+
Freuen sich auf die 1. Schongauer Wein-Nacht: (v. li.) Regina Haugg, Ivette Filoni, Esther Laue und Daniel Blum. 

SPD-Event im Jakob-Pfeiffer-Haus

1. Schongauer Wein-Nacht: Jetzt noch Tickets sichern

  • schließen

Nicht politisch, sondern vor allem unterhaltsam soll die 1. Schongauer Wein-Nacht der Schongauer SPD werden. Seit Wochen laufen die Vorbereitungen für die Premiere, welche am Dienstag, 2. Oktober, im Jakob-Pfeiffer-Haus steigt. Die Hälfte der insgesamt 250 Tickets sind bereits vergriffen.

Schongau – „Die Resonanz ist sehr gut“, sagt Daniel Blum. Der SPD-Ortsvorsitzende ist neben Regina Haugg die treibende Kraft hinter der Veranstaltung. Seit sie im Juli mit ihrer Idee eines unterhaltsamen Weinfests für Jung und Alt an die Öffentlichkeit gingen, dreht sich bei den Organisatoren fast jede freie Minute um den großen Abend. Der soll schließlich ein Erfolg werden. In den vergangenen Wochen wurde deshalb akribisch am Programm gefeilt, letzte Details festgelegt. „Mittlerweile sind wir intensiv am Proben“, verrät Esther Laue, die gemeinsam mit Blum die Moderation übernimmt. Es gilt, den Ablauf zu verinnerlichen, damit bei der Premiere nichts schief geht. Nächste Woche steht die finale Probe an. Gemeinsam mit der Band, die an der Wein-Nacht für die musikalische Unterhaltung sorgt, werden dann noch einmal alle Programmpunkte durchgespielt.

Dann werden auch Regina Haugg und Ivette Filoni auf der Bühne stehen und in ihre Alter Egos „Conny Färe“ und „Emma Ginär“ schlüpfen. Ihr Kabarett-Auftritt in Anlehnung an das fränkische Duo Waltraud und Mariechen zählt zu den Höhepunkten der Show. „Wir sind schon fleißig am Üben, so langsam steigt die Nervosität“, sagt Haugg. Kein Wunder, sind beide doch „absolute Laien“, was das Theaterspielen angeht. Die Krankenschwestern sorgten bislang einzig auf Weihnachtsfeiern im Krankenhaus mit ihren Darbietungen für Lacher. Dort allerdings offenbar so gut, dass Haugg ihre Kollegin fragte, ob sie nicht auch bei der Wein-Nacht auftreten wolle. Die sagte sofort zu. Das Drehbuch stammt aus Blums Feder, wobei die beiden Protagonistinnen zuletzt bei der ein oder anderen Passage noch einmal Hand anlegten. „Wir haben dran gefeilt, damit es für uns passt.“

Ihr Auftritt, er birgt also für den Ortsvorsitzenden noch die ein oder andere Überraschung, genau wie das Moderatoren-Duo auch bei den Aufgaben im Dunkeln tappt, die die beiden zur Erheiterung des Publikums werden bewältigen müssen. „Der Vorstand hat es bis jetzt geschafft, alles geheim zu halten“, sagt Blum lachend. Doch auch die Besucher erwartet eine Herausforderung. Das Motto: Wer kann beim Weinfest am lautesten feiern – Männer oder Frauen? Was sich genau dahinter verbirgt, wollen die Organisatoren noch nicht verraten. „Aber niemand braucht befürchten, allein auf die Bühne zu müssen.“

Wer sich bislang noch keine Karte für die Wein-Nacht gesichert hat, dem bietet sich am kommenden Samstag, 15. September, die Gelegenheit, das nachzuholen. Ab 14 Uhr können Tickets direkt in der Blauen Traube erworben werden. Reservierungen sind zudem per E-Mail an daniel.blum@spd-schongau.de oder per Telefon unter 08861/9336028 möglich. Der Eintritt kostet 16 Euro inklusive eines Begrüßungssekts (Einlass 18 Uhr). Unter anderem haben Landrätin Andrea Jochner-Weiß und Krankenhaus-Chef Thomas Lippmann ihr Kommen zugesagt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadt macht keine Ausnahme: Auch für die Post gilt Schongaus Werbesatzung
Die geplante Werbeanlage der Post sorgte in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses für Diskussionen. Kritik wurde aber durchaus mit leisen Tönen geübt, schließlich ist …
Stadt macht keine Ausnahme: Auch für die Post gilt Schongaus Werbesatzung
Große Umfrage zur Kinderbetreuung im Landkreis: Das wünschen sich die Eltern
Vor allem mehr Betreuung ihrer Kinder in den Ferien wünschen sich viele Eltern. In dem Angebot klafft im Landkreis Weilheim-Schongau noch die größte Lücke. Zu dem …
Große Umfrage zur Kinderbetreuung im Landkreis: Das wünschen sich die Eltern
Neubau des Peitinger Marienheims: Dieses Grundstück hat die Gemeinde für das Großprojekt im Auge
Die Planungen für einen Neubau des Peitinger Marienheims werden konkret. Am kommenden Dienstag befasst sich der Marktgemeinderat erstmals öffentlich mit dem Thema. Dabei …
Neubau des Peitinger Marienheims: Dieses Grundstück hat die Gemeinde für das Großprojekt im Auge
Markus Kunzendorf will für ÖDP Landrat werden
Nun hat auch die ÖDP ihren Landratskandidaten gewählt: Markus Kunzendorf aus Oberhausen tritt bei der Kommunalwahl an. 
Markus Kunzendorf will für ÖDP Landrat werden

Kommentare