+
In der Schongauer Lechvorstadt stießen ein Fahrradfahrer und ein Lkw zusammen.

Rettungskräfte im Einsatz

Schwere Unfälle im Schongauer Land: Radfahrer wird von Lkw erfasst

  • schließen
  • Elena Siegl
    Elena Siegl
    schließen

Schweren Unfällen kam es in Schongau und Schwabsoien: Ein Fahrradfahrer wurde von einem Lkw erfasst, ein Motorradfahrer und seine Sozia wurden in den Straßengraben geschleudert.

Schongau – Schwer verletzt wurden ein Radfahrer in Schongau bei einem Zusammenstoß mit einem Lkw sowie ein Motorradfahrer bei einem Unfall nahe Schwabsoien. 

Wie die Polizei berichtet, wollte der 67-jährige Radfahrer aus dem Altlandkreis Schongau am Freitagvormittag, gegen 11 Uhr, vom Parkplatz gegenüber des Lechwirts kommend, die Straße zur Lechvorstadt Richtung Lechbrücke überqueren. Zur gleichen Zeit wollte auch ein Lkw-Fahrer von der Bahnhofsstraße in die Lechvorstadt abbiegen. 

Schongau: Radfahrer stürzt auf Hinterkopf

Dabei übersah der 51-jährige Fahrer aus dem Landkreis Ebersberg den Radler und fuhr frontal in dessen rechte Seite. Durch den Zusammenstoß, stürzte der Mann auf den Hinterkopf und zog sich laut Polizei eine Kopfverletzung zu. 

Mit dem Krankenwagen wurde der Radfahrer ins Schongauer Krankenhaus gebracht. Auch ein Hubschrauber war angefordert worden, konnte den Unfallort aber ohne Patient wieder verlassen. 

Wer Unfallverursacher ist, könne zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar gesagt werden. Schließlich seien beide Seiten betroffen. Die Polizei Schongau ermittelt. 

Schwabsoien: Motorradfahrer wird in Straßengraben geschleudert

Bereits am Donnerstag gegen 15.40 Uhr war ein 53-jähriger Ostallgäuer mit seinem Motorrad auf der Staatsstraße von Sachsenried in Richtung Kaufbeuren unterwegs. In einer Linkskurve kam er aus bislang unbekannten Gründen zu Sturz. Der 53-Jährige sowie seine 52-jährige Sozia aus dem Landkreis Unterallgäu wurden dabei in den Straßengraben geschleudert. 

Aufgrund der erlittenen Verletzungen mussten beide Personen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Fahrer kam laut Polizei leicht verletzt mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Schongau, die Mitfahrerin dagegen wurde schwer verletzt mittels Rettungshubschrauber in die Unfallklinik Murnau geflogen. Der Schaden an der Harley-Davidson beläuft sich auf 10 000 Euro.

Lesen Sie auch: Radfahrer schwer verletzt: Corona verzögert Bergrettung

Außerdem interessant: Autofahrer verhindern Zusammenstoß auf der B17

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Landratsamt meldet nur noch neue Fälle
Die Zahl der an Coronavirus-Erkrankten im Landkreis Weilheim-Schongau steigt weiter, allerdings nur leicht. In diesem News-Ticker finden Sie immer alle aktuellen …
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Landratsamt meldet nur noch neue Fälle
TSV Schwabbruck plant Anbau und hofft auf Finanzspritze des Freistaats
Die Mitglieder rennen dem TSV Schwabbruck förmlich die Türen ein. Längst können nicht mehr alle Belegungswünsche für den Gymnastikraum im Vereinsheim erfüllt werden. Ein …
TSV Schwabbruck plant Anbau und hofft auf Finanzspritze des Freistaats
Peitinger Ferienprogramm trotzt Corona - mit Einschränkungen
Ein Peitinger Sommer ohne Ferienprogramm? Das soll es auch in Zeiten der Corona-Pandemie nicht geben. Dafür will das Organisationsteam um Sonja Zila sorgen. Um …
Peitinger Ferienprogramm trotzt Corona - mit Einschränkungen
Tatverdächtige weiter in Untersuchungshaft, Ermittlungen dauern an
Knapp fünf Monate nach der Festnahme von zwei mutmaßlichen Brandstiftern in Thaining (Landkreis Landsberg) ist noch nicht klar, ob und wann die Männer vor Gericht …
Tatverdächtige weiter in Untersuchungshaft, Ermittlungen dauern an

Kommentare