+
Letzte Proben bei den Schauspielern des Theatervereins Treibhaus: Das Team bringt vom 21. bis 24. Juni das Stück „Te rror“ auf die Bühne im Ballenhaussaal. 

Theaterverein Treibhaus

„Terror“ im Ballenhaus

Es ist wieder soweit: Der Schongauer Theaterverein Treibhaus bringt ein neues Stück auf die Bühne. Und dabei wartet er mit dem hochbrisanten und in der Theaterwelt aktuell vielfach diskutierten Stück „Terror“ des renommierten Autors und Juristen Ferdinand von Schirach auf.

Schongau – Der Theaterverein Treibhaus wagt sich diesmal an ein ernstes Thema: Das Stück handelt von einem fiktiven Gerichtsverfahren, bei dem die Schuldfrage hinsichtlich eines Flugzeugabschusses, bei dem durch einen Kampfpiloten der Bundeswehr 164 Zivilisten getötet wurden, untersucht wird. In ausschweifenden Diskussionen werden das Für und Wider, die Alternativen und die moralischen und verfassungsrechtlichen Konsequenzen, die sich aus diesem Handeln ergeben, gegeneinander abgewogen.

Als Experiment und besonderes Schmankerl ist das Publikum am Ende, wenn alle Plädoyers beendet sind, dazu aufgerufen, per Abstimmung selbst über Schuld bzw. Unschuld des Angeklagten zu entscheiden.

Bereits an zahlreichen deutschsprachigen Theatern und auch im Ausland erfolgreich aufgeführt, spielt der Theaterverein Treibhaus vom 21. bis 24. Juni das Stück „Terror“ im Ballenhaussaal in Schongau. Dieses nervenaufreibende, zum Mitfiebern und zum Überdenken der eigenen moralischen Standpunkte anregende Stück ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Karten

gibt es im Vorverkauf in der Büchergalerie in Schongau (Münzstraße 7), in zwei unterschiedlichen Kategorien ab 9 Euro. Der Theaterverein Treibhaus freut sich über zahlreiche Besucher, die sich offen auf das theoretische Gedankenspiel einlassen und eine Anschlussdiskussion nicht scheuen. sn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Behelfsbauwerk vor Freigabe
Lange wurde geschraubt und getestet, jetzt steht der nächste wichtige Schritt im Zuge des Teilneubaus der Echelsbacher Brücke an.
Behelfsbauwerk vor Freigabe
Gut gegraben, schlecht geschlossen
In Wildsteig läuft derzeit der Breitbandausbau der Telekom. Eigentlich eine gute Nachricht, doch im Rathaus ist man mit der Qualität eines Teils der Arbeiten überhaupt …
Gut gegraben, schlecht geschlossen
Schnellere Hilfe im Notfall
Gute Nachrichten für alle Lechrain-Bewohner: Im Notfall kann jetzt der Rettungswagen schneller vor Ort sein. Der neue Standort in Reichling ist jetzt eingeweiht worden.
Schnellere Hilfe im Notfall
VdK-Chefin: Warum sich unser Verband plötzlich nicht mehr vor Mitgliedern retten kann
Jana Krämer, VdK-Chefin der die Landkreise Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen, freut sich über einen Mitgliederboom - dafür fehlen ihr viele Ehrenamtliche. Ein …
VdK-Chefin: Warum sich unser Verband plötzlich nicht mehr vor Mitgliedern retten kann

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.