokalitäten um 20 Uhr, Einlass ist um 19.30 Uhr. Für die, die gerne bis in die frühen Morgenstunden hinein feiern, gibt es erstmals im Bistro „Valentin“ in Schongau ein Late-Night-Angebot: Hier startet die Band „Yeah Rock“ erst um 21.30 Uhr, spielt dafür bis morgens um halb drei. Ebenso länger gefeiert werden kann im „Schlabber five“. Der Vorverkauf startet im Oktober.

Das Programm:

Café Müller: „Fretless“ aus Murnau. Blaue Traube: Überraschungs-Band. Gasthaus „Glocke“: „Genima“ aus München. „Ballenhaus“: „Iron Moon“ aus Kinsau. Ballenhaus-Saal: Ro Clausmann aus Murnau. „Hutterer“: „Perlregen“ aus Heilbronn. „Weinstube“: „Duo Take Off“ aus Altenstadt. „Schlabber five“: DJ Sound. Bistro Gleich: „Yeah Rock“. Gasthaus Lindauer: „Olala Music“ aus Peißenberg. „Fischerstuben“: Krainer Live aus Garmisch-Partenkirchen. Bistro „Valentin“: „Replay“ aus Peiting.

Auch interessant:

Landwirt vergisst über Weg gespannte Schnur - Radfahrer (61) stürzt schwer

Mann droht Autofahrer mit Knüppel und flüchtet nach Unfall

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare