Wie für ein Lagerfeuer waren die Wahlplakate am Europakreisel in Schongau aufgetürmt. Die Feuerwehr war schnell zur Stelle, um den kleinen Brand zu löschen. 

Am Schongauer Europakreisel

Wahlplakate gehen in Flammen auf - Schongauer Feuerwehr muss ausrücken

  • Christoph Peters
    vonChristoph Peters
    schließen

Auf diesen Einsatz hätte die Schongauer Feuerwehr gerne verzichtet: In der Nacht auf Dienstag mussten 15 Mann zum Europakreisel ausrücken, wo ein unbekannter Täter mehrere Wahlplakate angezündet hatte. Die Polizei ermittelt.

Schongau – Wie für ein Lagerfeuer waren die Plakate samt Holzständern inmitten des Kreisels auf der Wiese aufgetürmt. Der Brand indes war schnell gelöscht. „Wegen der feuchten Wiese haben nur die Plakate selbst Feuer gefangen“, sagte Feuerwehrkommandant Werner Berchtold, dessen Trupp die Lage rasch im Griff hatte. „Vielleicht war da jemand mit der Wahl nicht einverstanden“, rätselte Berchtold über die Beweggründe des Übeltäters, der auch ein ganzes Gartentor angeschleppt hatte.

Schongaus Polizeichef Herbert Kieweg geht daher eher von Vandalismus statt Wahlfrust aus. Dazu passt aus Sicht der Polizei, dass der Täter Plakate von mehreren Parteien eingesammelt hatte.

Nicht der erste Fall

Es ist nicht das erste Mal, dass Wahlplakate in Schongau in Flammen aufgehen. Schon am Sonntagabend hatten Unbekannte in der Straße An der Leithe ein Wahlplakat angezündet. In beiden Fällen laufen die Ermittlungen. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich mit der Schongauer Polizeiinspektion in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch:

Mittlerweile ist die Zahl an Coronavirus-Erkrankten im Landkreis Weilheim-Schongau auf 19 angestiegen. In diesem News-Ticker finden Sie immer alle aktuellen Informationen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Autofahrer zerstört denkmalgeschützten Brunnen
Autofahrer zerstört denkmalgeschützten Brunnen
Am Lechufer in Lechbruck soll eine Wellness-Hotel mit 140 Betten entstehen: Die Bürger laufen Sturm
Am Lechufer in Lechbruck soll eine Wellness-Hotel mit 140 Betten entstehen: Die Bürger laufen Sturm
Eheversprechen vor römischer Kulisse: Wird in der Peitinger Villa Rustica bald geheiratet?
Eheversprechen vor römischer Kulisse: Wird in der Peitinger Villa Rustica bald geheiratet?
Dem Landkreis droht ein Ärztemangel
Dem Landkreis droht ein Ärztemangel

Kommentare