Blättern im ursprünglichen VHS-Programm: Von links Undine Ammann, Birgit Groba-Gottwald und Roswitha Eimer von der VHS Schongau. (Das Foto wurde vor der Corona-Krise aufgenommen)
+
Blättern im ursprünglichen VHS-Programm: Von links Undine Ammann, Birgit Groba-Gottwald und Roswitha Eimer von der VHS Schongau. (Das Foto wurde vor der Corona-Krise aufgenommen)

Ab Montag

VHS Schongau: Spezielles Sommerprogramm startet

  • Elena Siegl
    vonElena Siegl
    schließen

Nach den Pfingstferien, am 15. Juni, öffnet die Schongauer VHS wieder. Die Mitarbeiter haben ein spezielles Sommerprogramm zusammengestellt.

Schongau – Es ist ein kleineres Angebot als üblich und trotzdem ein Grund zur Freude. Die VHS-Schongau kann ab 15. Juni wieder einige Kurse anbieten – „ein Sommerspezial“, so VHS-Leiterin Ursula Diesch. Auf dem Programm stehen vor allem Sprach- und Gesundheitskurse. Zur großen Freude von Diesch können auch die Exkursionen zum Thema Wasser, die im ursprünglichen Frühlings- programm geplant waren, alle stattfinden. So geht es unter anderem über die Staustufe bei Kinsau über den Lech zur anderen Uferseite, um das Kiesbett auf seine Bewohner zu untersuchen. Ein weiterer Ausflug führt in die Rösenau, außerdem stehen eine Floßfahrt und eine spirituelle Wanderung auf dem Lech-Erlebnis-Weg auf dem Programm.

An der frischen Luft können die Abstände unter den Teilnehmenden gut eingehalten werden. Darum haben die Mitarbeiter der VHS Schongau auch kurzzeitig überlegt, andere Kurse nach draußen zu verlegen. „Aber es ist nicht so einfach möglich“, sagt Ursula Diesch. Die Wetterverhältnisse bieten keine Planungssicherheit, schließlich könne ein Kurs schlecht bei Regen draußen durchgezogen werden.

VHS-Kurse in Schongau: Weniger Teilnehmer zugelassen

Stattdessen finden, abgesehen von den Exkursionen, alle Veranstaltungen in den üblichen Räumen der VHS statt. „Zur Sicherheit der Teilnehmenden wurde ein Hygienekonzept erarbeitet. Wir halten uns streng an die rechtlichen Vorgaben“, erklärt Diesch. Heißt unter anderem, dass weniger Teilnehmer als üblich zugelassen werden, damit Abstände eingehalten werden können. Da die Vorschriften zum Beispiel bei Kochkursen kaum eingehalten werden können, sind diese erst einmal auf Eis gelegt.

Anmelden kann man sich unter anderem für Yoga-Kurse, sowohl für Einsteiger als auch Weiterübende. Außerdem wird ein Golf-Schnupperkurs angeboten.

VHS-Kurse in Schongau: Onlineangebot

Speziell für den Sommer konzipiert sind zwei Englisch-Tageskurse (16. und 18. Juni), die Lust machen sollen, seinen Wortschatz aufzufrischen und sich in der Fremdsprache zu unterhalten, erklärt Ursula Diesch. Bei den Italienisch-Kursen (ab 22. und 23. Juni) werden die Themen aufgegriffen, die im Frühlingssemester durch die Corona-Pandemie abrupt geendet haben.

Außerdem setzt die VHS weiterhin auf Onlinekurse. „VHS daheim“ nennt sich das Ganze. Vorträge, Seminare und Gespräche von Anbietern aus ganz Bayern werden als Video bei Youtube gezeigt. Zusätzlich lädt die VHS Weilheim zu einem Webinar ein, auf das auch die Schongauer VHS gerne in ihrem Programm hinweist: Bei dem Seminar im Web gibt Oliver Pötzsch, Autor der Henkerstochter-Saga Einblicke in das Thema „Von der ersten Idee zum erfolgreichen Roman“. Wer sich anmeldet, bekommt von der VHS einen Link und alle weiteren Infos per E-Mail und kann am Computer live von zu Hause aus teilnehmen.

VHS Schongau: Planungen für den Herbst

Obwohl noch nicht klar ist, wie sich die Coronainfektionen und die damit verbundenen Auflagen für die VHS entwickeln, stellen die Mitarbeiter in Schongau bereits das Herbstprogramm zusammen. „Es wird zur Zeit ganz normal geplant, allerdings auch mit weniger Teilnehmerplätzen, um Hygieneregeln und Abstände einhalten zu können“, so Diesch.

Weitere Informationen zu Kursen der VHS Schongau gibt es im Internet unter www.vhs-schongau.de, telefonisch unter der Nummer 08861/214-191 oder per E-Mail an vhs@schongau.de. Eine Anmeldung ist bei allen Angeboten nötig.

Lesen Sie auch: „Schandfleck“ an der Benefiziumstraße in Schongau kommt weg

Außerdem interessant: Nähbienen spenden 4800 Euro: Geld soll in der Region Weilheim-Schongau bleiben

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftsschule Weilheim verliert Ausbildungszweig - Bauernverband übt Kritik
Der Schulstandort Weilheim ist künftig um eine Ausbildungsrichtung ärmer:  Ein Zweig der Landwirtschaftsschule wird, wie jetzt bekannt wurde, dicht gemacht. Kritik an …
Landwirtschaftsschule Weilheim verliert Ausbildungszweig - Bauernverband übt Kritik
Wolf in oberbayerischem Wald gesichtet: Jäger mit mahnenden Worten - Wer jetzt aufpassen muss
Ein Wolf treibt sich in einem Landkreis in Oberbayern herum. Das bestätigte das bayerische Landesamt für Umwelt. Die Identifizierung ist eindeutig.
Wolf in oberbayerischem Wald gesichtet: Jäger mit mahnenden Worten - Wer jetzt aufpassen muss
Wer sammelt in der Region Ortseingangsschilder?
Ist da vielleicht ein Souvenirjäger unterwegs? An  den Ortseingängen mehrerer Gemeinden und der Stadt Schongau fehlen seit Kurzem Ortseingangsschilder.
Wer sammelt in der Region Ortseingangsschilder?
Steingaden: Platz für zwölf zu pflegende Gäste
Eine Tagesstätte für pflegebedürftige Senioren und demenzkranke Menschen in Steingaden: Leiterin Olga Bernhard hat auf Wunsch des Steingadener Bürgermeisters Max Bertl …
Steingaden: Platz für zwölf zu pflegende Gäste

Kommentare