Tiefe Trauer: Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot

Tiefe Trauer: Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot
+
Verschiedene Livebands spielen bei „Sound in the City“ in den teilnehmenden Lokalen. Im Lagerhaus tritt zum Beispiel „Classyfied“ auf.

Kartenvorverkauf in Schongau hat bereits begonnen

„Sound in the city“ geht in die zweite Runde

  • schließen

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr geht das Kneipenfestival „Sound in the city“ in die nächste Runde. Im Oktober ist es so weit. Der Vorverkauf ist bereits gestartet.

Schongau – Als Nachfolgeevent des „Nightgroove“ hatten Franz Köpf und Hermann Gleich das Kneipenfestival „Sound in the city“ im vergangenen Jahr ins Leben gerufen. Und das kam an. „Wir haben von allen Seiten viel Lob bekommen. Bei den Restaurantbesitzer sind wir offene Türen eingerannt. Die fanden es gleich toll, dass jetzt Schongauer die Partyreihe selbst organisieren“, sagt Köpf.

Für die Organisatoren stand es nach dem Erfolg deshalb außer Frage, auch heuer mit „Sound in the city“ weiterzumachen. Auch die Lokale hätten gleich zugesagt. Am Samstag, 20. Oktober, ist es dann endlich wieder so weit. 15 Bands, zwei DJs und 17 Lokale sind am Start.

Einmal wird der Eintrittspreis bezahlt, dann kann nach Lust und Laune von Bar zu Bar gezogen werden. Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei, weist Köpf auf den umfang- und abwechslungsreichen Bandmix hin. Alle Musiker wurden von ihm ausgesucht und, was ihm sehr wichtig ist: „Alle spielen natürlich live!“

So kann im Café Hutterer etwa zu Salsaklängen getanzt werden, im Gasthaus Olympia gibt es griechische, im La Perla italienische Musik, während im Ballenhaus Rock’n’Roll und Boogie-Power angesagt ist und die Münchner Band „Classyfied“ den Partygängern im Lagerhaus kräftig einheizt.

Tatsächlich kommen viele der Bands aus der Region, erzählt Köpf. Als Beispiel nennt er die „Musikertiere“, eine Peitinger Band, die Klassiker und aktuelle Charthits auf ihre eigene Weise interpretiert und damit bereits im vergangenen Jahr viele begeisterte. Auch heuer spielt die Gruppe wieder in der Blauen Traube an der Münzstraße..

Außerdem konnte Köpf heuer eine neue Lokalität für „Sound in the city“ gewinnen, bei der wohl nur wenige an Musik und Party denken: Die Sparkasse ist heuer zum ersten Mal mit von der Partie. Im Foyer wird am 20. Oktober also eine Band auftreten. Köpf freut sich darüber: „Die Sparkasse ist da sehr innovativ.“

Da auch mehrere Gaststätten außerhalb der Stadtmauern bei „Sound in the city“ mitmachen, gibt es wieder einen Shuttlebus, der die Leute bequem auch zu diesen Partyorten bringt. So werden zum Beispiel das Bistro Valentin, der Eulenspiegel sowie das Restaurant „La Perla“ voll ins Partyprogramm mit einbezogen, und „niemand muss weit zu Fuß gehen“. Für die Fahrten muss nicht extra gezahlt werden, auch das ist bereits im Eintrittspreis enthalten.

Aber schon bevor von Lokal zu Lokal quer durch Schongau gezogen wird, geht es in der Stadt rund. Als spezielles „Warm-up“, „sozusagen zum Vorglühen“, marschiert die Peitinger Trommlergruppe „Pura Vida“ durch die Stadt und sorgt schon mal für Stimmung, blickt Köpf voraus. Die Gruppe ist zwischen 19 und 20 Uhr zu sehen und zu hören.

Eintrittskarten für „Sound in the city“ gibt es ab sofort bei Elektro Köpf am Marienpatz, sowie bei den Schongauer Nachrichten. Wer sich die Eintrittskarte bereits im Vorverkauf sichert, zahlt 12 Euro. An der Abendkasse kostet der Eintritt 15 Euro. Im ersten Lokal, das bei „Sound in the city“ besucht wird, wird die Karte dann gegen ein Bändchen ausgetauscht. Weitere Informationen zu den Bands, DJs und Lokalen gibt es demnächst auf der Internetseite www.soundinthecity.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hausexplosion: Vater und Tochter (7) sterben - Nun steht fest, was die Tragödie auslöste
In einem Wohnhaus in Rettenbach hat es am Sonntag eine verheerende Explosion gegeben. Zwei Menschen kamen ums Leben. Nun steht die Ursache der Tragödie fest.
Hausexplosion: Vater und Tochter (7) sterben - Nun steht fest, was die Tragödie auslöste
Ein gewaltiges Klangerlebnis im Herzen von Schongau
Mit einer Serenade auf dem Marienplatz haben die Stadtkapelle Schongau und die Stadtmusik Dübendorf zahlreiche Zuhörer begeistert. 
Ein gewaltiges Klangerlebnis im Herzen von Schongau
„Sachsenried feiert“ – und investiert in die Bürger-Sicherheit
In Sachsenried wurde am Wochenende gefeiert: Das 40. Jubiläum der Musikkapelle und die Einweihung des neuen Feuerwehrhauses. 
„Sachsenried feiert“ – und investiert in die Bürger-Sicherheit
Kollision mit einem Porsche: E-Biker stirbt bei Unfall
Ein schlimmer Unfall ist auf der Oderdinger Ammerbrücke passiert. Ein E-Bike-Fahrer scherte plötzlich aus und wurde dabei von einem Porsche erfasst. 
Kollision mit einem Porsche: E-Biker stirbt bei Unfall

Kommentare