+
Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger spricht am 19. März in Schongau

Protest in Schongau

Strabs-Demo mit Hubert Aiwanger am 19. März

  • schließen

Die Montagsdemo gegen die Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs) am Montag, 19. März, wird eine ganz besondere. Für die Kundgebung am Marienplatz hat sich Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger als Redner angesagt.

Nicht, wie gemeldet, am heutigen, sondern am kommenden Montag, 19. März, findet in Schongau die 20. Montagsdemo gegen die Strabs statt. Für die Initiatoren ist das Grund genug, „das Durchhaltevermögen der vielen Unterstützer mit einer ganz besonderen Montagsdemo zu belohnen", teilen sie mit.

Für die Kundgebung am Marienplatz haben als Redner Hubert Aiwanger von den Freien Wählern und Jürgen Jordan von der Allianz gegen Straßenausbaubeitrag in Bayern zugesagt. Jordan hatte im September 2017 in Schongau bei seinem Vortrag über die Strabs die Initialzündung für den Strabs-Widerstand in Schongau und Umgebung gegeben. Die Freien Wähler wiederum haben als erste Partei im Landtag die Problematik der Straßenausbaubeiträge aufgegriffen. Aiwanger hat mit seiner Fraktion bekanntlich einen Gesetzentwurf eingebracht und ein Volksbegehren gestartet.

Die Demo dauert diesmal etwa eine Stunde. Treffpunkt ist wie immer um 18.15 Uhr der Platz zwischen Rathaus und Kirche. Um 18.20 Uhr wird sich der Demonstrationszug in Richtung Marienplatz aufmachen, allen voran die Samba-Gruppe Pura Vida, die mit ihren brasilianischen Samba-Rhythmen die Strabs-Demo zusätzlich zu einem besonderen Musikerlebnis machen will.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anti-Strabs-Erfolg gebührend gefeiert
Wie heißt es so schön: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Arbeit hatten sie genug, die vielen Kämpfer gegen die ungerechte Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs). Über …
Anti-Strabs-Erfolg gebührend gefeiert
Luxus-Karossen in Schongau brennen komplett aus: Polizei schließt Racheakt nicht aus
Die zwei Audis, die in der Nacht auf vergangenen Dienstag in Schongau in Flammen aufgegangen und komplett ausgebrannt sind, gehen vermutlich auf das Konto von einem oder …
Luxus-Karossen in Schongau brennen komplett aus: Polizei schließt Racheakt nicht aus
„A richtig krummer Boden“
„A richtig krummer Boden“ sei im Keller des künftigen Denklinger Rathauses, wo mehrere 100 Kilogramm schwere Elektrokästen aufgestellt werden sollen. Das sagte jetzt …
„A richtig krummer Boden“
Erst Weißwurst, dann Thrash-Metal
Jede Menge Arbeit steckt in den Vorbereitungen des Böbinger Open Airs, die BOA-Organisatoren haben schon die Ärmel hochgekrempelt. Von Punk über Rock bis Ska ist wieder …
Erst Weißwurst, dann Thrash-Metal

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.