+
Erfolgreiche Jung-Angler: Von links Andreas Leirer, Adrian Raster und Julia Greiner mit Annalena Karl und Judith Lassak, die Florian Burghart vertreten. Das Team des Kreisfischereivereins Schongau wurde Mannschaftssieger. 

An der Lech-Staustufe 6

Siege für Julia Greiner und den Kreisfischereiverein Schongau

Sommerzeit ist auch Angelzeit: So hat jetzt die Angler-Gemeinschaft (AG) Lech-Ammer ihre Jungfischerkönige ermittelt. Ausrichter war der Kreisfischereiverein (KFV) Schongau an der Lechstaustufe 6 am Lido.

Schongau – Jungfischerkönig wird derjenige, der aus Theorie und Praxis die meisten Punkte sammelt. Im Segelheim mussten erst 25 Fragen aus den Fachgebieten Fischerei und Umwelt beantwortet werden, bevor es zum Angeln ans Wasser ging. Je ein Punkt pro richtig beantworteter Frage und zwei Punkte je 100 Gramm gefangener Fisch, lautete die Formel.

Am heimischen Gewässer war es Julia Greiner vom Kreisfischereiverein Schongau, die mit 137 Punkten überlegen neue Jungfischerkönigin der Anglergemeinschaft Lech-Ammer wurde. Ihr folgte Frederik Ryba vom Angelverein (AV) Petri Heil Altenstadt mit 88 Punkten. Auf Platz drei kam Thomas Dufter vom Fischereiverein Peiting mit 81 Punkten.

Für die Mannschaftswertung werden die vier besten Jungfischer aus den Vereinen – ebenfalls im Wettkampf aus Fragen und Fischen – gewertet. Hier war es der KFV Schongau, der mit Julia Greiner, Adrian Raster, Andreas Leirer und Florian Burghart mit 291 Punkten Mannschaftssieger wurde. Zweiter wurde der Anglerverein Petri Heil Altenstadt mit 202 Punkten vor der Mannschaft des Fischereivereins Peiting mit 187 Punkten. Platz vier belegte der Fischereiverein Trauchgau-Buching mit 144 Punkten. Fünfter wurde der Fischereiverein Bernbeuren, der sich mit 138 Punkten noch vor dem Fischereiverein Oberer Lech aus Prem behaupten konnte, der mit 126 Punkten sechster wurde.

Insgesamt waren es 53 Jungfischer aus den sechs Mitgliedsvereinen der AG Lech-Ammer, die am Königsfischen teilgenommen haben – und neben Regenbogenforellen, Brachsen, Barschen und Rotaugen auch einen Hecht und eine Schleie fischen konnten, die sicher zu einem schmackhaften Fischessen in Kochtopf, Pfanne oder Räucherofen gelandet sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kuriose Apfelernte: Zwischen toll und nichts
Nächste Woche nehmen im Schongauer Land die ersten Obstpressen wieder ihren Betrieb auf. Allerdings dürfte sich der Ansturm zum Mosten in Grenzen halten, denn die …
Kuriose Apfelernte: Zwischen toll und nichts
Wenn Gardasee-Trip die Blutspende verhindert
Im Sommer ist es für den Blutspendedienst wegen Badewetter und Urlaubszeit schwer, ausreichend Blutspenden zu bekommen. Deshalb kommen Aktionen wie von der Landjugend …
Wenn Gardasee-Trip die Blutspende verhindert
Fahrer flüchtet nach Unfall - und hinterlässt verräterische Spur
Ein 59-Jähriger verursachte in Peiting mit seinem Auto einen Unfall. Daraufhin begeht er Fahrerflucht. Doch er vergisst eine Kleinigkeit und hinterlässt offensichtliche …
Fahrer flüchtet nach Unfall - und hinterlässt verräterische Spur
Stau wegen Bankett-Ausbesserung
Wer heute auf der Marktoberdorfer Straße, einer der Schongauer Hauptachsen, unterwegs war, musste etwas mehr Zeit mitbringen: Es gab lange Staus.
Stau wegen Bankett-Ausbesserung

Kommentare