+
Wieder einmal gesperrt war gestern kurzzeitig die Lechkanalbrücke in Schongau.

Mühlkanalbrücke Schongau

Schrotflintenteile sorgen für Straßensperre

  • schließen

Wieder Aufregung an der Lechkanalbrücke: Die Polizei sperrte am Dienstag Nachmittag gegen 14.30 Uhr die Fahrspuren in beide Richtungen, die Anwohner mussten ihre Häuser jedoch nicht verlassen.

Schongau– Grund der Sperrung: Ein Baustellentaucher hatte mehrere, etwa zwei Zentimeter dicke, ummantelte oder verklebte Röhren gefunden und Alarm geschlagen.

Wie ein Polizeibeamte vor Ort berichtete, wurde am Vormittag der Kampfmittelräumdienst verständigt, der jedoch den Fund nichts einzuschätzen wusste und zur Sicherheit eine Spezialeinheit aus München hinzuzog. Die Tauchergruppe der Technischen Einheit (TEE) rückte am frühen Nachmittag an, mit dabei zwei Taucher. Auch ein Taucherarzt mit einem speziell eingerichteten Sanitätsfahrzeug war vor Ort, das Einsatzfahrzeug parkte unmittelbar an der Lechbrücke. Zwei weitere Helfer unterstützten die Taucher.

Der Polizei Schongau blieb die Aufgabe, den Verkehr zu sperren. Das Absperrband wurde direkt nach der Einfahrt zu UPM quer über die Straße gespannt, und natürlich auch auf der anderen Seite der Brücke. Selbst für die Radfahrer war kein Durchkommen, einige Bürger strandeten bei der Zufahrt zum Radweg Richtung Lech und erfuhren vom Beamten vor Ort, dass sie notgedrungen umkehren müssen. Die Entwarnung kam aber zügig und noch vor dem Feierabendverkehr: Wie ein Sprecher der Schongauer Polizei bestätigte, handelte es sich bei dem Fund um einen mehrfach auseinandergeschnittenen Lauf einer Schrotflinte.

Obwohl von der Polizei sofort Verkehrswarnungen abgesetzt worden waren und über die B 17 umgeleitet wurde, hatten sich schnell lange Staus gebildet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hochwasser in Weilheim: Lage entspannt sich -Pegel sinken
Erleichterung im Landkreis Weilheim-Schongau. Die Hochwasserlage entspannt sich. Der Krisenstab meldet: Die Pegel sinken.
Hochwasser in Weilheim: Lage entspannt sich -Pegel sinken
Mausefallenautos und kartesische Taucher
Fünftklässler experimentieren in der Forscherklasse der Pfaffenwinkel-Realschule Schongau. Die Schüler sollen neugierig werden auf Fächer aus der MINT-Gruppe.
Mausefallenautos und kartesische Taucher
Hausexplosion: Vater und Tochter (7) sterben - Nun steht fest, wieso es zur Tragödie kam
In einem Wohnhaus in Rettenbach hat es am Sonntag eine verheerende Explosion gegeben. Zwei Menschen kamen ums Leben. Nun steht die Ursache der Tragödie fest.
Hausexplosion: Vater und Tochter (7) sterben - Nun steht fest, wieso es zur Tragödie kam
Zweites Nostalgie-Spektakel am Auerberg
Oldtimer-Fans sollten sich den Termin schon einmal fett im Kalender markieren: Vom 13. bis 15. September erwartet Bernbeuren die zweite Auflage von „Auerberg Klassik“. …
Zweites Nostalgie-Spektakel am Auerberg

Kommentare