+
Wieder einmal gesperrt war gestern kurzzeitig die Lechkanalbrücke in Schongau.

Mühlkanalbrücke Schongau

Schrotflintenteile sorgen für Straßensperre

  • schließen

Wieder Aufregung an der Lechkanalbrücke: Die Polizei sperrte am Dienstag Nachmittag gegen 14.30 Uhr die Fahrspuren in beide Richtungen, die Anwohner mussten ihre Häuser jedoch nicht verlassen.

Schongau– Grund der Sperrung: Ein Baustellentaucher hatte mehrere, etwa zwei Zentimeter dicke, ummantelte oder verklebte Röhren gefunden und Alarm geschlagen.

Wie ein Polizeibeamte vor Ort berichtete, wurde am Vormittag der Kampfmittelräumdienst verständigt, der jedoch den Fund nichts einzuschätzen wusste und zur Sicherheit eine Spezialeinheit aus München hinzuzog. Die Tauchergruppe der Technischen Einheit (TEE) rückte am frühen Nachmittag an, mit dabei zwei Taucher. Auch ein Taucherarzt mit einem speziell eingerichteten Sanitätsfahrzeug war vor Ort, das Einsatzfahrzeug parkte unmittelbar an der Lechbrücke. Zwei weitere Helfer unterstützten die Taucher.

Der Polizei Schongau blieb die Aufgabe, den Verkehr zu sperren. Das Absperrband wurde direkt nach der Einfahrt zu UPM quer über die Straße gespannt, und natürlich auch auf der anderen Seite der Brücke. Selbst für die Radfahrer war kein Durchkommen, einige Bürger strandeten bei der Zufahrt zum Radweg Richtung Lech und erfuhren vom Beamten vor Ort, dass sie notgedrungen umkehren müssen. Die Entwarnung kam aber zügig und noch vor dem Feierabendverkehr: Wie ein Sprecher der Schongauer Polizei bestätigte, handelte es sich bei dem Fund um einen mehrfach auseinandergeschnittenen Lauf einer Schrotflinte.

Obwohl von der Polizei sofort Verkehrswarnungen abgesetzt worden waren und über die B 17 umgeleitet wurde, hatten sich schnell lange Staus gebildet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Denklingen setzt bei Heizung auf Holz
Die Gemeinde Denklingen setzt beim Neubau der großen Kindertagesstätte und des Bürger- und Vereinezentrums auf eine Hackschnitzel-Heizung. Diese Entscheidung ist von …
Denklingen setzt bei Heizung auf Holz
V-Baumarkt in Peiting: „Es geht nicht um eine Neiddebatte“
Die Stadt Schongau möchte in der Diskussion um den in Peiting geplanten V-Baumarkt einige Dinge geraderücken. Der Vorwurf der „Neiddebatte“ entbehre jeglicher Grundlage. …
V-Baumarkt in Peiting: „Es geht nicht um eine Neiddebatte“
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Landratsamt macht keine genauen Angaben zu den Fällen
Die Zahl der an Coronavirus-Erkrankten im Landkreis Weilheim-Schongau steigt weiter, allerdings nur leicht. In diesem News-Ticker finden Sie immer alle aktuellen …
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Landratsamt macht keine genauen Angaben zu den Fällen
Grehl versucht, Landrätin die Mehrheit zu verderben
Die Kreistagsfraktion der Grünen zweifelt nach Angaben ihres Vorsitzenden Karl-Heinz Grehl aus Weilheim an der „Ausschusswirksamkeit der Gruppierung …
Grehl versucht, Landrätin die Mehrheit zu verderben

Kommentare