+
Seit einem halben Jahr steht dieses abgemeldete Auto im Weg.

Seit einem halben Jahr im Weg

Störendes Auto soll endlich weg

Das regt viele Anwohner seit langem auf: Seit einen halben Jahr steht in Schongau ein Auto an der Einmündung der Gannenbacher Straße in die Altenstadter Straße. Es handelt sich um einen abgemeldeten Pkw, der auf öffentlichem Grund eigentlich nichts verloren hat.

Schongau – „Es haben sich schon mehrere Leute beschwert, warum dieses Auto so lange dort stehen darf“, bestätigte Yvonne Voigt, Pressesprecherin der Stadt Schongau. Auch der Kommunalen Verkehrsüberwachung (KÜV) ist dieser Pkw schon aufgefallen.

Die Stadt Schongau – sie ist zuständig und nicht die Polizei – hat jetzt endlich Nägel mit Köpfen gemacht und dem Halter des abgemeldeten Autos eine Frist zum Entfernen des Fahrzeugs gesetzt. Wenn er sich nicht daran hält, dann wird das Verkehrshindernis auf seine Kosten abgeschleppt.

Warum kann das Auto seit einem halben Jahr unbehelligt an dieser Stelle stehen? Warum hat die Stadt nicht schon früher eingegriffen? Vielleicht liegt’s daran, dass der Halter an der Rückscheibe einen Zettel befestigt hat – mit der Aufschrift „Wird nächste Woche abgeholt“. Die nächste Woche wäre eigentlich schon im vergangenen November gewesen. Jetzt will sich die Stadt Schongau nicht weiter vertrösten lassen. Mal abwarten, wie der Fahrzeughalter jetzt reagiert.

Michael Gretschmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chef opfert eigenes Haus für Firmen-Ausbau
Die Eirenschmalz Unternehmensgruppe erweitert mit dem Bau einer neuen Halle in Schwabsoien die Produktionskapazitäten um 13 000 Quadratmeter. Geplant ist der Neubau in …
Chef opfert eigenes Haus für Firmen-Ausbau
Wende im Peitinger Rossmann-Poker
Was wird aus dem ehemaligen Netto-Kik-Gelände an der Schongauer Straße in Peiting? Seit mehr als zwei Jahren fristen dort die leer stehenden Gebäude ein trostloses …
Wende im Peitinger Rossmann-Poker
Bernbeuren sieht Potenzial in Baulücken
„Bauen, Bauen, Bauen und nochmal Bauen!“, fordert die Bayerische Staatsregierung von Städten und Gemeinden. Wohnraum wird im Freistaat immer knapper. Wir wollen in …
Bernbeuren sieht Potenzial in Baulücken
Leiter ragt von Lkw-Ladefläche in Gegenfahrbahn: Unfall
Weil er seine Leiter auf der Ladefläche nicht ordentlich gesichert hat, hat ein 44-jähriger Lkw-Fahrer in Peiting einen Unfall verursacht.
Leiter ragt von Lkw-Ladefläche in Gegenfahrbahn: Unfall

Kommentare