Regierungskrise in Thüringen: Mega-Wende - Ramelow schlägt Lieberknecht als Ministerpräsidentin vor

Regierungskrise in Thüringen: Mega-Wende - Ramelow schlägt Lieberknecht als Ministerpräsidentin vor
+
Haben das Ferienprogramm organisiert (v.l.): Die Jugendreferenten Thomas Schleich,  Stefan Lukats, Ursula Diesch (Tourist Information Schongau), sowie die Jugendreferenten Mona Maucher und Andreas Nuscheler.

Ferienprogramm von Schongau, Altenstadt und Hohenfurch

Viele Aktionen für spannende Ferien daheim

  • schließen

Altenstadt, Hohenfurch und Schongau haben sich zusammengetan und ein umfangreiches Ferienprogramm für alle Kinder zusammengestellt. Da bleibt kein Grund für Langeweile.

Schongau/Altenstadt/Hohenfurch – Nicht mehr lange, dann sind endlich Sommerferien. Aber was macht man mit der vielen Freizeit? Die Jugendreferenten aus Schongau, Altenstadt und Hohenfurch sowie die Tourist Information Schongau haben gleich 89 Vorschläge, damit in den Sommerferien auf keinen Fall Langeweile aufkommt.

Zahlreiche Institutionen Vereine, Einzelanbieter und Freizeiteinrichtungen wirken mit, so dass die Jugendreferenten Stefan Lukats (Hohenfurch), Andreas Nuscheler (Altenstadt), Thomas Schleich und Mona Maucher (beide Schongau) sowie Ursula Diesch von der Tourist Info Schongau ein Programm mit abwechslungsreichen Unternehmungen in den drei Gemeinden und dem Umland zusammenstellen konnten. Da sollte jedes Kind etwas finden.

Ferienprogramm von Schongau, Altenstadt und Hohenfurch: Zeltlager und Sportveranstaltungen

Jedes Jahr aufs Neue findet zum Beispiel das Zeltlager in Schwabsoien großen Anklang. Diesmal stehen die sechs Tage unter dem Motto „Asterix und Obelix“. Aufregende Spiele, Abenteuer und natürlich ganz viel Spaß erwartet die Kinder.

Auch Sport kommt im Ferienprogramm selbstverständlich nicht zu kurz. So können Kinder in den Ferien verschiedenste Sportarten ausprobieren – und vielleicht ihr neues Hobby entdecken. Im Angebot wären da zum Beispiel Tennis, Tauchen, Teakwondo, Beach-Volleyball, Biathlon oder Skaten.

Neues können die Kinder auch bei Exkursionen durch den Wald, auf Lechfloßfahrten und Entdeckungstouren durch die Schongauer Altstadt lernen. Oder wie wäre es mit einer Schnupper-Plattlerprobe, einem Erste-Hilfe-Kurs oder einem Backkurs?

Die Kreativen kommen ebenfalls nicht zu kurz. Angeboten werden unter anderem Näh- und Filzkurse, Basteln mit Naturmaterialien und Weidenflechten. Wer mag, kann Instrumente selber bauen oder mit Kübeln, Bechern und Dosen musizieren.

Einige Angebote wiederholen sich regelmäßig, wie zum Beispiel das Meerjungfrauenschwimmen im Plantsch.

Ferienprogramm von Schongau, Altenstadt und Hohenfurch: Viele Highlights dabei

Und dann gibt es natürlich wieder einige ganz besonders beliebte Highlights. Zum Beispiel organisieren die Gemeinden Altenstadt und Hohenfurch zusammen einen Ausflug zum Wasserskifahren in Immenstadt.

Außerdem werden Fahrten ins Legoland, in den Skylinepark, den Europapark, den Hochseilgarten oder den Wildpark Poing angeboten.

Das und noch vieles mehr beinhaltet das diesjährige Feriensommerprogramm. Bis zum Ende der Ferienzeit können Kinder und Jugendliche nahezu jeden Tag an attraktiven Angeboten teilnehmen.

Das Programmheft zum Kinderferiensommer liegt ab sofort in den Rathäusern, Geschäften und Schulen aus. Online ist das Ferienprogramm unter www.schongau.de (Bürgerservice/Bildung & Soziales/Kinder) einsehbar.

Ferienprogramm von Schongau, Altenstadt und Hohenfurch: So läuft die Anmeldung ab

Bei jeder Aktion ist ein Ansprechpartner angegeben, bei dem man sich anmelden kann und weitere Informationen erhält. Der Anmeldeschluss variiert von Angebot zu Angebot und ist ebenfalls jeweils separat angegeben.

Weitere Informationen zu allen Programmpunkten gibt es außerdem in der Tourist Information Schongau unter der Telefonnummer 08861/214-181 oder per E-Mail an touristinfo@schongau.de.

Lesen Sie auchEin Jäger hat in Peiting in Oberbayern miterleben müssen, wie ein wildernder Hund ein Reh getötet hat. Als Mahnung filmte er den Vorfall - ein trauriges Dokument.

Außerdem interessantSchleierfälle bei Wildsteig: Schilder kommen weg, alternativer Wanderweg geplant

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schongau-Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung
Unser brandneuer Schongau-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Schongau - hier geht es zur Anmeldung. 
Schongau-Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung
Mut zur Veränderung, aber „gegessen wird zu Hause!“
Auf dem Landfrauentag 2020 in Schwabbruck wurde nicht nur gefeiert. Mit zahlreichen Beiträgen von Ehrengästen, die die Arbeit der Bäuerinnen wertschätzten, war auch eine …
Mut zur Veränderung, aber „gegessen wird zu Hause!“
Alternativstandort offenbar vom Tisch: Neubau des Marienheim am Bühlach oder nichts
Es wird spannend in Sachen Marienheim: In der nächsten Sitzung am morgigen Dienstag entscheidet sich, ob der Peitinger Gemeinderat endgültig grünes Licht für den Neubau …
Alternativstandort offenbar vom Tisch: Neubau des Marienheim am Bühlach oder nichts
Nach langem Tüfteln: Realschüler entwickelt einen Rehkitz-Retter am Mähdrescher
Erik Meier kennt Mähdrescher. Er hilft selbst auf dem Feld beim Ernten. Eine Situation beim Mähen lässt ihn Grübeln - und zum Erfinder werden.
Nach langem Tüfteln: Realschüler entwickelt einen Rehkitz-Retter am Mähdrescher

Kommentare