+
Telefonnummer und E-Mail für das Hilfsprojekt.

Großes Hilfsprojekt der Stadt

In Schongau gemeinsam gegen Corona: Bürger helfen Bürgern

  • schließen

„Schongauer helfen Schongauern! Gemeinsam gegen Corona“ – unter diesem Motto startet nun die Stadt Schongau ein großes Hilfsprojekt. 40 Helfer stehen parat.

Schongau– Am Freitag war der Aufruf veröffentlicht worden, dass freiwillige Helfer gesucht werden. „Schon übers Wochenende hatten sich 30 Bürger gemeldet“, so Bettina Schade, Geschäftsleiterin der Stadt Schongau. Anfang der Woche kamen nochmals zehn hinzu. Ein guter Stamm, um nun das Corona-Bürgerhilfsprojekt anlaufen zu lassen. Wenn Bürger, die zum Beispiel zu einer Risikogruppe gehören und daher besser komplett zuhause bleiben, etwas benötigen, kann den Einkauf einer dieser vielen Helfer übernehmen. Die Stadt springt dabei als Vermittlungsstelle ein: Der Hilfsbedürftige wendet sich an die Servicenummer der Stadt. Ein Mitarbeiter stellt dann den Kontakt her.

Helfer werden aufgeklärt, wie man hilft, ohne dass ein Ansteckungsrisiko besteht 

Die Helfer werden nicht nur darüber aufgeklärt, wie man einen Einkauf übergeben kann, ohne dass ein Infektionsrisiko besteht oder wie die Bezahlung funktionieren kann. Die Helfer bekommen seitens der Stadt auch eine amtliche Bestätigung ausgestellt, dass sie aktiv für die Hilfsbedürftigen unterwegs sein dürfen. Dies schützt die Bürger auch vor Betrügern.

Helfer werden in Stadtteile aufgeteilt

„Die Helfer werden jetzt nach Stadtteilen eingeteilt, damit sie die Bürger in ihrem Kiez versorgen können und um unnötige Wege zu vermeiden“, so Bürgermeister Falk Sluyterman. Es gebe in Schongau noch gute soziale Strukturen, aber nicht jeder könne auf Familie oder Nachbarn zurückgreifen. „Wir haben auch jemanden, der sich als Telefonpartner zur Verfügung gestellt hat.“
Bei der Bürgermeisterdienstbesprechung am vergangenen Freitag waren verschiedene Möglichkeiten vorgestellt worden, wie solche Hilfsprojekte in den Kommunen umgesetzt werden könnten. Seitens des Landratsamtes wurde dazu auch ein Merkblatt herausgegeben. In den Gemeinden gibt es ganz unterschiedliche Projekte, auch in Peiting ist man aktiv geworden.

Die Servicenummer der Stadt Schongau ist auch am Wochenende besetzt

Die Servicenummer lautet 08861/214-0 und ist besetzt vormittags von 8.30 bis 12.30, Di 14 bis 16 Uhr, Do und Fr 14 bis 18 Uhr, Sa und So 9 bis 18 Uhr.


Und das könnte Sie auch interessieren:

Die neuesten Meldungen zu Corona im Landkreis finden Sie hier

Unfassbar grausame Tierquälerei in Burggen 

Weitere Berichte aus der Region und aus dem Sport

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Mittlerweile 183 Fälle gemeldet, fünf Patienten werden beatmet
Mittlerweile ist die Zahl an Coronavirus-Erkrankten im Landkreis Weilheim-Schongau auf 136 angestiegen. In diesem News-Ticker finden Sie immer alle aktuellen …
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Mittlerweile 183 Fälle gemeldet, fünf Patienten werden beatmet
Böbinger (43) rammt betrunken Verkehrsschilder und Zaun - und fährt einfach weiter
Seinen Führerschein wird dieser Mann so schnell nicht wiedersehen: Ein betrunkener Autofahrer aus Böbing hat am Freitagnachmittag die Polizei auf Trab gehalten.
Böbinger (43) rammt betrunken Verkehrsschilder und Zaun - und fährt einfach weiter
Landratswahl in Weilheim-Schongau: Diese Kandidaten gehen in die Stichwahl
Das Kandidatenfeld für die Landratswahl für den Landkreis Weilheim-Schongau im März 2020 war groß - wer jetzt in der Stichwahl ist, lesen Sie hier.
Landratswahl in Weilheim-Schongau: Diese Kandidaten gehen in die Stichwahl
Kommunalwahl 2020 in Region Schongau: Diese Bürgermeister-Kandidaten müssen in die Stichwahl
In der Region Weilheim-Schongau sind die Kommunalwahlen 2020 noch nicht zu Ende - hier finden Sie alle Bürgermeister-Kandidaten in der Stichwahl.
Kommunalwahl 2020 in Region Schongau: Diese Bürgermeister-Kandidaten müssen in die Stichwahl

Kommentare