Fände ein Trump-Comeback „super“: Todd Lapato mit Sohn Mason.
+
Fände ein Trump-Comeback „super“: Todd Lapato mit Sohn Mason.

Nach Sturm aufs Kapitol

Schongauer zur Kritik an Trump: „Die Medien sind ein Witz“

  • vonJörg von Rohland
    schließen

Nachdem Anhänger von ihm das Kapitol in Washington gestürmt hatten, wenden sich immer mehr Menschen von dem amerikanischen Präsidenten ab. Der in Schongau lebende US-Amerikaner Todd Lapato hält Donald Trump dagegen die Treue.

Schongau – Nachdem Anhänger von ihm das Kapitol in Washington gestürmt hatten, wenden sich immer mehr Menschen von dem noch amtierenden amerikanischen Präsidenten ab. Sogar Republikaner wollen Donald Trump noch vor dem offiziellen Regierungswechsel aus dem Amt zu jagen. Der in Schongau lebende US-Amerikaner Todd Lapato hält ihm dagegen die Treue.

Trump-Fan: „Die Medien sind ein Witz“

„Ich habe am Mittwoch kaum geschlafen und nur gebetet“, sagt Lapato, der Pfarrer einer Freikirche ist (wir berichteten). „Was im Kapitol geschehen ist, ist eine Schande, es war ein schlimmer Tag für uns in Amerika“, findet auch er. Aber Trump ist seiner Meinung nach nicht schuld dran. Und was alles über den scheidenden Präsidenten geschrieben und gesendet wird, damit ist der Wahl-Schongauer schon gar nicht einverstanden: „Ich bin sehr verärgert, die Medien sind ein Witz.“

Bereits im November hatte sich Lapato gegenüber den SN als glühender Trump-Fan geoutet. Dass Facebook und Twitter dem Präsidenten nun die Konten sperren, findet er furchtbar.

Kritik an angeblich schwindender Meinungsfreiheit in Deutschland

„Die nächsten vier Jahre werden ganz schlimm“, meint der Schongauer. Die Regierung von Joe Biden werde die Freiheit weiter einschränken. In Deutschland sei das schon geschehen, bemängelt der Pfarrer die in seinen Augen schwindende Meinungsfreiheit im Land. Als Beispiel nennt Abtreibungsgegner Lapato die Kritik an dem Passauer Bischof Stefan Oster. Der verglich bekanntlich in seiner Predigt vom 27. Dezember Intersexualität mit einem Mangel, „etwa wenn jemand blind geboren wird oder mit einem Herzfehler“.

Auch Donald Trump nahm in seiner Amtszeit kein Blatt vor den Mund, wenn er seine Meinung sagte. Und sein Anhänger Lapato fände es „super“, wenn der scheidende Präsident in vier Jahren erneut für das Weiße Haus kandidiert. „Aber ich glaube, er hat keine Chance mehr, die Medien sind gegen ihn.“

Auch interessant:

Impfmuffel in den Pflegeheimen: An den Bewohnern liegt es nicht

Mehr Aktuelles aus der Region lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare