+
Der Schongauer Claus Pätzel ist neuer Richter am Obersten Landesgericht.

Seit 1. Oktober

Schongauer ist neuer Richter am Oberlandesgericht

  • schließen

Bergsportler im Schongauer Land kennen Claus Pätzel als Tourenleiter beim Alpenverein. Doch der 57-Jährige war auch Strafrichter und Staatsanwalt. Seit 1. Oktober ist er Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht München – und seiner Heimat nicht nur durch die Liebe zu denBergen verbunden.

Schongau/Augsburg So ganz hat er die Heimat nie verlassen, auch wenn er vor über 30 Jahren weggezogen ist. Claus Pätzel ist ein gebürtiger Schongauer. „Ich bin hier aufgewachsen und zur Schule gegangen“, sagt der 57-Jährige. In Schongau lernte er seine Frau Ute kennen, die beiden gingen zum Studieren nach Augsburg und blieben dort. Die Schwiegereltern und sein Vater leben heute noch in der Lechstadt.

Seit 1. Oktober ist der Vater zweier erwachsener Töchter Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht München. „Das ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, weil wir die Urteile der Landgerichte überprüfen und oft auch die letzte Instanz sind“, sagt er. Claus Pätzel sitzt dem 14. Zivilsenat am Standort Augsburg vor, befasst sich vor allem mit Berufungsverfahren aus dem Landgerichtsbezirk Kempten und ist zudem für Versicherungsrecht in den Bezirken Kempten, Memmingen und Augsburg zuständig.

Staatsanwalt und Richter am Landgericht Augsburg

Als Volljurist hat Pätzel in den vergangenen Jahren in sehr unterschiedlichen Bereichen gearbeitet. Nach dem Abschluss promovierte er, arbeitete im Justizministerium, als Staatsanwalt und als Richter am Landgericht Augsburg. Er war Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft und zeitweise beim Landesbeauftragten für den Datenschutz für die bayerische Justiz zuständig. Ab 2003 war er Vorsitzender Richter, 2009 wechselte er an die 1. Strafkammer, wo er es hauptsächlich mit Drogendelikten zu tun hatte. In seine Amtszeit fällt das bislang größte in Deutschland verhandelte Doping-Verfahren.

Gefragter Gesprächspartner der Presse

Als vor sechs Jahren der Prozess um den Mord an dem Augsburger Polizisten Matthias Vieth verhandelt wurde, übernahm Pätzel auch die Aufgabe des Pressesprechers in Strafsachen. Dabei hatte er es immer wieder mit bekannten Personen zu tun, wie dem Waffenlobbyisten Karl-Heinz Schreiber, Prinz Markus von Anhalt oder dem Laborarzt Bernd Schottdorf. Auch bei der Frage der vorzeitigen Entlassung von Uli Hoeness war er als Pressesprecher zeitweilig ein gefragter Gesprächspartner. „Diese Aufgabe hat mich geprägt“, sagt er.

Träger des schwarzen Gürtels im Jiu Jitsu

Die Liebe zu den Bergen treibt ihn an vielen Wochenenden zurück ins Voralpenland. Für die Alpenvereinssektion Schongau organisiert und begleitet der begeisterte Sportler, Träger des schwarzen Gürtel in Jiu Jitsu, verschiedene Touren. „Meine Verbindung zu Schongau ist nie abgerissen“, sagt Claus Pätzel.

Auch interessant:

Um die Moosbeck-Alm ist ein neuer Streit entbrannt. Ein Interessent, der bei ihrem Verkauf leer ausgegangen ist, will dagegen vorgehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

CSU Weilheim-Schongau nominiert Andrea Jochner-Weiß mit 98,3 Prozent 
Bei der Aufstellungsversammlung holte sie 98,3 Prozent der Stimmen: Andrea Jochner-Weiß, die amtierende Landrätin, geht bei der Wahl 2020 wieder als Landratskandidatin …
CSU Weilheim-Schongau nominiert Andrea Jochner-Weiß mit 98,3 Prozent 
Ehrenbürgerschaft für Helfer: Langs feiern krönenden Abschluss in Rumänien
Einen emotionalen Abschied bereiteten jüngst die Bürger des rumänischen Dorfs Zagujeni Helga und Rudolf Lang. Zum Dank für die jahrelange Hilfe wurde dem Ehepaar aus …
Ehrenbürgerschaft für Helfer: Langs feiern krönenden Abschluss in Rumänien
„Extrem lauter Knall“: Unbekannte sprengen Zigarettenautomat in Reichling
Ein lauter Knall hat in der Nacht auf vergangenen Sonntag die Reichlinger aufgeschreckt. Unbekannte Täter waren dem Zigarettenautomat in der Flößerstraße mit rabiaten …
„Extrem lauter Knall“: Unbekannte sprengen Zigarettenautomat in Reichling
Der „Komak“-Star von nebenan
Multitasking ist Frauensache, heißt es. Doch auch unter Männern gibt es manchmal wahre „Multitalente“. Das beweist der Peitinger Ehsan Montaseri. Als berufstätiger …
Der „Komak“-Star von nebenan

Kommentare