+
Lokalmatadoren: Live Time aus Peiting nimmt die Gäste im Ballenhaus mit auf eine musikalische Reise durch 60 Jahre Musikgeschichte. 

Ab ins Wochenende

Sound in the City und vieles mehr

Das ist wieder einmal ein Wochenende, bei dem alle Musikfreunde auf ihre Kosten kommen. Im Mittelpunkt steht zweifellos „Sound in the City“ in Schongau, dort gibt’s aber auch Luther in Häppchen bei einem geselligen Abend zum Gedenken an den großen Reformator.

Schongau – Schongau hat sich herausgeputzt für eines der Großereignisse des Jahres: „Unsere Stadt wird sich wieder von ihrer besten Seite zeigen und in festlichem Glanz erstrahlen“, verspricht Bürgermeister Falk Sluyterman mit Blick auf die neue Musiknacht „Sound in the City“ am Samstag, 11. November. Wie berichtet, ist der „Nightgroove“ Geschichte, mit den SchongauernHerrmann Gleich und Franz Köpf gibt eszwei neue Organisatoren der Musiknacht.

Das Duo freut sich bei seiner Premiere über eine Rekordbeteiligung: 15 Bands und zwei DJs sind ab 20 Uhr in 17 Lokalen vertreten, das gab es noch nie. Bei der Auswahl der Musiker haben die beiden auf einen gesunden Mix aus nah und fern gesetzt: Mit Country, Funk und Soul, Tanzmusik, griechischen Klängen und klassischem Rock ist alles geboten. Als Lokalmatadoren sind unter anderen die Bands Live Time aus Peiting sowie Takeoff aus Altenstadt und Umgebung am Start. Takeoff bietet erdige und ehrliche Rock- und Popklassiker aus 50 Jahren Musikgeschichte, Live Time eine musikalische Reise durch 60 Jahre Musikgeschichte. Ein besonderer Gast wird auch im Lechwirt (Lechvorstadt 2) erwartet. Milica Todorovic aus Belgard singt internationale Pop Songs. Einen Vorgeschmack gibt es hier im Video:

Denn Auftritte gibt es nicht nur in der Altstadt, ein Shuttle-Bus  nimmt die Besucher von 20.30 bis 1 Uhr mit auf eine Rundtour zu den beteiligten Lokalen hinter der Stadtmauer. Start und Ende ist zu jeder vollen und halben Stunde am Rathaus.

Die Bändchen, die zum Eintritt in die Lokale und zum Busfahren berechtigen, gibt es im Vorverkauf für 12 Euro bei Euronics Köpf und den Schongauer Nachrichten. An den Abendkassen an Eingängen aller Lokale sind sie für 15 Euro erhältlich. Ein zentraler Treffpunkt für die Partygänger, der unter anderem darüber informiert, wie voll die jeweiligen Lokale gerade sind, wird am Marienplatz eingerichtet. Infos und Bands unter: www.soundinthecity.de.  jvr

-Der Förderverein „Musik in Peiting“ lädt für kommenden Sonntag, 12. November, ab 15 Uhr (Einlass 14.30 Uhr) zur Kaffeehausmusik in der Peitinger Schloßberghalle. Bei Kaffee und Kuchen werden dabei eingängige Melodien und klassische Kaffeehausmusik zu hören sein, dargeboten von den Peitinger Musiklehrern. Der Eintritt ist frei, Spenden für den Förderverein werden erbeten.

-Im Rathaussaal in Rottenbuch gibt das Gitarrenensemble Tambora am kommenden Sonntag, 12. November, um 16 Uhr ein Benefizkonzertzugunsten der Bürgerstiftung Rottenbuch. Das Ensemble besteht seit zehn Jahren und setzt sich aus engagierten Laienmusikern zusammen. Die Zuhörer erwartet ein abwechslungsreiches Programm von Klassik über Moderne bis hin zu lateinamerikanischen Klängen.

- Auch im Kulze in Schwabniederhofen ist am morgigen Samstag, 11. November, etwas geboten. Dort präsentiert sich die Band Kind of Black, das sind 14 junge Musiker, dieHits aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte spielen.

-In Schwabbruck beim Schäferwirt gibt es am morgigen Samstag, 11. November, abends ab 21 Uhr Kultur im Kuhstallmit der Gruppe Mary Lou.

-Auf einen geselligen Abend zum Geburtstag des Reformators Martin Luther darf man sich in Schongau freuen. Dort präsentiert die evangelische Kirchengemeinde am heutigen Freitag, 10. November, um 19 Uhr im Ballenhaus Luther in Häppchen (Einlass ab 18 Uhr). Dieser Abend ist bereits ausverkauft.

-Im Rahmen ihrer Jahresausstellung 2017 präsentiert die Fotogruppe Altenstadt die besten Bilder ihrer Fotografinnen und Fotografen vom 10. November bis einschließlich 8. Dezember in der Weinhandlung Küche und Keller von Gerhard Ressle in Schongau, Franz-Rupp-Straße 1. Die Ausstellungwird eröffnet mit einer Vernissage am heutigen Freietag, 10. November, um 18.30 Uhr. Die Fotoausstellung ist bei freiem Eintritt während der Geschäftszeiten der Weinhandlung zu besichtigen: Täglich Montag bis Freitag, vormittags von 9 bis 12.30 Uhr und nachmittags von 14.30 bis 18.30 Uhr. Die Jahresausstellung zeigt Werke von Mitgliedern der Fotogruppe Altenstadt. Da keine speziellen Schwerpunkte vorgegeben sind, ergibt sich einegroße Bandbreitean Themen. Von sensationellen Weinbildern über Landschaftsbilder bis hin zu Tierportraits ist alles vertreten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Letzte Hoffnung Organspende
Seit dem Vorstoß von Gesundheitsminister Jens Spahn, in Deutschland über eine Widerspruchslösung bei Organspenden nachzudenken, wird dieses Thema kontrovers diskutiert. …
Letzte Hoffnung Organspende
Mutiger Einsatz für gefiederten Patienten
Als ein Mäusebussard mit einem Lkw kollidiert, zögern Nadine Ebale und Jens Teschner nicht lange. Das Paar bringt den verletzten Greifvogel zum Tierarzt und rettet ihm …
Mutiger Einsatz für gefiederten Patienten
Lechbrücke: Verkehr rollt wieder
Die Umwege für die Apfeldorfer und Kinsauer Bevölkerung haben ein Ende. Die Brücke über den Lech ist wieder offen.
Lechbrücke: Verkehr rollt wieder
Von Peiting geht viel Hoffnung aus
Seit 24 Jahren verbreitet der Weltladen „Esperanza“ von Peiting aus Hoffnung in viele Orte der Welt und baut Vertrauen auf. Nach dem lang ersehnten Umzug vom Keller des …
Von Peiting geht viel Hoffnung aus

Kommentare