+
Der Schongauer wehrte sich dagegen, von der Polizei mitgenommen zu werden

23-Jähriger Schongauer rastet aus

Schongauer hält Polizei auf Trab

  • schließen

Die Polizei Schongau ordentlich auf Trab gehalten hat Samstagnacht ein 23-jähriger Schongauer. Mehrfach rückte die Polizei wegen ihm aus, zuletzt ins Krankenhaus.

Schongau – Kurz nach Mitternacht fiel der junge Mann zum ersten Mal auf. In der Schongauer Altstadt pöbelte er Gäste in einem Lokal an, weigerte sich aber, es zu verlassen. Erst als die Polizei ihm einen Platzverweis erteilte, ging er. Aber nicht nach Hause, denn gegen 3 Uhr morgens taucht der 23-Jährige bei einer privaten Feier in der Altstadt auf und machte auch dort Ärger.

Der junge Mann beleidigt die Beamten 

Als die Polizei abermals eintraf, verließ er zwar die Veranstaltung, beleidigte jedoch die eingesetzten Beamten. Wieder musste ein Platzverweis ausgesprochen werden. Dies kümmerte den Schongauer aber wenig. Weil er immer wieder versuchte, auf die Party zu gelangen, wurde er durch die Streifenbesatzung fixiert. Dabei griff er laut Polizeibericht die Beamten an und wehrte sich. Die Beamten verletzten sich leicht, konnten den Schongauer jedoch dann mitnehmen.

Der 23-Jährige wollte im Krankenhaus behandelt werden, dort aber nicht mehr gehen 

Nachdem auf der Dienststelle alle Angaben aufgenommen waren, bestand der junge Mann auf eine Behandlung im Krankenhaus Schongau. Um kurz nach 5 Uhr bat dann der Arzt aus der Notaufnahme um Unterstützung. Da der 23-Jährige keinerlei Verletzungen habe, sei er nicht behandlungsbedürftig, er wolle aber nicht gehen. Wieder mussten die Polizeibeamten ausrücken, um einen Platzverweis zu erteilen und das Hausrecht des Arztes durchzusetzen. Zwar leistete der Schongauer diesmal keinen Widerstand mehr, jedoch beleidigte er die Beamten abermals.

Polizei ermittelt, warum der Schongauer so ausgerastet ist

Warum der Schongauer so ausgerastet ist, wird noch ermittelt. Gebechert hatte er in jedem Fall, der Wert lag aber unter einem Promille.


Und das könnte Sie auch interessieren:

„5G wird zum Zwang“: 300 Besucher informierten sich in der Schlossberghalle.  

Wer tritt bei den Kommunalwahlen in Schongau an? Informieren Sie sich auf unserer Sonderseite

Und hier finden Sie weitere Berichte aus der Region

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Familie Rupp knackt in Rott 300 Mandeln
Sie werden in Kalifornien, Spanien und in Italien angebaut – und in Rott. Die Familie Rupp freute sich heuer über eine Rekordernte von 300 Mandeln.
Familie Rupp knackt in Rott 300 Mandeln
Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau: Vorbildliche Arbeit über viele Jahre
Der Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau geht heuer nicht an einen, sondern gleich an zwei Vereine: Den „Verein für Gartenbau und Landespflege Eglfing“ und …
Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau: Vorbildliche Arbeit über viele Jahre
Peitinger Bürgerstiftung gibt 5100 Euro für den guten Zweck
Alle Jahre wieder zeigt sich die Peitinger Bürgerstiftung vor Weihnachten spendabel. Über die vorgezogene Bescherung von insgesamt 5100 Euro durften sich gleich fünf …
Peitinger Bürgerstiftung gibt 5100 Euro für den guten Zweck
Herzerfrischend authentisch: Marianne Sägebrecht begeistert im Brauhaus
Der Name zieht – nach wie vor: Aus allen Nähten platzte am Wochenende das Schongauer Brauhaus. Denn angekündigt war Marianne Sägebrecht mit einer weihnachtlichen Lesung …
Herzerfrischend authentisch: Marianne Sägebrecht begeistert im Brauhaus

Kommentare