+
Das 20-jährige Bestehen des Schongauer Stadtbusses wurde auf dem Schongauer Marienplatz mit zahlreichen Gästen gefeiert. 

Festakt zum Jubiläum

20 Jahre Schongauer Stadtbus: Ein Erfolgsmodell fährt und fährt und fährt

Als Erfolgsmodell bezeichnet Bürgermeister Falk Sluyterman den Schongauer Stadtbus. Ein Erfolgsmodell, das „fährt und fährt und fährt“ und am vergangenen Samstag auf dem Marienplatz sein 20-jähriges Jubiläum mit einem Festakt gefeiert hat.

Schongau – Die Jungfernfahrt des Schongauer Stadtbusses am 11. September 1999 ist lange her. In den vergangenen 20 Jahren wurden die Linien kontinuierlich verbessert und ausgebaut, wie Schongaus Bürgermeister Falk Sluyterman ausführte. Erst in diesem Jahr wurde das neue Wartehäuschen an der Oskar-von-Miller-Straße in Betrieb genommen (wir haben berichtet). Der anfängliche Stundentakt wurde zum Halbstundentakt geändert, und der in Zeiten der Finanzkrise der Stadt eingestellte Samstagsbetrieb wurde vor rund einem Jahr auch wieder aufgenommen.

Zur Vorgeschichte des Stadtbusses verriet Falk Sluyterman, dass Altbürgermeister Friedrich Zeller, in dessen Wahlprogramm auch der Punkt „moderner Regionalverkehr“ stand, eine Idee von Stadtrat Sigi Müller und dem Bund Naturschutz aufgegriffen hatte. Verwirklicht werden konnte diese Idee in Zusammenarbeit mit der Firma Enzian-Reisen und der damaligen Geschäftsführerin Anna Tzoulakis-Huber sowie einem Zuschuss aus der Stadtkasse. Mit dem Zuschuss der Stadt konnte der Fahrpreis, der laut Geschäftsführer Simon Greinwald der heutigen Betreiberfirma Enzian-Bustouristik aktuell bei 1,30 Euro für eine Einzelfahrt und zwei Euro für eine Tageskarte liegt, günstig gehalten werden. Samstags fährt man im Stadtbus sogar kostenlos.

Besonders bei älteren Fahrgästen hoch im Kurs

„Der Stadtbus wird gut angenommen“, so Simon Greinwald. Das konnte auch Anna Tzoulakis-Huber bestätigen, die einst für die Stadtbusline einen eigenen Bus angeschafft hatte. „Die Anlaufzeit wurde von der Bevölkerung sehr positiv begleitet. Besonders ältere Fahrgäste waren glücklich über den Bus“, erinnerte sie sich.

Begrüßt und begleitet wurde das Stadtbus-Modell auch vom Seniorenbeirat der Stadt Schongau, der sich zudem dafür einsetzte, dass wetterfeste Wartehäuschen, zum Beispiel an der Stadtpfarrkirche, installiert wurden. Ebenfalls auf Initiative des Seniorenbeirats gibt es für Autofahrer, die aus Altersgründen ihren Führerschein abgeben, ein Zwei-Jahres-Ticket für den Stadtbus – umsonst natürlich. Der Stadtbus fährt übrigens als einst erster Niederflurbus im Landkreis und barrierefrei. Laut Rathauschef Sluyterman wird zudem überlegt, die Stadtbuslinie Richtung Krankenhaus auszubauen.

Zum Stadtbus-Jubiläum auf dem Schongauer Marienplatz lud die Firma Enzian Bustouristik zu Butterbrezen und Erfrischungsgetränken ein. Zum Festakt spielten die Peitinger Alphornbläser auf, und bei einem Preisausschreiben waren Tickets für den Stadtbus zu gewinnen. Darüber hinaus wünschte Falk Sluyterman „allseits gute Fahrt und stets zufriedene Fahrgäste“.

VON URSULA FRÖHLICH

Auch interessant:

Grenzpolizei-Einsätze im Schongauer Land -das steckt hinter den jüngsten Erfolgsmeldungen

Neue Baugebiete in Peiting: Hier sollen bald die Bagger rollen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frontalzusammenstoß auf der B17: Autofahrerin (20) schwer verletzt 
Bei einem Verkehrsunfall auf der B17 bei Denklingen ist am Donnerstagmorgen eine 20-jährige Autofahrerin schwer verletzt worden. Die Bundesstraße musste komplett …
Frontalzusammenstoß auf der B17: Autofahrerin (20) schwer verletzt 
Peitinger Feuerwehr und Knappschaftskapelle feiern gemeinsam Jubiläum: Das ist an den vier Festtagen geboten
Eine besondere Festwoche steht den Peitingern im kommenden Jahr bevor, wenn die Freiwillige Feuerwehr und die Knappschafts- und Trachtenkapelle gemeinsam ihr 150- bzw. …
Peitinger Feuerwehr und Knappschaftskapelle feiern gemeinsam Jubiläum: Das ist an den vier Festtagen geboten
Neues Millionenprojekt für Senioren
Eine weitere Seniorenwohnanlage mit 25 barrierefreien Wohnungen entsteht in der Schongauer Lechvorstadt. Bauherr ist wieder Fritz Holzhey, die Baukosten werden auf rund …
Neues Millionenprojekt für Senioren
Aufstellungsversammlung in Bernbeuren: Bürgermeister Hinterbrandner erleidet krachende Niederlage
Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) in Bernbeuren schickt Josef Köpf als Bürgermeisterkandidaten in die Kommunalwahl 2020. Amtsinhaber Martin Hinterbrandner erlitt …
Aufstellungsversammlung in Bernbeuren: Bürgermeister Hinterbrandner erleidet krachende Niederlage

Kommentare