Die 300 Meter zu Fuß nach Hause waren zu weit

Schongauer mit knapp zwei Promille am Steuer

  • schließen

Die 300 Meter zu Fuß nach Hause waren einem Schongauer offenbar zu weit gewesen, da setzte er sich lieber mit knapp zwei Promille hinters Steuer.

Die Schongauer Polizei hatte am frühen Sonntagmorgen einen weiteren Einsatz in der Altstadt. Den Beamten wurde gemeldet, dass ein Gast aus dem Schongauer Lagerhaus in der Karmeliterstraße recht betrunken mit seinem Auto weggefahren sei. Dem 30-jährigen Schongauer waren wohl die rund 300 Meter zu seiner Wohnung zu Fuß zu weit gewesen, denn er hatte sich doch hinters Lenkrad geklemmt. In seiner Wohnung wurde er nach seiner Fahrt auch angetroffen – mit satten 1,98 Promille im Blut, wie der Alkotest ergab. Der Schongauer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und hat nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr am Hals.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lech in den Mittelpunkt der Stadt rücken
Ein Beachvolleyballplatz für Jugendliche, eine bessere Anbindung des Bahnhofes, ein Bike & Ride-Hostel für Rucksacktouristen in der alten Köhlervilla – so vielfältig wie …
Lech in den Mittelpunkt der Stadt rücken
MVV-Beitritt: Landrätin fordert Geduld
Der Großraum München wird aktuellen Prognosen zufolge bis 2035 um bis zu 300 000 Einwohner wachsen. Das stellt auch den Landkreis Weilheim-Schongau vor Probleme. Im …
MVV-Beitritt: Landrätin fordert Geduld
Fataler Fehler: Münchner fährt mit Porsche auf Langlauf-Loipe - das steckt dahinter
Da staunten die Wintersportler auf der Loipe in Burggen nicht schlecht: Plötzlich stand ein Porsche mitten im Schnee. Der Fahrer hatte einen fatalen Fehler gemacht.
Fataler Fehler: Münchner fährt mit Porsche auf Langlauf-Loipe - das steckt dahinter
Bekannter Maler stirbt einsam - erst Tage später findet ihn die Polizei
Der Schongauer Kunstmaler Alfons Ettenhuber war ein Genie. Er hat große Meister wie Rembrandt, Dürer und Degas kopiert und seine Werke auf Ausstellungen gezeigt. Jetzt …
Bekannter Maler stirbt einsam - erst Tage später findet ihn die Polizei

Kommentare