Frank Zink, Key Account Manager bei Hoerbiger (rechts), übergibt den ersten xetto® an Gerd Schurath, Geschäftsführer der Firma Kfz-Technik Schurath in Freital bei Dresden.

Firma Hoerbiger

Eine Weltneuheit aus Schongau

Mit xetto®, einem innovativen, mobilen Transport- und Beladesystem, das Handwerks-, Industrie- und Logistikbetriebe beim Heben, Bewegen und Verladen schwerer Lasten unterstützt, bringt die Hoerbiger Automotive Komfortsysteme GmbH technologisch eine Weltneuheit auf den Markt.

Schongau – „Für Hoerbiger bedeutet die erste Auslieferung eines xetto® in Freital bei Dresden den Einstieg in ein zukunftweisendes, neues Marktsegment sowie eine weitere Innovation für Nischenmärkte“, teilt Unternehmenssprecherin Petra Hunger mit. Das kompakte System mache es möglich, Transporter ohne Sondereinbauten und ohne die Hilfe von Gabelstapler und Hubwagen mit bis zu 250 Kilogramm schweren Lasten zu be- und entladen. Und das im Einmannbetrieb – mit nur einem einzigen Gerät. Entwickelt wurde der xetto® in Schongau.

Die Funktionsweise des xetto® ist ebenso einfach wie genial: Dank einer leistungsfähigen Elektrohydraulik und raffiniert konstruierter Kinematik nimmt das System die Ladung auf wie ein Transportwagen. Dieser wird dann zum Hubwagen, liftet seine Fracht in das Fahrzeug, klettert hinterher und findet seinen Platz unter der Ladung. „Das alles geschieht mühelos und ohne Kraftanstrengung für den Bediener“, teilt die Unternehmenssprecherin mit.

Beim Entladen fährt der xetto® aus dem Fahrzeug heraus, verschafft sich einen festen Stand und wird auf den letzten Metern wieder zum Hubwagen. So ermöglicht er dem Nutzer einen sicheren, kraft- und rückenschonenden Transport.

„Die Vielseitigkeit beim Einsatz und der eindeutige Mehrwert für Kunden des xetto® haben uns beeindruckt“, erklärt Gerd Schurath, Geschäftsführer der Firma Kfz-Technik Schurath in Freital bei Dresden.

Hoerbiger erschließt mit dem xetto® neue Markt- und Kundensegmente. „Wir haben das Ziel, uns zu einem Experten und Lösungsanbieter für kompakte Kraft weiterzuentwickeln“, sagt Gerhard Messmer, Leiter Geschäftsbereich Hydraulik. Er ergänzt: „Mit dem xetto® etabliert Hoerbiger nicht nur eine neue Marke und ein neues Produkt, sondern präsentiert außerdem erstmals eine vollständige Wertschöpfungskette.“ Von der Entwicklung über die Produktion und mehreren Vertriebslinien bis hin zu Service komme beim xetto® alles aus einer Hand, ergänzt Messmer.

Ein Novum für Hoerbiger ist auch die Vertriebsstrategie für das Produkt: Der xetto® ist für den Endabnehmer aus dem Handwerk direkt über den Fachhandel erhältlich. Hierzu hat Hoerbiger sich ein Netzwerk von zertifizierten Handelspartnern aufgebaut.

Nach dem Handelsstart im deutschsprachigen Raum plant Hoerbiger den xetto® auch in anderen europäischen Ländern zu vertreiben.

Den Praxistest bestanden

Vor der Markteinführung wurde der xetto® von Handwerksbetrieben aus dem Landkreis Weilheim-Schongau und der Region Voralpenland ausgiebig im harten Praxiseinsatz getestet. Etwa bei der Firma Prante Drucklufttechnik in Schongau: „Wir vertreiben, installieren und warten Druckluftanlagen, Kompressoren und Hochdruckreiniger – vorrangig zwischen Augsburg und Garmisch-Partenkirchen“, erklärt Andreas Prinzing, der das Unternehmen gemeinsam mit seiner Mutter führt. „Schwere Geräte heben? Das war gestern“, sagt Prinzing.

Michael Gretschmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bikepark Schongau für unbestimmte Zeit geschlossen
Es ist Ferienzeit – und damit die Chance für die Biker, endlich in Ruhe ihrem Hobby nachzugehen. Doch ausgerechnet jetzt bleibt der Bikepark Schongau für unbestimmte …
Bikepark Schongau für unbestimmte Zeit geschlossen
Alles rund um den Honig
Bienenstiche gab es nur an der Kuchentheke. Und die waren in Windeseile ausverkauft. Der Tag der Biene der Wildsteiger Imkerfreunde in Kooperation mit dem Café Peramarta …
Alles rund um den Honig
„Söldner“ wird Fischerkönig
An der Lechstaustufe 2 bei Prem hat jetzt wieder das traditionelle Königsfischen der Angler-Gemeinschaft Lech-Ammer stattgefunden. 90 Petrijünger – 15 Fischer je …
„Söldner“ wird Fischerkönig
Hoher Zuschuss für die Lourdes-Grotte
Dieses Schreiben wird Wildsteigs Bürgermeister Josef Taffertshofer mit Freude gelesen haben: Das Amt für ländliche Entwicklung Oberbayern gibt grünes Licht für die …
Hoher Zuschuss für die Lourdes-Grotte

Kommentare