Frau bedroht Polizisten mit Axt - Großeinsatz im Landkreis Rosenheim

Frau bedroht Polizisten mit Axt - Großeinsatz im Landkreis Rosenheim
+
Viele Schüler informierten sich in der Lechsporthalle über Ausbildungsmöglichkeiten in der Region.

2. Schongauer Ausbildungsmesse SAM

Orientierung bei der Berufswahl

  • schließen

Rund 80 Betriebe warben bei der 2. Schongauer Ausbildungsmesse in der Lechsporthalle um Auszubildende. Zahlreiche Schüler nutzten dieses Angebot und schauten sich, teilweise zusammen mit ihren Eltern, nach passenden Stellen in der Region um.

Schongau – Bei der Firma Eirenschmalz hat man sich etwas besonderes ausgedacht, um die Besucher an ihren Stand zu locken. Mit einem Gravierlaser beschriften sie individuell Handyhalter aus Blech. „Es muss sich was bewegen, das macht das Ganze interessanter und die Leute können sich mehr darunter vorstellen, was wir machen“, sagt Daniel Thoiss. Der Plan geht auf. Nicht nur Landrätin Andrea Jochner-Weiß, Schongaus Bürgermeister Falk Sluyterman und Altenstadts Bürgermeister Albert Hadersbeck nehmen dieses Angebot gerne an. Zusammen mit den Initiatoren um Peter Ostenrieder und Helmut Pößniker eröffnen sie die Messe.

2. SAM Ausbildungsmesse in Schongau

Später drängen sich viele Schüler um den Stand und informieren sich über den Beruf des Industriemechanikers. Zwar seien für 2018 bereits alle Lehrstellen vergeben, aber im Allgemeinen suche man bei der Firma immer Auszubildende, weiß Thoiss. Dabei werden sowohl Bewerber mit Quali, Mittlerer Reife und Abitur gesucht. „Jeder hat andere Talente und eine Mischung hat sich bisher immer bestens bewährt“.

Auf ein ähnliches System setzt man auch bei der Peitinger effekt Finanz AG. Für alle Schulabschlüsse wird hier eine kaufmännische Ausbildung angeboten. Mit der Hochschulreife ist auch ein Duales Studium möglich, erklärt Vorstand Andreas Winkler. Für September 2018 vergibt der Betrieb noch ein paar Ausbildungsplätze. Und natürlich habe man auch schon das nächste Jahr im Blick, für das man auf der Messe Schüler als Auszubildende gewinnen möchte. Vor allem Personen, die schon wissen, dass sie im Büro arbeiten wollen, informieren sich bei ihnen, weiß Winkler.

Bei der Ausstellungseröffnung gab Landrätin Andrea Jochner-Weiß der Figur vom Zoll den Namen Korbinian.

Über die Ausbildungsmesse schlendern auch Franziska Beer und Mona Hold. Beide besuchen zur Zeit die neunte Klasse der Pfaffenwinkel-Realschule. Wie es danach beruflich weitergehen soll, wissen sie noch nicht genau. „Wahrscheinlich eher im sozialen Bereich“, glauben sie. Die Messe sei auf jeden Fall ein gutes Angebot, sich einfach mal umzuschauen, über verschiedene Berufe zu informieren und sich anzuhören, welche Möglichkeiten es in der Region überhaupt gibt, finden die beiden. Zum Beispiel fragen sie auch bei der Raiffeisenbank nach Ausbildungsmöglichkeiten.

Bei den Banken ist man mit der Bewerbungsphase immer schon früher dran, weiß Regina Reßle von der Raiffeisenbank. Hier laufe bereits die Bewerbungsphase für das Jahr 2019. „Wir haben schon viele positive Rückmeldungen gekriegt“, freut sich Reßle. Allerdings werden auch Initiativbewerbungen gerne entgegengenommen.

Auch im Landratsamt Weilheim-Schongau wird bereits für das Jahr 2019 gesucht. Dabei werden sowohl Ausbildungen als auch duale Studiengänge angeboten. „Viele Realschüler haben sich schon bei uns informiert“, erzählt Melanie Schelle von der Personalverwaltung, die die Auszubildenden auch während der Lehre begleitet. Viele nutzten die Messe auch, um sich über Quereinstiegsmöglichkeiten zu informieren, weiß Schelle. Sie freut sich, dass die Resonanz auf den Stand des Landratsamtes noch einmal größer als im vergangenen Jahr war.

Eine Schülergruppe aus Herzogsägmühle hatte viele Fragen zur Ausbildung bei der Bundeswehr.

„Die Ausbildungsmesse ist wieder ein voller Erfolg“, zeigt sich Organisator Peter Ostenrieder begeistert. Er schätzt, dass mindestens genauso viele, wenn nicht sogar mehr Besucher als im vergangenen Jahr auf der Messe waren. Damals informierten sich etwa 1500 Schüler in der Lechsporthalle. Der Besucherandrang und die Vielzahl an ausstellenden Betrieben, spreche für sich und zeige, dass die Messe ein wichtiges Angebot für die Region sei, so Ostenrieder.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr Geld für Praktikanten
Die Marktgemeinde Peiting will Praktikanten, die in gemeindlichen Kindergärten ihr Sozialpädagogisches Seminar absolvieren, künftig besser bezahlen – zumindest ein …
Mehr Geld für Praktikanten
Schrimpf-Häuser: Endlich startet Umbau
In den alten Schrimpf-Häusern am Marienplatz in Schongau soll bald wieder Leben einkehren. Geplant sind 15 Wohnungen und drei Gewerbeeinheiten. Die Planungen sind …
Schrimpf-Häuser: Endlich startet Umbau
Kanalbau, Kulturzentrum und neues Bauland
Die Gemeinde Reichling investiert heuer in den Kanalbau in Gimmenhausen, in die Sanierung der Mehrzweckhalle, in den Happerger und in neues Bauland: Gleich mehrere …
Kanalbau, Kulturzentrum und neues Bauland
Plattform im Kanal für Geräte und Material
Was die Autofahrer, die über die Behelfsbrücke aus Richtung Peiting nach Schongau fahren, sicherlich nicht bemerken, fällt den Fußgängern oder Radfahrern sofort auf, …
Plattform im Kanal für Geräte und Material

Kommentare