+
Letzte Proben bei den Schauspielern des Theatervereins Treibhaus: Das Team bringt vom 21. bis 24. Juni das Stück „Te rror“ auf die Bühne im Ballenhaussaal. 

Theaterverein Treibhaus

„Terror“ im Ballenhaus

Es ist wieder soweit: Der Schongauer Theaterverein Treibhaus bringt ein neues Stück auf die Bühne. Und dabei wartet er mit dem hochbrisanten und in der Theaterwelt aktuell vielfach diskutierten Stück „Terror“ des renommierten Autors und Juristen Ferdinand von Schirach auf.

Schongau – Der Theaterverein Treibhaus wagt sich diesmal an ein ernstes Thema: Das Stück handelt von einem fiktiven Gerichtsverfahren, bei dem die Schuldfrage hinsichtlich eines Flugzeugabschusses, bei dem durch einen Kampfpiloten der Bundeswehr 164 Zivilisten getötet wurden, untersucht wird. In ausschweifenden Diskussionen werden das Für und Wider, die Alternativen und die moralischen und verfassungsrechtlichen Konsequenzen, die sich aus diesem Handeln ergeben, gegeneinander abgewogen.

Als Experiment und besonderes Schmankerl ist das Publikum am Ende, wenn alle Plädoyers beendet sind, dazu aufgerufen, per Abstimmung selbst über Schuld bzw. Unschuld des Angeklagten zu entscheiden.

Bereits an zahlreichen deutschsprachigen Theatern und auch im Ausland erfolgreich aufgeführt, spielt der Theaterverein Treibhaus vom 21. bis 24. Juni das Stück „Terror“ im Ballenhaussaal in Schongau. Dieses nervenaufreibende, zum Mitfiebern und zum Überdenken der eigenen moralischen Standpunkte anregende Stück ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Karten

gibt es im Vorverkauf in der Büchergalerie in Schongau (Münzstraße 7), in zwei unterschiedlichen Kategorien ab 9 Euro. Der Theaterverein Treibhaus freut sich über zahlreiche Besucher, die sich offen auf das theoretische Gedankenspiel einlassen und eine Anschlussdiskussion nicht scheuen. sn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

VdK ein Kämpfer für soziale Gerechtigkeit
Vor 70 Jahren haben 18 wackere Böbinger den VdK-Ortsverein gegründet. Anlass dafür, dieses Jubiläum mit einem Festakt gebührend zu feiern. Viel Lob gab es dabei für den …
VdK ein Kämpfer für soziale Gerechtigkeit
Klaus Bauer im Interview: „Weilheim braucht eine Westumfahrung“
Der IHK-Regionalleiter Klaus Bauer äußert sich im Gespräch mit Redaktionsleiter Boris Forstner zu Verkehrsthemen, Siedlungsplänen und der Wahl.
Klaus Bauer im Interview: „Weilheim braucht eine Westumfahrung“
Kneipenfestival: 17 Lokale, 14 Bands, 3 DJs
Nur noch zwei Tage, dann rumpelt es in der Stadt: Die letzten Vorbereitungen für das zweite „Sound in the City“ laufen. 14 Bands aus der Region und 3 DJs sind für …
Kneipenfestival: 17 Lokale, 14 Bands, 3 DJs
UKM-Connection zieht in Landtag ein
Seit Dienstagabend steht endgültig fest: Der Stimmkreis Weilheim-Schongau schickt drei Abgeordnete in den Landtag. Neben dem wiedergewählten CSU-Direktkandidaten Harald …
UKM-Connection zieht in Landtag ein

Kommentare